Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 03.05.2019

Sendung vom 03.05.2019

Rembetiko, Habibi Funk, Stockhausen, Forster, Julian Henriques, Zitronen

Vagabund und Angeber. Simon Steiner ist Historiker und Musiker. Er kommt eigentlich vom Punk. Inzwischen spielt er Rembetiko. In der taz beschreibt er, was ihn an diesem traditionellen griechisch-osmanischen Musikstil fasziniert.

Jannis Stürtz veröffentlicht mit seinem Label Habibi Funk arabische Musik aus den späten 1960er bis frühen 1980er Jahren. In Beirut spricht er mit Julia Neumann über kulturelle Aneignung, Postkolonialismus und seine Spürnase.

So hat Avantgarde richtig Wumms. Bewusst und präzise gestaltet Sabine Liebner Klavierstücke von Karlheinz Stockhausen, dem Großmeister der Nachkriegsmoderne. Tim Caspar Böhme hört jede Menge atonale Schönheit.

Mit der australischen Indie-Band The Go-Betweens war Robert Forster in den 1980ern groß. Wurde sein Berliner Konzert dem gerecht? Erstmal nicht, meint Martin Conrads, aber am Ende bedankt er sich für eine „wonderful night“.

„Musikalischer Vibe mit Weltgeltung.“ Julian Weber interviewt Julian Henriques, Autor eines Standardwerks zur Dancehall Culture, über Soundsysteme als ökonomische Motoren und Sex Moves auf dem Dancefloor.

Standortbestimmung und linke Selbstbefragung nach der sogenannten Flüchtlingskrise. Jens Uthoff besucht ein unterhaltsames Konzert von Hamburgs Goldenen Zitronen im Berliner Festsaal Kreuzberg, ausgerechnet am 1. Mai.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Fadoul / Bsslama Hbibti
Habibi Funk: An Eclectic Selection Of Music From The Arab World / Habibi Funk
2.  Little Simz / Offence
Grey Area / Age 101/Rough Trade
3.  Seif Abu Bakr & The Scorpions / Shaikan Music
Seif Abu Bakr & The Scorpions / Habibi Funk
4.  Georgia Mittaki / Argile Mou Giati Svineis
Argile Mou Giati Svineis / -
5.  Markos Elektrik / I Plimmira
I Plimmira / -
6.  Robert Forster / Life Has Turned A Page
Inferno / Tapete
7.  The Go-Betweens / Surfing Magazines
The Friends Of Rachel Worth / Beggars Banquet
8.  Die Goldenen Zitronen / Gebt Doch Endlich Zu Euch Fällt Nichts Mehr Ein
More Than A Feeling / Buback
9.  Die Goldenen Zitronen / Das War Unsere BRD
More Than A Feeling / Buback
10.  Sabine Liebner / Klavierstück IX
Karlheinz Stockhausen: Klavierstücke I–XII / (Wergo/Naxos)
11.  Sabine Liebner / Klavierstück X
Karlheinz Stockhausen: Klavierstücke I–XII / (Wergo/Naxos)
12.  Tenor Saw / Ring The Alarm
Ring The Alarm / Greensleeves
13.  Boddhi Sattva Feat. Oumou Sangare / Ngari Konon (Louie Vega Roots Remix)
Boddhi Sattva Ft. Oumou Sangare / Jakarta

ByteFM: taz.mixtape vom 03.05.2019
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor 3 Monaten
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor 3 Monaten
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 8 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor einem Jahr
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor einem Jahr
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 3 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 4 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 4 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.