Bad Hammer – „Ghost“ (Videopremiere)

Foto von Bad Hammer

Bad Hammer (Foto: Chris Filippini)

Ein Kammerspiel in vier Minuten. Das ist, was das Berliner Duo Bad Hammer mit ihrem neuen Musikvideo „Ghost“ aufführen. Der Clip zeigt eine illustre Dinner-Runde, die langsam aber sicher aus den Fugen gerät. Denn hinter den Hummer-Gedecken, Tarotkarten und mit Champagner gefüllten Kristallgläsern lauern Ungerechtigkeiten, Verletzungen und Intrigen. Zumindest wirkt es so. Bad Hammer, die bei dem Video auch Regie führten, zeigen nur die Fassade, die waren Emotionen bleiben unausgesprochen.

Die Band konterkariert diese subtile Spannung mit anschmiegsamen Dream-Pop. Die strahlenden Synthesizer, die langsam tänzelnde E-Gitarre und die dunkle Klangfarbe der Simme von Lisa Klinkhammer wecken wohlige Erinnerungen an die Traummusik von Beach House. Doch genau wie im Video lauern auch in der Musik versteckte Abgründe: Im Refrain bricht Klinkhammers schwere Stimme kurz ein – und lässt genau die richtige Menge Dunkelheit herein.

„Ghost“ ist die zweite Single von „Extended Play“, der Debüt-EP von Bad Hammer, die am 29. März auf Italian Island und Doom Chakra Tapes erscheinen wird. Das dazugehörige Musikvideo feiert heute Premiere bei ByteFM. Hört und seht Euch „Ghost“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.