Clipping kündigen neues Album an und veröffentlichen den Song „Nothing Is Safe“

Foto von Clipping

Clipping

Daveed Diggs, Wiliam Hutson und Jonathan Snipes alias Clipping öffnen die Pforten zu verstörenden Welten. Das experimentelle HipHop-Trio aus Los Angeles beschreibt seine Musik als „Partymusik für den Club, den man besser nicht besucht hätte“ oder „die Straßen, in denen man sich nicht sicher fühlt“. Gemeinsames Proben gehört nicht zu ihren Prioritäten. Eher interessieren sie sich für das Unvorhersehbare im künstlerischen Schaffen. Und für Science Fiction. So erzählte ihr zweites Album „Splendor & Misery“ von 2016 eine afrofuturistische Weltraumgeschichte.

Heute hat das Trio sein drittes Album „There Existed An Addiction To Blood“ angekündigt. Inspiriert waren sie diesmal von Künstlern wie Gravediggaz und Brotha Lynch Hung, aber auch vom Southern-Rap. Die erste Single „Nothing Is Safe“ spiegelt diesen stilistischen Kontext wider. Der Song zeichnet ein düsteres Trap-Szenario. Experimentelle Subversion und Horrorvisionen fließen ineinander.

„There Existed An Addiction To Blood“ soll im Oktober auf SubPop erscheinen. Hört und seht Euch „Nothing Is Safe“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

A Tribe Called Quest – „Check The Rhime“ Heute vor drei Jahren starb Phife Dawg, einer der MCs von A Tribe Called Quest. „Check The Rhime“ ist unser Track des Tages.
Freddie Gibbs & Madlib – „Bandana“ (Album der Woche) Die Geschichte des HipHop ist gespickt mit ungleichen Duos. Eines von ihnen: Freddie Gibbs und Madlib. Auf ihrem zweiten gemeinsamen Album werfen sie sich nicht einfach nur die Bälle zu – sie jonglieren und tanzen dabei Pirouetten umeinander.
Kinderzimmer Productions – „Todesverachtung To Go“ (Album der Woche) Neues Material für Fans von Proseminar-Battlerap-Cyphern: „Todesverachtung To Go“, das Comeback von Kinderzimmer Productions, ist unser ByteFM Album der Woche.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.