DeJ Loaf mit neuer Platte und eigenem Label: „Cross That Line“

Foto der Detroiter Rapperin DeJ Loaf, deren Song „Cross That Line“ heute unser Track des Tages ist.

DeJ Loaf (Foto: Eddy James Rissling für The Come Up Show, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons)

„Cross That Line“: Die Detroiter HipHop-Künstlerin Deja Trimble alias DeJ Loaf hat mit ihrem neuen Album eine Grenze überschritten. Wenn nicht gleich mehrere. Denn „Sell Sole II“ ist nicht nur Trimbles neues Album, sondern ihr erster regulärer Longplayer. Eine Veröffentlichung, auf die nicht nur Fans sehnlichst gewartet haben, sondern auch die Rapperin selbst. Seit 2014 veröffentlicht sie als DeJ Loaf HipHop-Tracks mit einer ziemlich eigenen Atmosphäre. Denn egal, ob ihre Songs traurig oder zornig sind, fröhlich oder angeberisch – immer schwingt eine gewisse Melancholie mit.

Eigentlich hatte DeJ Loafs Karriere vielversprechend angefangen. Als der kanadische Rapper Drake Mitte der 2010er-Jahre einen ihrer Songs zitierte, wurde sie von einer Lokalgröße zu einer Künstlerin mit weltweiter Publikumsaufmerksamkeit. Und auch einen Major-Deal bescherte ihr das ganze. Doch das heiß erwartete Album ließ auf sich warten. Es kamen eine Handvoll Singles und EPs heraus, aber DeJ Loaf bekam vom Label keinen Album-Release-Termin. Im vergangenen Jahr platzte Deja Trimble die Hutschnur, sie brach mit dem Label und beschloss, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Und so kommt „Sell Sole II“ über das künstlerinneneigene Label Yellow World heraus. „Cross That Line“ mag vielleicht der am besten bouncende Track davon sein, aber das Album bildet noch viel mehr Facetten der Künstlerin ab. Das Warten hat sich gelohnt.

Das Album „Sell Sole II“ von DeJ Loaf ist bei Yellow World/BMG erschienen. Der Track „Cross That Line“ davon ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.