„Rendezvous“: Gaddafi Gals finden coole Sounds in Billo-Synths

Pressebild des Berliner Trios Gaddafi Gals, dessen Song „Rendezvous“ heute unser Track des Tages ist.

Gaddafi Gals veröffentlichen im September 2022 ihr zweites Album „Romeo Must Die“ (Foto: Marcel Moos)

Unser heutiger Track des Tages „Rendezvous“ ist eine Vorabsingle aus dem zweiten Album der Alternative-R&B-Band Gaddafi Gals. „Romeo Must Die“ erscheint Ende September 2022 und ist der Nachfolger des Debüt-Langspielers „Temple“ aus dem Jahr 2019. Bereits kurz nach dessen Release begann das Trio die Arbeit an der zweiten LP, die sie nach langem Feilen und ein paar Unterbrechungen durch Solounternehmungen endlich fertiggestellt haben. Im quasi unmittelbaren Anschluss an die Tour zum „Temple“-Album erstellten Ebow, Nalan und Walter P99 Arkestra die ersten Songskizzen für „Romeo Must Die“. Doch trotz überbordender Kreativität ließen sie sich mit den neuen Songs Zeit und steckten überschüssige Energie in andere Projekte. Doch auch für diese arbeiteten sie zum Teil eng zusammen.

Sowohl zu Ebows HipHop-Album „Canê“ als auch zu Nalans R&B-Longplay-Debüt „I’m Good. The Crying Tape“ trug Walter P99 Arkestra als Produzent bei. Und vielleicht ist es auch diese genreübergreifende Kooperation, durch die Gaddafi Gals zu einem noch eigenständigeren Sound gefunden haben. Denn während „Temple“ noch deutliche Spuren von Phonk und US-Südstaaten-Rap zeigte, stellt sich die Produktion verstärkt in den Dienst der Songstruktur. Schon „Bye Bye“, die erste Single, zeigte sich atmosphärisch dichter und zugleich cleverer arrangiert als ältere Songs. Beinahe noch poppiger kommt unser Track des Tages daher. Zugleich experimentell und melodiös spannt der Song einen Bogen von 90er-Timbaland-Tracks zu aktuellen Avantgarde-Produktionen. Die Suche nach ihrem eigenen Sound führte Gaddafi Gals mitunter über seltsame Pfade. So benutzte Walter P99 Arkestra mit Wonne als billig klingend verschriene Synthies. Das ästhetische Wagnis hat sich gelohnt.

Das Album „Romeo Must Die“ von Gaddafi Gals erscheint am 30. September 2022 auf dem Label 3-Headed Monster Posse. Der vorab als Single daraus ausgekoppelte Song „Rendezvous“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.