Duane Eddy ist tot

Foto des US-amerikanischen Gitarristen Duane Eddy, der im Alter von 86 Jahren gestorben ist

Prägte mit seinem Twang den Sound von Rock und Pop: Duane Eddy (Foto: Raph_PH, CC BY 2.0 Deed, via Wikimedia Commons)

Der US-amerikanische Gitarrist Duane Eddy ist im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Eddy popularisierte in den 50er-Jahren den berühmten Twang-Sound der E-Gitarre und zählt mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern zu den wichtigsten Figuren der Rock-’n’’Roll-Geschichte.

Eddy wurde 1938 im US-Bundestaat New York geboren und nahm die Gitarre schon im Kindesalter in die Hand. Er entwickelte seinen eigenen Stil, indem er das typische Lead-Gitarrenspiel auf die tiefen Saiten der E-Gitarre verlagerte und mit dem Vibrato-Hebel und anderen Effekten verfremdete. Eddy verzichtete darauf, auf seinen Stücken selbst zu singen, was seinem Erfolg allerdings nicht schadete. Ab Ende der 50er-Jahre startete er mit seiner Instrumental-Musik durch und war dauerhaft in den Charts vertreten. Zu seinen berühmtesten Stücke gehören neben „Peter Gunn“ (1959) und „Rebel-Rouser“ (1958) die Stücke „Forty Miles Of Bad Road“ (1959), „A Londonderry Air“ (1961), „Dance With The Guitar Man“ (1962) und „Boss Guitar“ (1962).

Prägende Figur für Rock und Pop

Mehr als 50 Longplayer nahm Eddy im Laufe seiner Karriere auf. Vor allem in den frühen Jahren arbeitete er dabei eng mit Songwriter, Country-Sänger und Musikproduzent Lee Hazlewood zusammen. Hazlewood übernahm später den einflussreichen Twang-Sound für die Produktion von „These Boots Are Made For Walking“ mit Nancy Sinatra. Der Klang prägte auch die nachfolgenden Generationen von Musiker*innen in Rock und Pop stark. Eddys Stücke fanden zudem vielfach Eingang in Filmproduktionen, weshalb der typische Duane-Eddy-Twang bei vielen Hörer*innen heute vor allem Western-Assoziationen weckt. Eddy wurde 1994 die Rock & Roll Hall Of Fame und 2008 in die Musicians Hall Of Fame aufgenommen.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert