Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Was ist Musik M.M.&M.M.@M.H.: Different Shades Of Appropriation (09.09.2018)

ByteFM: Was ist Musik vom 09.09.2018

Ausgabe vom 09.09.2018: M.M.&M.M.@M.H.: Different Shades Of Appropriation

"Music From A Frontier Town" von Michaela Melián ist Installation, Hörspiel und Vinyl-Schallplatte. Michaela Melián ist Mitgründerin der Münchner Band Freiwillige Selbstkontrolle (F.S.K.). „F.S.K. hat sich von Anfang an als Appropriation Machine verstanden.“ Sagt Melián in einem SPEX-Interview mit Annika Reith. Ein Auszug:

A.R.: „In Ihrer `Installation Music From A Frontier Town´ haben Sie mit der Tonträgersammlung des Amerikahauses in München gearbeitet, mit Platten, die während des Kalten Kriegs zur politischen Umerziehung genutzt wurden. Ging es Ihnen dabei auch um eine Dechiffrierung dieser Erziehungsmethoden?“

M.M.: „Das kann man anhand der Platten gar nicht wirklich machen. Das Amerikahaus in München war das erste dieser Art in Deutschland. Das Anliegen der Amerikaner war es zu Beginn, durch kulturelle Erziehung die Bevölkerung zu denazifizieren. Es gab einige Propaganda-Sender, die aus München gesendet haben, Radio Free Europe zum Beispiel und ASN, der damals wegen der amerikanischen Popmusik sehr wichtig für mich war. Die Reste der Schallplattensammlung lagerten wie ein Überbleibsel aus dieser Zeit im Keller des Amerikahauses. Es war nicht klar, was damit passieren würde.

Von 1945 bis 1948 ging es also erst einmal um eine Umerziehung, aus der der Aufbau der Rundfunkanstalten, der Zeitungen und auch des Schulsystems hervorging. Es ging immer um den Topos der Erziehung, dass man die nächste Generation erreichen will. Und ab 1948 war das mit den Nazis dann eigentlich egal, da ging es eher darum, einen transatlantischen Schulterschluss mit dem American Way Of Life hinzukriegen. Kapitalismus gegen Kommunismus war da die Losung. Dass es so viele kritische Stimmen in der Plattensammlung gab – John Cage zum Beispiel, der die USA im Ausland vertreten sollte – war ein skurriler Auswuchs.

Die Platten, die noch im Keller lagerten, sind größtenteils mit Handbeschriftungen versehen. Man sieht genau, wann sie ausgeliehen wurden und dass die meisten sehr viel gespielt wurden. Es gab auch öffentliche Schallplatten-Vorspiele, wo Leute andächtig am Plattenspieler saßen, das fand ich wahnsinnig interessant, weil es anknüpft an Widerstandsbewegungen und auch zeigt, dass ein großes Bedürfnis nach Musik bestand. Musik war ja teuer zu der Zeit, die meisten besaßen wahrscheinlich gar keinen Plattenspieler.“

Die Vinyl-Schallplatte "Music From A Frontier Town" von Michaela Melián erscheint bei Martin Hossbach. Ebenfalls bei Martin Hossbach kommt „Ich bin Griechin heraus", ein Song-Album von Michaela Meise. Nimmt Martin Hossbach Künstlerinnen ihrer Namen wegen unter Vertrag? Eher nicht. Über das Album „Ich bin Griechin“ schreibt Jens Uthoff in der taz:

„Eine Stimme, eine Ziehharmonika, ein Text – das reicht. Mehr braucht Michaela Meise meist nicht, um einige große Chansons aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts neu zu interpretieren. „Ich bin Griechin“ hat die Künstlerin und Musikerin Meise ihr neues Album genannt, darauf versammelt sie insgesamt neun Stücke – fünf von Mikis Theodorakis und je eines von George Moustaki, den Chansonnières Alexandra und Barbara sowie der rumänischen Sängerin Maria Tănase. Mit dem Titel spielt Meise auf ein Album der griechischen Sängerin und Schauspielerin Melina Mercouri („Je suis ­grecque“, 1971) an.

Michaela Meise, die in Berlin lebt, veröffentlichte 2011 bereits ein Soloalbum („Preis dem Todesüberwinder“), auf dem sie Kirchenlieder mit dem Akkordeon neu bearbeitete. Sie trat zudem als Gastsängerin bei Tocotronic und beim Dirk-von-Lowtzow’schen Side-Projekt Phantom/Ghost in Erscheinung. Als bildende Künstlerin stellte sie zuletzt unter anderem in Norwegen, den USA und Österreich aus.“

Different Shades Of Appropriation.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Michaela Melián / Music From A Frontier Town Movement 2
Music From A Frontier Town / Martin Hossbach
2.  Michaela Melián / Music From A Frontier Town Movement 3
Music From A Frontier Town / Martin Hossbach
3.  Michaela Melián / Music From A Frontier Town Movement 1
Music From A Frontier Town / Martin Hossbach
4.  Michaela Melián / Music From A Frontier Town Movement 4
Music From A Frontier Town / Martin Hossbach
5.  Michaela Melián / Song For Europe
Song For Europe / Kompakt
6.  Michaela Meise / Der Traum Vom Fliegen
Ich Bin Griechin / Martin Hossbach
7.  Michaela Meise / Ich Bin Ein Fremder
Ich Bin Griechin / Martin Hossbach
8.  George Moustaki / Le Meteque
Le Meteque / Polydor
10.  Michaela Meise / Mein Kummervoller Mann (Ft.Dirk Von Lowtzow)
Ich Bin Griechin / Martin Hossbach
11.  Phantom Ghost / In The Tittery (Ft. Michaela Meise)
Pardon My English / Dial
12.  Michaela Melián / Electric Ladyland
Electric Ladyland / Kompakt