ByteFM Session #318: The Düsseldorf Düsterboys

Foto der Band The Düsseldorf Düsterboys, die zu Gast waren im ByteFM Magazin

The Düsseldorf Düsterboys zu Gast bei ByteFM

Es begab sich im Jahr 2012, als der Drummer seiner damaligen Band Peter Rubel im Traum erschienen ist. Und ihm darin zuraunte, er solle eine Band namens The Düsseldorf Düsterboys gründen. Ein paar Jahre später fand dieser Traum seine Manifestation in der Realität und Peter Rubel und Pedro Goncalves Crescenti machen seitdem als The Düsseldorf Düsterboys zart arrangierten, aus der Zeit gefallenen, melancholischen Slow-Motion-Folk.

Ähnlich wie bei ihrem zweiten Projekt International Music bildet Freundschaft die Basis dieser Band, wie die Musiker Christa Herdering am 14. November bei ihrem Besuch um ByteFM Magazin verrieten. Von ihrem Debütalbum „Nenn mich Musik“, das im Oktober 2019 erschienen ist und ByteFM Album der Woche war, spielten die beiden außerdem eine reduzierte Version der ersten Single „Oh, Mama“. Sowie das bisher unveröffentlichte Lied „Palmen“. Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ können das ganze Interview jederzeit im ByteFM Archiv nachhören.

Ebenfalls im Gespräch war die Band bei unserem Moderator Mike Herbstreuth. Der besuchte Peter Rubel und Pedro Goncalves Crescenti vor Kurzem in ihrem Tonstudio. Ausschnitte aus dem Interview, Musik vom Debütalbum und von KünstlerInnen, die die beiden beeinflusst haben, können Mitglieder des Fördervereins in der Sendung Tachchen Popmusik vom 20. November 2019 nachhören.

Hört und seht Euch die Live-Performance von „Oh, Mama“ und „Palmen“ im ByteFM Magazin hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • ByteFM Poll 2021 – Eure Musik des Jahres
    Es wird Zeit, Bilanz zu ziehen! Was waren Eure musikalischen Highlights im Jahr 2021? Verratet es uns im ByteFM Poll....
  • Foto von der ByteFM Moderatorin Luise Vörkel und der Musikerin Awa Khiwe auf der Pop-Kultur 2019
    Das Line-up des Berliner Festivals Pop-Kultur zählt zu den buntesten Blumensträußen, die die deutsche Festivallandschaft zu bieten hat. Wir waren vor Ort und haben 13 Acts interviewt – unter anderem Planningtorock, International Music, Andreas Dorau, Jenny Wilson, Deerhoof und Ebow....
  • Pop-Kultur 2021: Workshops für den Popmusik-Nachwuchs
    Die Planungen für die diesjährige Ausgabe des Berliner Festivals Pop-Kultur laufen. Ein Schwerpunkt liegt auch 2021 auf dem Popmusik-Nachwuchs, der sich bis zum 30. Mai 2021 für Workshops und Lectures bewerben kann. ...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.