Black Midi – „Talking Heads“

Foto von Black Midi

Black Midi

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Black Midi grooven nicht. Sie zappeln. Sie torkeln. Sie winden sich. Und immer wenn man sicher ist, so etwas wie einen Halt gefunden zu haben, reißen sie ihn unter den Füßen weg. Das Quartett gilt zur Zeit als meistgehypte Band Londons – und hört man das nervenzerfetzende Math-Rock-Ballett, dass sie in ihrer neuen Single „Talking Heads“ entfalten, versteht man schnell warum. Der Song beginnt mit nervöser Art-Rock-Tänzelei, nicht weit entfernt von der namensgebenden Band aus New York – mutiert aber binnen Sekunden in ein hyperaktives und doch irgendwie elegantes Post-Punk-Massaker.

„Talking Heads“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

David Byrne – „Independence Day“ Heute ist in den USA „Independence Day“. In seinem gleichnamigen Cumbia-Stück wünschte sich Talking Head David Byrne vor 30 Jahren, dass Nord- und Südamerika gleichberechtigt sein würden.
John Moods tanzt zwischen Stevie Wonder und Talking Heads „I Wanted You“ ist leichtfüßiger Clavinet-Funk, mit dem Jonathan Jarzyna alias John Moods die Wartezeit bis zum nächsten Album überbrückt. Hört Euch den neuen Song des Fenster-Mitglieds hier an.
Skepta – „No Sleep“ Skepta kann nicht schlafen. Auf „No Sleep“ beschreibt er das hektische Leben in einer vom Kapitalismus beherrschten Metropole. Laut Verstärker-CEO Dirk Böhme ist es einer der Sommerhits 2019 – welche Songs er noch empfiehlt, hört Ihr um 20 Uhr auf ByteFM.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.