Ab sofort in Hamburg und München: die Januar-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

Jens Friebe gemalt von Helmut Kraus

Ab sofort an vielen Orten in Hamburg und München zu finden: die Januar-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder mit unserem Covermotiv Jens Friebe (Artwork: Helmut Kraus)

Neues Jahr, neuer Konzertfolder! ByteFM gibt es, wie viele bereits wissen, nicht nur zum Hören, sondern auch zum Lesen, Angucken und Anfassen – in Form unseres Konzertfolders, der seit 2016 an vielen Orten in Hamburg und seit einigen Monaten auch in München ausliegt. Vorne ganz groß: Kunst. Und auf der Rückseite jede Menge Konzertempfehlungen für Hamburg bzw. München.

Das Covermotiv in diesem Monat ist der Musiker Jens Friebe. Dieser veröffentlichte im November sein sechstes Album „Fuck Penetration“, auf dem der in Lüdenscheid geborene Künstler Themen wie Drogen, Sexualität und das Œuvre von J.R.R. Tolkien in gewohnt wilden Assoziationsketten verarbeitet. Die musikalische Sprache des Jens Friebe ist dabei genauso vielschichtig wie seine Texte, zwischen Deutsch und Englisch wechselnd, ausgeschmückt mit Dialekten aus Glam-Rock, Chanson, NDW, Punk und Pop. Für unseren Folder wurde er vom Berliner Künstler Helmut Kraus gemalt.

Erst kürzlich hat uns Jens Friebe im ByteFM Mixtape einen Einblick in seine Lieblingsmusik gewährt und damit den perfekten Soundtrack für die Feiertage geliefert. Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können die Sendung vom 25. Dezember 2018 in unserem Archiv nachhören.

Den Folder „Kunst und Konzerte“ bringen wir gemeinsam mit unseren Partnern fritz-kola und Jever Live heraus. Danke für die Unterstützung!

Hier seht Ihr das komplette Motiv:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Jens Friebe – „Wir sind schön“ (Rezension)
    Kritisch ohne destruktiv zu sein, hoffnungsvoll ohne pathetisch zu sein – das sind die großen Qualitäten im Songwriting von Jens Friebe. Auch auf „Wir sind schön“, dem neuen Album des Berliner Musikers, befindet unser Autor Conor Körber....
  • „Fuck Penetration“: Jens Friebe kündigt neues Album an
    Queere und straighte Sexualität, Drogen, „Bizarro-Schlager“ und „Der Herr der Ringe“: Das neue Album von Jens Friebe wird ein bunter Blumenstrauß. Hört Euch die Vorabsingle „Only Because You‘re Jealous Doesn‘t Mean You‘re In Love“ hier an....
  • Foto von Jens Friebe, der mit „Wir sind schön“ sein neuntes Album herausbringt.
    Mit „Wir sind schön“ kündigt Jens Friebe sein neuntes Album an, das sich gegen Nihilismus richtet. Mit der Single „Frei“ gibt es jetzt den ersten Vorgeschmack auf die Platte zu hören....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.