Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Kramladen Stings rechte und linke Handmit Volker Rebell

ByteFM: Kramladen vom 29.03.2012

Ausgabe vom 29.03.2012: Stings rechte und linke Handmit Volker Rebell

„Früher benannten große Komponisten ihre Musik nach deren Tempo, oder ihrer Katalogfolge entsprechend. Teile der vortrefflichsten Musik, die man sich anhören kann, heißen lediglich „Sarabande“ oder „Partita Nr. sowieso“, oder „Opus“, oder „Largo", „Presto“ – und das ist grandiose Musik. Wir hingegen haben diese hochtrabenden Titel für Musik, die nicht so großartig ist“, sagt Dominic Miller und nannte sein neues, bislang fünftes Solo-Album, das am 30. März erscheint, schlicht „5th House“, also wie die großen alten Meister, die ihre Werke nur durchnummerierten?

Zum Hintergrund dieses Albumtitels fügt er hinzu, das fünfte Haus sei ein Begriff aus der Astrologie und bedeute das ‚Haus der Liebe und Leidenschaft’. Ist „5th House“ dann nicht auch ein hochtrabender Titel? Die 10 neuen Instrumentalstücke des neuen Albums sind es jedenfalls nicht, sind weder hochtrabend noch esoterisch, sondern sehr transparent und greifbar, wurden nicht nur handwerklich vorzüglich ausgeführt, sondern auch mit Liebe und Leidenschaft realisiert.

Dominic Miller ist kein Saitenartist, der mit den schnellsten seiner Gitarrenzunft um Rekordmarken konkurriert, er ist einer der sensibelsten und ausdrucksstärksten Maler von Stimmungen – und darin ist er als Gitarrist fast konkurrenzlos.

Der am 21. März 1960 in Buenos Aires geborene Sohn eines Amerikaners und einer Irin studierte Gitarre am renommierten Berklee College in Boston, war seit „The Soul Cages“ aus dem Jahre 1991 an jedem Sting-Album beteiligt, stand in über tausend Konzerten mit Sting auf der Bühne und kooperierte sogar bei Songkompositionen wie etwa dem Sting-Hit „Shape Of My Heart“.

Geadelt wurde Dominic Millers Zusammenarbeit mit Sting durch ein besonderes Lob des Ex-Polizisten: „Er ist meine rechte und meine linke Hand, die all das umsetzt, was meine klobigen Finger nicht spielen können.“

Der Kramladen präsentiert mit Dominic Miller, der auch im Interview zu hören sein wird, einen der fähigsten und einfühlsamsten Gitarristen der arrivierten Popszene und stellt nicht nur sein neues Soloalbum sowie Songs aus seiner Zusammenarbeit mit Sting vor, sondern auch Beispiele aus weiteren musikalischen Kooperationen, etwa mit The Chieftains („Long Black Veil“), Tina Turner (‚Wildest Dreams“) und Manu Dibango („Wakafrika“).

In allen seinen Aufnahmen - egal für wen - ist immer etwas vom Inhalt des Begriffs „5th House“ zu vernehmen: Herzblut und Hingabe.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  L. Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik)
Touch Me There / Zappa Records
2.  Dominic Miller / If Only
5th House / Qrious Music
3.  Dominic Miller feat. Sting / Shape Of My Heart
Shapes / Decca, Universal
4.  Dominic Miller / Angels
5th House / Qrious Music
5.  Sting / Fields Of Gold
Ten Summoner’s Tales / A&M Records
6.  Phil Collins / Another Day In Paradise
But Seriously / Face Value Records, WEA
7.  Sting / La Belle Dame Sans Regrets
Mercury Falling / A&M Records
8.  Dominic Miller / Waves
5th House / Qrious Music
9.  Manu Dibango / Biko
Wakafrika / Intercord
10.  Rick Wright feat. Sinead O’Connor & Dominic Miller / Breakthrough
Broken China / EMI
11.  Rick Wright feat. Dominic Miller / Sweet July
Broken China / EMI
12.  Tina Turner / All Kinds Of People
Wildest Dreams / Parlophone
13.  Dominic Miller / Yes
5th House / Qrious Music
14.  Dominic Miller / Presto
Shapes / Decca, Universal
15.  Sting / This War
Sacred Love / A&M Records
16.  Dominic Miller / Solent
November / Qrious Music