Byte Session #14: John Grant

John Grant hat uns einen Besuch im Studio abgestattet. Neben einem schwer sympathischen Interview gab es auch zwei Songs des ehemaligen Frontmanns der leider ewig unterschätzten The Czars zu hören, die Ihr hier nochmals nachhören könnt.

Das Solo-Debüt des perfekt Deutsch sprechenden Grant entstand unter tatkräftiger Mithilfe von Midlake, die ihn, der schon mit dem Musikerdasein abgeschlossen hatte, doch noch zum Weitermachen überreden konnten und bei den Aufnahmen zu „Queen Of Denmark“ unterstützten. Heraus kam dabei eine wunderschöne, herbstliche Platte, von der ihr hier die Akustikversion des Songs „Where Dreams Go To Die“ hören könnt, sowie das schon etwas ältere „Drug“.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Pressefoto von Kenny und Hayden Miles alias Wayne Graham
    Kenny Miles von der US-amerikanischen Folk-Rock-Band Wayne Graham hat uns im ByteFM Magazin besucht und live in unserem Treppenhaus seinen Song „How Long Will You Be In Town?“ performt....
  • Foto des isländischen Projekts GusGus
    Beim isländischen Electro-Pop-Kollektiv GusGus verschwimmen die Grenzen zwischen Theater und Konzert, Techno und Pop. Wir verlosen Gästelistenplätze! ...
  • Foto von John Grant
    Von der Liebe zu verschiedensten Sprachen, Nina Hagen und unbeugsamen Optimismus spricht in dieser Folge der US-amerikanische Musiker John Grant....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.