Nia Archives

Nia Archives Nia Archives ist eine britische Jungle-Produzentin

Nia Archives ist eine britische Produzentin, Sängerin und Songwriterin, die im nordenglischen Leeds aufgewachsen und mittlerweile in London ansässig ist. Ihre Debüt-EP „Headz Gone West“ ist im Jahr 2021 über Hijinxx erschienen. 

Obwohl Nia Archives Anfang des aktuellen Jahrtausends geboren wurde und die 90er somit nicht miterlebt hat, ist der Rave-Sound der frühen bis mittleren 90s ein wesentlicher Bestandteil ihrer musikalischen Welt. Vor allem Jungle und Drum & Bass haben es ihr in dieser Hinsicht angetan. Aber auch UK-Garage und verschiedene Richtungen, die in der jamaikanischen Community von Großbritannien eine Rolle spielen, finden sich in ihren Tracks wieder. Gesanglich wiederum setzt die Musikerin auf einen entspannt souligen Stil. Inspiration dafür findet sie bei Künstlerinnen wie Erykah Badu, Lauryn Hill und Nina Simone. Geboren und aufgewachsen ist Nia Archives als Tochter einer jamaikanischen Familie in Leeds. Das Produktionshandwerk lernte sie ab dem Jahr 2017 im Rahmen eines Förderprogramms für junge Producerinnen beim Label V Recordings – Mitte der 90er eine der angesagtesten Adressen für Bassmusik mit schnellen Beats. 

Nia Archives' 2021 erschienene Debüt-EP „Headz Gone West“ brachte ihr schnell die Aufmerksamkeit diverser einschlägiger Medien ein. 2022 legte die Künstlerin mit der EP „Forbidden Feelingz“ nach, für die sie wiederum positive Kritiken erhielt.



Nia Archives im Programm von ByteFM:

Jungle und Lo-Fi-Pop: „Headz Gone West“ von Nia Archives

(17.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jungle und Lo-Fi-Pop: „Headz Gone West“ von Nia Archives
Nia Archives „Headz Gone West“ ist der Titeltrack der bald erscheinenden EP der britischen Produzentin Nia Archives. Anfang des aktuellen Jahrtausends geboren, hat die Londonerin die 90er-Jahre gar nicht miterlebt. // Aber auch UK-Garage und verschiedene Richtungen, die in der jamaikanischen Community von Großbritannien eine Rolle spielen, finden sich in ihren Tracks wieder. Gesanglich wiederum bewegt sich Nia Archives ungefähr in der gleichen entspannt souligen Umlaufbahn wie Greentea Peng. Oder, wenn man einen klassischen 90er-Act zum Vergleich heranziehen möchte: Nicolette. // Oder, wenn man einen klassischen 90er-Act zum Vergleich heranziehen möchte: Nicolette. Gelernt hat Nia Archives das Produktionshandwerk an einem der besten Orte, die man sich für eine Produzentin mit Jungle-Affinität vorstellen kann. // Nun hört man in Jungle, Drum & Bass und zu einem guten Teil auch UK-Garage eher funktionale Tracks: Tanzflächenfutter. Bei Nia Archives steht eher das Songformat im Vordergrund. Was ja auch viel zeitgemäßer ist, wenn die Tanzflächen ohnehin brach liegen. // Stücke wie unser Track des Tages würden dort aber trotzdem auch funktionieren. Die EP „Headz Gone West“ von Nia Archives erscheint am 29. April 2021 auf dem Label Hijinxx. Das vorab als Single ausgekoppelte Titelstück davon ist heute unser Track des Tages.

Jungle mit Columbo-Sample „Forbidden Feelingz“ von Nia Archives

(22.03.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jungle mit Columbo-Sample „Forbidden Feelingz“ von Nia Archives
Die Jungle-Produzentin Nia Archives hat in dem Titeltrack ihrer EP „Forbidden Feelingz“ ein Columbo-Sample (Bild: Cover der EP „„Forbidden Feelingz“) Ein Sprachsample aus der US-Krimiserie „Columbo“ durchzieht den Track „Forbidden Feelingz“ von Nia Archives. // Die Jungle-Produzentin Nia Archives hat in dem Titeltrack ihrer EP „Forbidden Feelingz“ ein Columbo-Sample (Bild: Cover der EP „„Forbidden Feelingz“) Ein Sprachsample aus der US-Krimiserie „Columbo“ durchzieht den Track „Forbidden Feelingz“ von Nia Archives. Er ist das Titelstück der zweiten EP der britischen Jungle-Produzentin. Als Nia Archives 2021 ihre erste Werkschau „Headz Gone West“ herausbrachte, hatten ihre Stücke noch einen anderen Vibe. // Vielleicht nicht gleich so nett wie die Songs der Bedroom-Produzentin PinkPantheress. Dafür ist Nia Archives dann doch ein wenig zu tief drin im Gewebe des Jungle-Kontinuums. Aber gegenüber „Headz Gone West“ klingen die neuen Stücke der Londoner Junglistin gewagter. // Alleine schon das Cover der „Forbidden-Feelingz“-EP verrät viel darüber, was Nia Archives wichtig ist. Es ist eine Collage aus Postern, Fotos und Aufklebern von Menschen und Dingen, die Nia Archives inspiriert haben. Oder von denen sie findet, dass sie mehr Aufmerksamkeit verdient haben. // Denn heute ist die Szene zu Nia Archives' Leidwesen männlich-heterosexuell-weiß dominiert. Weit entfernt von den Reggae-Soundsystem-Wurzeln einer einst diversen Community. Die EP „Forbidden Feelingz“ von Nia Archives ist auf dem Label Hijinxx erschienen.

„18 & Over“: Jungle mit Reggae-Sample von Nia Archives

(01.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„18 & Over“: Jungle mit Reggae-Sample von Nia Archives
Nia Archives setzt auf ihrer neuen Single ein altes Dancehall-Stück in einen Jungle-Kontext Für ihre neue Single „18 & Over“ brauchte die britische Jungle-Produzentin Nia Archives ein besonderes Video. // Um dieses Vorhaben umzusetzen, holte sie die Nordlondoner Rapperin und Regisseurin Taliable für die Visuals mit ins Boot. Adäquate Bebilderung ihres Stückes bedeutet für Nia Archives nicht eine einzigartige Kunstfilm-Erzählung. Im Gegenteil: Sie lässt sich bei alltäglichen Aktivitäten begleiten, raucht eine Zigarette, trifft beim Radfahren einen Kumpel und die beiden starten zwischen Lagerhallen einen spontanen Mini-Rave. // Und zum eigentlichen Star des Clips wird das Soundsystem, während es seinen Zauber entfaltet. Das Soundsystem ist für Nia Archives kein neues Motiv. Immer wieder findet man in ihrer Musik Verweise auf die Soundsystem-Kultur. Denn das ist nicht nur ihre Szene, sondern hat auch auf mehreren Ebenen persönliche und historische Bedeutung: Die Partys mit selbstgebauten riesigen Lautsprechern, durch die der Bass seine Macht auch körperlich entfaltet, sind wichtige soziale Orte der exil-jamaikanischen Community in Großbritannien. // Denn das ist nicht nur ihre Szene, sondern hat auch auf mehreren Ebenen persönliche und historische Bedeutung: Die Partys mit selbstgebauten riesigen Lautsprechern, durch die der Bass seine Macht auch körperlich entfaltet, sind wichtige soziale Orte der exil-jamaikanischen Community in Großbritannien. Zudem hat nicht nur Nia Archives' Familie einen jamaikanischen Hintergrund. Auch das Jungle-Genre selbst entstand in den 90ern durch die britische Soundsystem-Kultur. // Seinen Titel und ein Sample leiht sich unser Track des Tages nämlich aus dem 1987er Dancehall-Song „Young Lover“ von Cocoa Tea. Die Single „18 & Over“ von Nia Archives ist auf dem Label Hijinxx erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Orbit

Introvert Hotline

(24.02.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In ihrer neuen Single „Introvert Hotline“ besingt sie die Angst vor dem Telefonieren. Weitere spannende Neuerscheinungen aus London kommen in dieser Ausgabe von Nia Archives, Fatima und Joe-Armon Jones sowie All Day Breakfast Cafe, einer neu gegründeten sechsköpfigen Band aus Londons Süden.

Was ist Musik

Frauen, sonisch outtaspace Pt.II

(21.03.2022 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zwei Wochen später hat sich an dieser Lage nicht viel geändert, außer, dass es viel mehr Tote gibt und dass man sich daran gewöhnt, ob man will oder nicht. Also bleibt es heute sonically adventurous mit Künstlerinnen:, Coco Em, Nia Archives, Sudan Archives, Greentea Peng, Al´Tarba ft. Bianca Casady, Coco Rosie, Yaya Bey, Sophia Kennedy, 700 Bliss ft.

Verstärker

Verbotene Gefühle

(30.03.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Straff ist auch das Programm der neuen Verstärker-Ausgabe, in der Böhme das Unmögliche versucht, nämlich den zarten Folk von Myriam Gendron (ein mögliches Album des Jahres: „Ma Délire - Songs Of Love, Lost And Found“) zu verbinden mit dem unwiderstehlichen Reggaeton-Pop von Rosalía oder dem Jungle von Nia Archives und Sully. Ob’s gelingt? Das, liebe Hörerinnen und Hörer, müssen Sie selbst herausfinden.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z