Kraftwerk – „Franz Schubert“

Track des Tages: Kraftwerk – „Franz Schubert“

Kraftwerk auf dem Cover des Albums „Trans Europa Express“

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Heute vor 190 Jahren starb Franz Schubert, einer der wichtigsten Komponisten des frühen 19. Jahrhunderts. Mit seinen mehr als 600 Liedern prägte der Österreicher die Spätklassik und Romantik. Liederzyklen wie „Winterreise“ und „Die schöne Müllerin“ inspirierten nicht nur Künstler wie Antonín Dvořák und Gustav Mahler, sondern auch die deutschen Electro-Pioniere Kraftwerk. Das Quartett bestehend aus Ralf Hütter, Florian Schneider, Karl Bartos und Wolfgang Flür widmete dem Komponisten 1977 auf seinem sechsten Studioalbum „Trans Europa Express“ den Song „Franz Schubert“, eine Synthesizer-Meditation, die ungebunden von E-Drums und Basslines in feiner Polyphonie durch den Raum schwebt.

„Franz Schubert“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Easy Life – „Earth“ Dass Easy Life aus England kommen, hört man sofort. Sie setzen sich zwischen King Krule und Puma Blue ins Raumschiff und stranden auf einer Müllhalde namens Erde.
Der Europäische Gerichtshof fällt Urteil im Sampling-Rechtsstreit Sampling ist eine der grundlegenden Techniken aktueller Musik. Nun hat der EuGH nach einem Jahrzehnte andauernden Rechtsstreit zwischen Kraftwerk und Moses Pelham ein Urteil über die Rechtmäßigkeit des Samplens gesprochen.
Alice Hubble – „Goddess“ Minimalistischer Synth-Pop aus London: Alice Hubley aka Alice Hubble schenkt uns mit „Goddess“ einen Ohrwurm, macht sich bei zahlreichen DJs beliebt und führt uns im creepy Video auf den Friedhof.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.