Folk mit 80s-Synths: „Nothing To Declare“ von MGMT

Pressebild von MGMT, deren Song „Nothing To Declare“ heute unser Track des Tages ist.

Hatten eigentlich schon immer Folk- und Psych-Einflüsse: MGMT (Foto: Jonah Freeman)

Ganz leisetreterisch geben sich MGMT auf ihrer Single „Nothing To Declare“. Zwei fingergepickte Gitarren spielen folkig-flockig miteinander herum, dazu gesellen sich eine Kickdrum und eine Slide-Gitarre. Ganz organisch fügen sich ein paar Synthies ein, als hätten 1980er-Jahre-Keyboards schon seit Jahrhunderten neben Banjos und Wandergitarren auf die Veranden des US-amerikanischen Hinterlandes gehört. Nun leben MGMT zwar in New York, doch sowohl Andrew VanWyngarden als auch Ben Goldwasser stammen ursprünglich aus dem Mittleren Westen. Vielleicht erklärt diese Prägung die Mühelosigkeit, mit der die beiden das in ihrer Diskografie eher ungewohnte Americana-Terrain betreten. Vielleicht sind sie auch nur technisch versiert, neugierig und inspiriert. Vor allem neugierig und inspiriert, wenn es nach der Band geht. Denn Goldwasser, der hier die Saiten zupft, ist nach eigener Einschätzung „überhaupt kein Gitarrist“. Vielmehr habe er einen „beschissenen Gitarrenstil“, der aber „manchmal in bestimmten Situationen funktioniert“.

Wenngleich sich der folkige Ausflug im Gesamtwerk des Duos ungewöhnlich ausnimmt, waren MGMT stilistisch eigentlich stets ziemlich eklektisch. Dass die Psych- und Lo-Fi-Vibes viele Fans verstörten, lag vielleicht einfach daran, dass sich die Band zu früh eine zu große Fanbase erschlossen hatte. Ihr Debütalbum „Oracular Spectacular“ enthielt 2007 nämlich gleich ihre drei größten Hits. Denn „Kids“, „Time To Pretend“ und „Electric Feel“ waren nicht nur frisch, sondern auch so eingängig, dass sie ohne Weiteres auch für den Pop-Mainstream anschlussfähig waren. Doch zwischen diesen Bangern fanden sich auch 60s-Psych-Perlen, die zum „Elephant-6“-Kollektiv gepasst hätten. Und vor diesem Hintergrund ist die neue Single eigentlich eine ganz klassische MGMT-Nummer, als vielleicht eingängigste Ballade des Duos.

Das Album „Loss Of Life“ von MGMT erscheint am 23. Februar 2024 auf dem Label Mom+Pop Music. Heute ist der vorab als Single ausgekoppelte Song „Nothing To Declare“ daraus unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.