Iron & Wine – „Kiss Each Other Clean“ (Album der Woche)

"Cover

Iron & Wine – „Kiss Each Other Clean“ (4AD)

Wenn es sich zum Mitsummen eignet, dann ist es ein gutes Lied.

Heutzutage komponierten die Leute oftmals Klangflächen, etwa mit der Gitarre, und den Gesangspart legten sie einfach irgendwie drüber, manchmal bestehe er gerade mal aus zwei Noten. Das findet der amerikanische Singer und Songwriter Sam Beam, besser bekannt als Iron & Wine, und das passt ihm nicht. Denn mitsummen könne man dabei nicht. In den 50ern und 60ern, ja, da konnte man noch mitsummen. Deshalb seien Songs wie „My Girl“ von den Temptations auch immer noch so populär. Solche Melodien bleiben einfach im Kopf.

Nach den 50ern und 60ern klingt das fünfte reguläre Album nicht besonders, abgesehen von gelegentlichen Do-Woops. Den Sinn für schöne Melodien kann man Beam jedoch nicht absprechen. Auf „Kiss Each Other Clean“ experimentiert der 36-jährige Amerikaner mit Hörnern, einem Clavinet, und offensiv eingesetzten Synthezisern. Ein lohnenswertes Unterfangen, denn bei einer reinen Akustikbesetzung wären die Lieder doch recht erwartbar geraten.

Die Songs auf dem neuen Album behandelten alle die gleichen, die wichtigen Themen, sagt Beam, es gehe um Liebe, Gott, die eigene Sterblichkeit. „Für manche Leute sind das schwierige Themen, aber die Songs reichen Dir die bittere Medizin mit einem Löffel Zucker.“ Zehn Lieder versammelt Beam, eine Textzeile aus dem letzten brachte es zum Albumtitel, weil sie gleichzeitig das Schöne und das Schlechte transportiert. „’Kiss Each Other Clean’ bedeutet zwar, dass man dreckig ist, aber man macht etwas Gutes draus.“

Das ByteFM Album der Woche – mit freundlicher Unterstützung von Panasonic.

Jeden Tag spielen wir im ByteFM Magazin zwischen 15 und 17 Uhr einen Song aus unserem Album der Woche. Achtung: Im neuen Jahr läuft das ByteFM Magazin am Abend nicht nur einmal in der Woche, sondern gleich dreimal: montags, mittwochs und freitags. Dann jeweils ab 19 Uhr und garantiert auch einem Song aus dem Album der Woche. Die ausführliche Hörprobe folgt am Freitag ab 13 Uhr in Neuland – der Sendung mit den neuen Platten.

Veröffentlichung: 21.Januar 2011
Label: 4AD

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.