ByteFM Session #270: Tellavision

ByteFM Session #270: Tellavision

Fee Kürten aka Tellavision zu Gast bei ByteFM

Fee Kürten jongliert mit vielen Bällen gleichzeitig: Theaterstücke, Performances, Zusammenarbeiten mit anderen MusikerInnen. Das muss so, denn ihre verschiedenen Projekte machen es ihr möglich, die eigene Kunst weiter zu formen. Seit 2007 macht die Hamburgerin unter dem Namen Tellavision Musik. Dabei erzeugt sie mit Synthies, Gitarre, Effektgeräten und Gesang ihren charakteristischen Groove, den sie nun, nach acht Jahren als Solokünstlerin, erstmals mit Unterstützung einer Band auf die Bühne bringt.

Seit Anfang des Jahres arbeitet Tellavision an neuen Songs. Dabei sei die Kommunikation mit ihren MitstreiterInnen über das musikalische Ziel die größte Herausforderung, verriet sie Michael Gehrig bei ihrem Besuch im ByteFM Magazin. Ihr Weitblick auf die Dinge schweift nach eigener Aussage dabei immer ab. Immer alles parallel zu handhaben, sich nicht allein auf ein Projekt zu konzentrieren, ist dabei der große Katalysator für ihre Kunst: „Ich brauche die Ablenkung durch andere Projekte“, sagt Kürten dazu. „Wenn ich male, fallen mir dabei Dinge für ein anders Projekt ein.“ Die Kunst daran ist, dass sich nicht alles gleich anhört, sondern dass es vielfältig bleibt. Kürten gelingt eben dies, wie man auch an der Kollaboration mit der Musikerin Derya Yıldırım von 2017 unschwer erkennen kann.

Im ByteFM Magazin stellte Tellavision ihr neues Live-Programm vor und spielte zwei neue Songs daraus. Das komplette Interview mit Michael Gehrig vom 10. Oktober 2018 können Mitglieder im Verein „Freunde von ByteFM“ in unserem Sendungsarchiv nachhören. Hört und seht Euch „Purple View“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.