Sommer-Slow-Jam: „Falling Or Flying“ von Jorja Smith

Jorja Smith auf dem Cover ihres Albums „Falling Or Flying“, dessen Titeltrack heute unser Track des Tages ist.

Jorja Smith auf dem Cover ihres kommenden Albums „Falling Or Flying“

„Falling Or Flying“ ist der Titelsong des zweiten Langspielers von Jorja Smith. Als die britische Sängerin und Songschreiberin aus Walsall in den englischen West Midlands 2018 ihr Debütalbum „Lost & Found“ herausbrachte, gelang ihr damit auf Anhieb ein Top-3-Erfolg. Natürlich hatte die Künstlerin, die nach London zog, um sich ihrer Karriere zu widmen, sobald sie volljährig war, den Erfolg vollkommen verdient. Denn das Songwriting war stark und die Produktion ungewöhnlich und zugleich unaufdringlich. Doch im Verhältnis dazu, was noch von ihr kommen sollte, nimmt sich das Debüt heute vergleichsweise handzahm oder zumindest konventionell aus. Als 19-Jährige hatte Smith in weiser Voraussicht ihr eigenes Label Famm gegründet. Darauf veröffentlicht sie bis heute und bewahrt sich damit ihre künstlerische Freiheit.

Heute fallen Stilbrüche in Smiths Diskografie gar nicht mehr sonderlich auf, so alltäglich sind sie geworden. Selbst ist sie eben nicht nur mit R&B und Soul aufgewachsen, sondern auch mit Punk, Reggae und HipHop. Diese Palette hat sie über die Jahre erweitert und schafft es dennoch, konsistent nach Jorja Smith zu klingen. In ihrer Single „All Of This“ etwa schuf Smith mit dem ghanaischen Afropop-Produzenten GuiltyBeatz ein betörendes Amapiano-R&B-Crossover. Die Single „Little Things“ vom kommenden Album wiederum bot Club-Anknüpfungspunkte. Zum Beispiel für die Produzentin Nia Archives, die den Song kongenial in ein Jungle-Gewand verpackte. Die Nachfolgerin „Go Go Go“ hingegen war ein lupenreiner Rocksong. Weniger leicht lässt sich unser langsam groovender Track des Tages einordnen. Ein reggaebeeinflusster 80s-R&B-Slow-Jam im adäquaten Tempo für heiße und schwüle Sommertage.

Das Album „Falling Or Flying“ von Jorja Smith erscheint am 29. September 2023 auf dem Label Famm. Sein vorab als Single ausgekoppelter Titelsong ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.