Ruhestörung: Kuoko

„I’m a D.I.Y. super machine“, das singt Kuoko in ihrem Song „Crisis Queen“. Über die Jahre hat sich die Hamburger Musikerin das Schreiben und Produzieren ihrer Songs in Eigenregie beigebracht und kreiert seit 2015 ihren ganz eigenen Sound. Eine Kombination aus Elektro-Pop mit Einflüssen diverser Genres wie French House und Drum ’n’ Bass. Wie sahen aber ihre musikalischen Anfänge aus? Was hat eine Londoner Hausbesetzung mit ihrer musikalischen Laufbahn zu tun? Und welche Charaktereigenschaften begünstigen autodidaktisches Lernen? Das erfahrt Ihr in dieser Folge.

"Die Hamburger Musikerin Kuoko (Fotos: Marf Mabo Resech)

Die Hamburger Musikerin Kuoko (Fotos: Marf Mabo Resech)

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.