Björk und Rosalía veröffentlichen Protest-Song gegen industrielle Fischzucht

Fotos von Björk und Rosalía, die einen gemeinsamen Protest-Song aufgenommen haben

Unterstützen Proteste gegen Lachsfarmen in Island: Björk & Rosalía (Fotos: Vidar Logi / Erika Kamano)

Björk und Rosalía haben einen gemeinsamen Song aufgenommen. Ein unbetiteltes A-cappella-Stück, mit dem die Künstlerinnen einen guten Zweck unterstützen wollen. Die Absicht dahinter ist ökologischer Natur. Mit den Einnahmen durch das Lied soll der Kampf gegen den Bau einer neuen Fischfarm im isländischen Fjord Seyðisfjörður unterstützt werden. Björk rührt auch auf anderen Kanälen die Werbetrommel für eine entsprechende Protestveranstaltung am Wochenende: „Wir sehen uns beim Protest am Samstag“, heißt es derzeit in ihrem Facebook-Profil.

Die Aufzucht von Lachsen in Fischfarmen steht schon länger in der Kritik. Die Haltung auf kleinem Raum geht mit schweren Strapazen für die Tiere einher und schädigt zudem die marinen Ökosysteme. Hier gibt es einen Auszug aus dem Stück zu hören, das später in diesem Monat offiziell erscheinen soll:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.