Neue Suicide-Compilation „Surrender: A Collection“ angekündigt

Bild der Band Suicide, deren Compilation „Surrender: A Collection“ Stücke aus der gesamten Schaffenszeit der Band enthalten wird.

Waren musikalische Vorbilder für viele Punk- und Synth-Pop-Bands: Suicide (Foto: Jeremy Gilbert, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons)

Mit „Surrender: A Collection“ wurde eine neue Suicide-Compilation angekündigt, die Songs aus der gesamten Schaffenszeit der Band enthalten wird. Neben neu gemasterten Stücken ist darauf auf bislang unveröffentlichtes Material zu finden. Als kleinen Vorgeschmack gibt es die ursprüngliche Fassung des Songs „Frankie Teardrop“ zu hören, die auch als Musikvideo erschienen ist. Der Track hat andere Lyrics als das 1977 erschienene Original.

Die Liner-Notes zur Compilation stammen von Henry Rollins. „Diese Sammlung von Songs ist weder ein ‚Best Of‘ noch eine ‚endgültige‘ Compilation mit allem, was man kennen muss“, so Rollins. „Sie ist eine Einführung, die Dich hoffentlich überzeugen wird, die Alben zu erkunden.“

Martin Reverby und Alan Vega hatten Suicide 1970 gegründet und waren bis 2016 aktiv. Das Proto-Punk-Duo hatte zwar selbst nur mäßigen kommerziellen Erfolg, gilt aber als wichtige Einflussgröße für zahlreiche Bands und Künstler*innen nach ihnen. Vega starb 2016 im Alter von 78 Jahren. Seitdem sind einige Platten posthum erschienen, darunter „It“ (2017) sowie die Alben „Mutator“ und „After Dark“ (beide 2021). Mit „Invasion B/W Murder One“ erscheint außerdem ein weiteres Werk Vegas am 25. Februar 2022 via Sacred Bones.

Artwork der Compilation Suicide – „Surrender: A Collection“

Suicide – „Surrender: A Collection“ (Mute/BMG)

Die Tracklist:

1. „Dominic Christ“
2. „Diamonds, Fur Coat, Champagne“
3. „Harlem“
4. „Rocket USA“
5. „Cheree“
6. „Dream Baby Dream“
7. „Touch Me“
8. „Ghost Rider“
9. „Mr. Ray“
10. „Surrender“
11. „Why Be Blue?“
12. „Wrong Decisions“
13. „Dachau, Disney, Disco“
14. „Radiation“
15. „Girl“ (Unreleased Version)
16. „Frankie Teardrop“ (First Version)

„Surrender: A Collection“ erscheint am 25. März 2022 via Mute/BMG. Hier könnt Ihr Euch das Video zur ursprünglichen Fassung von „Frankie Teardrop“ ansehen:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.