Cavanaugh – „Time And Materials“ (Album der Woche / Rezension)

Cover des Albums Time And Materials von CavanaughVeröffentlichung: 12. Februar 2016
Web: Open Mike Eagle bei Facebook
Label: Mello Music Group

Das Cavanaugh ist ein Gebäude in Detroit. Darin befinden sich Luxus-Apartments ebenso wie billige, staatliche geförderte Wohnungen für Haushalte mit einem geringem Einkommen. Ein soziales Experiment, das nicht ganz aufgeht. Denn die Bewohner des Hauses können nicht die Kluft überbrücken, die das Geld zwischen ihnen geschaffen hat. Es herrscht schlechte Stimmung im Cavanaugh, auf beiden Seiten. Die einzigen, die das etwas abfedern, sind die Hausmeister des Gebäudes: Open Mike Eagle und Serengeti aus Chicago, Illinois.

Die zwei sind natürlich nicht wirklich in dem Metier aktiv, sie haben sich die Geschichte vom Cavanaugh im fiktiven Ort Detroit, Florida für ihre erste Kollaboration ausgedacht. Auf „Time And Materials“ schlüpfen die Rapper in die Rollen der Hausmeister und werden somit zum allwissenden Erzähler, der die schlechten Vibes aufsaugt und ableitet. Sie geben düstere Szenen wieder: von fleckigen Matratzen, geplatztem Träumen und Bier um Bier an der Bar in der Nachbarschaft. Die Raps von beiden bewegen sich an der Rationalität entlang. Open Mike Eagle und Serengeti erzählen, geben Momentaufnahmen wieder, ohne viel Emotion und Aufheben, manchmal von Aggression angetrieben.

Sie tauschen sich aus hinweg über dunkel-mäandernde Soundkonstrukte geschaffen von Open Mike Eagle. Langsam verzerrte, morphende Synthesizersounds und komprimierte Beats geben den Ton an. Aufgerüttelt werden Tracks wie „Typecast“ und „Lemons“ von Gästen wie Busdriver und Hemlock Ernst, dem derb-flowenden Rap-Alter Ego von Future-Islands-Sänger Samuel Herring. Auf neun Tracks auf der knappen Länge von nur 26 Minuten malen Open Mike Eagle und Serengeti ein tristes Bild. Eine soziale Dystopie gebaut auf straighten Raps, die ins Ohr gehen.

Unter allen Freunden von ByteFM verlosen wir einige Exemplare des Albums. Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Betreff „Cavanaugh“ und seiner/ihrer vollständigen Postanschrift an radio@byte.fm.

Unser Album der Woche – mit freundlicher Unterstützung von Raumfeld.

Raumfeld-Logo

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.