Sendungen
Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Y
Z


Kramladen  


Alle zwei Wochen | Donnerstag 23 - 00 Uhr

Der Kramladen will bewusst vielgestaltig sein, ohne Stilgrenzen und Scheuklappen, mit einem breiten Musikspektrum, z.B.: anspruchsvoller, origineller Pop/Rock, Singer/Songwriter (Song-orientierter Pop), Ambient, Lounge, New Artrock, Folk, Blues, Rootsmusic, Ethnopop, Weltmusik, Soundtableaus, kreative Elektronik, meditative, kontemplative Musik und alles, was ansonsten gut und außergewöhnlich ist; immer wieder mal auch Rückblenden auf pophistorische Klassiker – zu wichtigen Jubiläen, Geburtstagen oder Wiederveröffentlichungen.

Hin und wieder will der Kramladen auch eine radiophile, kreative Spielwiese sein.
Motto des Kramladens: ich krame, also bin ich – auf der Suche ...

Kontakt: kramladen[at]byte.fm

Genres:
Baroque Pop, Chanson, Diskurspop, Folk, Funk, Krautrock, Pop, Prog-Rock, Psychedelic, Rock, Singer-Songwriter


Sendung vom 19.10.2017

„Unter freiem Himmel“
...oder: Musik wie ein Billardspiel. Die hohe Kunst der musikalischen Interaktion und Improvisation
Zum neuen Album von Matthias Frey (Piano) und Christopher Herrmann (Violoncello).

„Man weiß jetzt soll’s losgehen. Und dann passiert erstmal gar nichts, bis einer den ersten Ton spielt. Der kickt das an – vergleichbar vielleicht mit dem ersten Stoß auf dem Billardtisch. Die Kugeln liegen, und einer gibt den ersten Impuls. Und dann laufen die Kugeln in alle möglichen Ecken, stoßen aneinander, reiben sich oder laufen schön parallel“, so beschreibt der Jazz-Pianist, Weltmusiker und Improvisationskünstler die Entstehung der improvisierten Musik, die er gemeinsam mit anderen Musikern kreiert: z.B. am 28.10.17 beim 6. Weltklangfestival in der Stadthalle Katzenelnbogen. Nach dem gleichen Prinzip entwickelte sich auch die Musik seines neues Duo-Albums „Unter freiem Himmel“, das er gemeinsam mit dem Cellist Christopher Herrmann im eigenen Tonstudio einspielte.
Zwei hochbegabte, in der Kunst des Improvisierens geübte und mit der Gabe des intuitiven Improvisieren-Könnens gesegnete Musiker sitzen einander gegenüber, hören sowohl aufeinander als auch auf ihre innere Eingebung und beginnen zu musizieren, lassen Töne und Klänge in einem freien Spiel fließen. Es gibt keine aufgeschriebenen Noten, keine vorbereitete Themen, keinerlei melodische oder harmonische Vorgaben oder rhythmische Verabredungen. Vor ihnen liegt ein weißes Blatt, ein leeres Feld, in dem sie sich gemeinsam frei bewegen können.
Beide Musiker wissen im Grunde nicht genau zu sagen, was da geschieht, wie sich die gemeinsame Musik formt, entwickelt, woher sie kommt, wohin sie strebt. Es ist tatsächlich wie ein Wunder, dass zwei Musiker nur ihrer Intuition folgen, sich vom musikalischen Partner inspirieren lassen und eine Musik aus dem Moment heraus finden/erfinden, die es zuvor nicht gab und es auch kein zweites Mal genauso geben kann.
Wenn dieses Wagnis der gemeinsamen Improvisation gelingt, ist das ein Glücksfall, ein Geschenk. Die neun, neuen Improvisationsstücke des Duo-Albums „Unter freiem Himmel“ von Matthias Frey und Christopher Herrmann sind ein solcher Glücksfall. Eine solch intensive Kommunikation zwischen zwei Musikern, eine vergleichbare Freiheit im Austausch von tiefem Gefühl und musikalischer Fantasie, ein ähnlicher Reichtum an Klängen, melodischen Motiven, harmonischen Themen, rhythmischen Variationen und unterschiedlichsten Stimmungen - wohlgemerkt von nur zwei rein akustischen Instrumenten ohne jegliche technische Tricks realisiert, das alles ist wahrlich nicht oft zu hören.
Die Ausstrahlung dieser improvisierten Kammermusik insgesamt ist ungemein positiv, entspannt, klangfarbig und melodiös. Es macht Freude, den beiden Ausnahmemusikern bei ihren hochmusikalischen Ausflügen ins Blaue der gemeinsamen Musikfindung zu folgen. Was der Albumtitel verspricht, hält die Musik. Wer den beiden aufmerksam zuhört, ob im Wohnzimmer, im Auto, oder wo auch immer, fühlt sich sogleich „Unter freiem Himmel“.
Zusammen mit einem ausführlichen Interview mit Matthias Frey stellt der Kramladen das außergewöhnliche Album des Duos Frey/Herrmann detailliert vor.



1.  L. Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik)
Touch Me There / Zappa Records
2.  Matthias Frey & Friends / Voyage Oriental
Voyage Oriental / Zyx Music
3.  Matthias Frey, Christopher Herrmann / Erwartung
Unter freiem Himmel / Freyraum-Musik
4.  Matthias Frey & Büdi Siebert / Jeux D’enfants
Both Side Of Life / Araucaria Music
5.  Matthias Frey / Appearance Of The Pintos
Nightfire / Delta Music
6.  Matthias Frey, Christopher Herrmann / Morgentanz
Unter freiem Himmel / Freyraum-Musik
7.  Matthias Frey, Christopher Herrmann / Lachender Buddha
Unter freiem Himmel / Freyraum-Musik
8.  Matthias Frey, Christopher Herrmann / Requiem
Unter freiem Himmel / Freyraum-Musik
9.  Matthias Frey, Christopher Herrmann / Patkotak’s Lied
Unter freiem Himmel / Freyraum-Musik


marco vor 4 Monaten
Lieber Volker, mal ein allgemeines Lob: Es ist immer wieder ein Genuss den Sendungen zu lauschen :) Musik und die Geschichten passen einfach. Die Shows werfen mich immer um Jahre zurück, denn die früheren Sendungen von Volker liefen auch immer donnerstags. BACK TO THE ROOTS, sozusagen ! Einfach klasse....

roger_scho vor 4 Monaten
Lieber Volker, danke für Deine Sgt Pepper Sendungen. Aber eins hast Du vergessen, die Endlos- Rille nach A Day In The Life (bei den frühen UK-Vinyl-Pressungen zu hören). Gibt es auch eine Story zu erzählen. Viele Grüße Roger P.S. Hättest aber nicht soviel auf das Erscheinen der "neuen" CD hinweisen müssen...

RubenJonasSchnell vor 6 Monaten
Hi Karlotta, danke für Deine Unterstützung als Freundin von ByteFM, die dafür sorgt, dass Sendungen wie die von Volker weiter bei ByteFM laufen können. Ruben Jonas Schnell + ByteFM

karlotta vor 7 Monaten
Yes, heute gesehen, das bytefm die 50 euro Jahresgebühr abgebucht hat. wobei ich mich fragte, ob ich mir das als neuerdings Arbeitsloser noch weiter leisten sollte... Und dann das: Elton John.... Wunderbar ! Mir wurde warm ums Herz.captain fntastic and the brown dirt cowboy war schon mit 14 und ist noch heute eins meiner Lieblingsalben. Vielen Dank für die Erinnrung daran ! Ich weiß, das Geld für euch ist gut angelegt ! Macht weiter mit eurem Programm, ich halte euch die Treue ! Versprochen !

Antikörper vor 9 Monaten
Oh Mann, lieber Volker Rebell - du hast mich heute Abend wirklich abgeholt und sehr glücklich gemacht! Was für eine tolle Sendung mit großartiger Musik - in dieser Welt voll mit Laptop-Knöpfchendreher-Fahrstuhlmusikern

JerryD vor 10 Monaten
Besonderen Dank an Volker Rebell für die vorzügliche Sendung über Leonard Cohen - sehr empfehlenswert !!!

ByteFM Office vor einem Jahr
Oh weh! Ein Versehen! Dann auf jeden Fall ab morgen Vormittag. Besten Dank für den Hinweis!

idwbfm vor einem Jahr
Noch nicht im Archiv :'( ...

chippo vor einem Jahr
Ein schöner Teil meiner Jugend, sehr traurig. Ein wertvoller Trost. Danke Euch.
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.