Sub-Pop-Newcomer Yuno: neuer Song „No Going Back“

Yuno – „No Going Back“

Unbeschwerter Newcomer aus Jacksonville, Florida: Yuno

Ishmael Butler ist ein Mann mit Geschmack. Als Frontmann der bewusstseinserweiternden Rap-Crews Shabazz Palaces und Digable Planets ist er für einige der interessantesten HipHop-Alben der letzten 25 Jahre verantwortlich. Das weiß auch das einflussreiche US-amerikanische Label Sub Pop, das ihn seit einiger Zeit auch als A&R-Manager beschäftigt. Mit einem neuen Signing hat Butler nun erneut seinen Geschmack bewiesen – und zwar mit Yuno, einem der vielversprechendsten R&B-Newcomer des Jahres.

Der aus Jacksonville, Florida, stammende Yuno ist ein wahrer DIY-Multitasker: Er spielt nicht nur alle Instrumente selber in seinem Heim-Studio ein, sondern ist auch sein eigener Produzent. Außerdem dreht er die Musikvideos in Eigenregie, sogar die Pressefotos macht er selbst.

Dass bei all dem Kontrollzwang auch noch sehr gute Musik herauskommt, zeigt Yunos Debüt-Single „No Going Back“. Über einer weichen Bassline und Synth-Tupfern breitet er seine warme Kopfstimme aus. Die Kombination aus dem deutlich im HipHop verwurzelten Beat und Yunos Gespür für R&B-Melodien ergibt leichtfüßige, unwiderstehliche Musik. Und am Ende schüttelt Yuno sogar ein dezentes Gitarrensolo aus dem Ärmel.

Schaut Euch das Video zu „No Going Back“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.