Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 23.02.2018

Sendung vom 23.02.2018

Black Panther, Furman, Rhye, B&S, Circuit des Yeux

Unbehelligt von der Sklaverei. Christian Werthschulte fragt, was es bedeutet, heute schwarz zu sein: In dem Comic „Black Panther”, dem gleichnamigen Film und Kendrick Lamars Soundtrack geht es um Aushandlungsprozesse.

Ich blute, aber ich lebe noch. Jan Paersch ist sehr angetan von „Transangelic Exodus”, dem fulminanten neuen Album des US-Songwriters Ezra Furman„I’m a queer for life, outlaw, outsider”, singt der Verehrer von Lou Reed.

Diviam Hoffmann unterhält sich mit Mike Milosh, Kopf und Stimme des US-Soft­-Tronica-Projekts Rhye. „Das Register des Cellos hat all das – es ist männlich und weiblich, ebenso wie Stimmen dies sein können.”

Musik für unbeständiges Wetter. Niedlich, keinesfalls harmlos: Die schottische Band Belle and Sebastian trotzt den Härten des Lebens auf ihrem Album „How to Solve Our Human Problems” mit Eleganz. Konstatiert Robert Mießner.

Drones unter der Eisenbahn. Die US-Künstlerin Circuit des Yeux trat am Dienstag im Kölner Gewölbe auf. Das Spiel mit dem Eigentlichen und dem Gestellten ist dabei nicht ausschließlich Pop-Attitüde, meint Lars Fleischmann.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Ezra Furman / Suck The Blood From My Wound
Transangelic Exodus / Bella Union / PIAS
2.  Losoul / Overland
Belong / Playhouse
3.  Ezra Furman / I Lost My Innocence
Transangelic Exodus / Bella Union / PIAS
4.  Belle And Sebastian / Fickle Season
How To Solve Our Human Problems / PIAS
Belle And Sebastian / Cornflakes
How To Solve Our Human Problems / PIAS
6.  Rhye / Stay Safe
Blood / Loma Vista/Caroline International/Universal
7.  Rhye / Count To Five
Blood / Loma Vista/Caroline International/Universal
8.  Kendrick Lamar & SZA / All The Stars
Black Panther / Universal
9.  Jay Rock, Kendrick Lamar, Future, James Blake / King’s Dead
Black Panther / Universal
10.  Marvin Gaye / What’s Going On
What’s Going On / Motown
11.  Circuit Des Yeux / Paper Bag
Reaching For Indigo / Drag City
12.  Circuit Des Yeux / Brainshift
Reaching For Indigo / Drag City

ByteFM: taz.mixtape vom 23.02.2018
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor 2 Monaten
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor 2 Monaten
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 7 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 11 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 11 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 4 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 4 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.