Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

taz.mixtape

Rosie Lowe, Holly Herndon, Doris Day, Wiglaf Droste

ByteFM: taz.mixtape vom 17.05.2019

Ausgabe vom 17.05.2019: Rosie Lowe, Holly Herndon, Doris Day, Wiglaf Droste

„Musik war das, was uns alle vereint hat.“ Sagt die britische Sängerin Rosie Lowe über ihre Familie. Mit James Blake verbindet sie, „dass wir beide unseren Songs Raum zum Atmen geben.“ Dagmar Leischow über Lowes Album „Yu“.

Die US-Avantgarde-Künstlerin Holly Herndon – mit Doktortitel in Musik-Technologie - fährt für ihr neues Album „Proto“ intelligente Software auf. Aber tut die KI der Musik auch gut? Lars Fleischmann hat seine Zweifel.

Strahlender als die Scheinwerfer. Doris Day war eine der letzten Hollywood-Legenden des „Golden Age“-Zeitalters. Ihr Lächeln konnte dunkle Räume um mindestens 500 Lumen erhellen. Eine differenzierte Würdigung von Jenni Zylka.

Wer Rammstein hören möchte, soll das tun, ohne vor ein Tribunal zu müssen; aber auch ohne zu behaupten, das goutierte Produkt sei in irgendeiner Form radikal oder subversiv. Robert Mießner hört lieber Big Black und Flake solo.

Er saß länger im Knast als Johnny Cash. In der Nacht zu Donnerstag ist Wiglaf Droste gestorben. Friedrich Küppersbusch rühmt den großen Satiriker, Schriftsteller und Dortmund-Fan in seinem Nachruf als Tucholsky unserer Tage.

Kommentare

klauswalter vor einem Jahr
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor einem Jahr
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

klauswalter vor einem Jahr
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor einem Jahr
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Rosie Lowe / Mango
Yu / Wolftone/Caroline International/Universal
2.  Little Simz / Offence
Grey Area / Age 101/Rough Trade
3.  Rosie Lowe / Birdsong
Yu / Wolftone/Caroline International/Universal
4.  Flake Lorenz / Stahldub
Ende Vom Lied / Play Loud
5.  Big Black / Kerosene
It´S Toasted / Touch & Go
6.  Holly Herndon / Eternal
Proto / 4AD/Beggars/Indigo
7.  Holly Herndon / Godmother (Ft. Jlin)
Proto / 4AD/Beggars/Indigo
8.  Doris Day / Que Sera Sera
Que Sera Sera / CBS
9.  Doris Day / A Sentimental Journey
A Sentimental Journey / CBS
10.  Wiglaf Droste / Grönemeyer Kann Nicht Tanzen
Grönemeyer Kann Nicht Tanzen / Motor
11.  Wiglaf Droste / Mit Nazis Reden
Mit Nazis Reden / Motor
12.  Nola Is Calling / Downtown
Nola Is Calling / Jarring Effects