David Bowie – „The Man Who Sold The World“

Foto von David Bowie

David Bowie (Foto: Andy Kent)

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

1969 begann eine der fruchtbarsten Zusammenarbeiten der Pop-Musik: In diesem Jahr produzierte Tony Visconti zum ersten Mal Musik von David Bowie. Der New Yorker Studio-Zauberer und die britische Pop-Ikone arbeiteten zuerst auf Bowies selbtsbetiteltem Debütalbum zusammen. Ein Arbeitsverhältnis, das bis zu Bowies Tod im Jahr 2016 andauern sollte. Auf „David Bowie“ teilte Visconti sich noch die Produzenten-Stelle mit Gus Dudgeon, der 1970 erschienene Nachfolger „The Man Who Sold The World“ wurde die erste LP, die er im Alleingang produzierte. Es war auch das erste Album, auf dem Bowie seine chamäleonartige Wandelbarkeit in voller Pracht demonstrierte – von hartem Glam-Rock bis zum mit subtilen Samba-Rhythmen untermalten Folk-Rock des Titeltracks.

Tony Visconti wird heute 75 Jahre alt. „The Man Who Sold The World“ – auf dem Visconti auch den E-Bass spielte – ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Dinner für zwei: Lucky Daye mit „How Much Can A Heart Take“
    „How Much Can A Heart Take“ von Lucky Daye feat. Yebba von der EP „Table For Two“ ist ein sanfter, selbstbewusster R&B-Groover. Unser Track des Tages!...
  • Bild von Neneh Cherry
    „Natural Skin Deep“, das pulsierende Highlight vom aktuellen Album von Neneh Cherry, wurde mit einem neuen Musikvideo versehen. Unser Track des Tages. ...
  • Städel Mixtape bei ByteFM
    Im Städel Mixtape wird ab sofort regelmäßig ein Kunstwerk aus der Sammlung des Städel Museums in Frankfurt am Main mit einem Soundtrack versehen. Die erste Ausgabe hört Ihr am 15. Juni um 12 Uhr....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.