Tora – „Paramount“ (Videopremiere)

Foto von Tora

Tora

„Paramount“, das neue Musikvideo der australischen Indie-Pop-Band Tora, beginnt mit einer weißen Wand. Kein besonders aufregender Start. Doch dann zoomt die Kamera langsam nach hinten und offenbart eine luxuriöse Villa, in der die vier Band-Mitglieder ihr legeres Unwesen treiben. Sie fläzen sich auf Stühlen. Lesen Zeitung im Morgenmantel. Flanieren auf Luftmatratzen. Und pokern abends in Mafiosi-Anzügen. Alles nicht besonders aufregend, aber durch und durch stilvoll – und auf seine eigene Art und Weise hypnotisierend.

Genauso funktioniert auch die Musik von Tora. Wozu das Rad neu erfinden, wenn man es auch einfach auf Hochglanz polieren kann? Ihre Musik plätschert unbeschwert aus den Boxen, ist dabei aber hochfokussiert und hochgradig detailverliebt. Kein Ton wird dem Zufall überlassen, jeder Hi-Hat-Schlag hat seine genaue Funktion.

„Can‘t Buy The Mood“, das zweite Album von Tora erscheint am 9. August auf Eighty Days Records. Das Video zu „Paramount“ feiert heute Premiere bei ByteFM. Seht es Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Lee Fields – „You’re What’s Needed In My Life“ (Videopremiere) Ein Atelier. Sieben KünstlerInnen. Sieben Porträts. Ein Thema: Das Antlitz von Lee Fields. Für sein neues Musikvideo ließ sich der US-amerikanische Soul-Sänger von sieben verschiedenen New YorkerInnen abbilden.
L’Impératrice – „Some Paradise“ (Videopremiere) Die Disco-HerrscherInnen L'Impératrice regieren mit knochentrockenen Grooves und messerscharfen Funk-Gitarren. Das neue, psychedelische Musikvideo von der französischen Band feiert heute Premiere bei ByteFM.
Bad Hammer – „Ghost“ (Videopremiere) Unterm Hummergedeck lauern Intrigen: Das neue Video des Berliner Dream-Pop-Duos Bad Hammer ist ein Dinner-Kammerspiel in vier Minuten.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.