Ein Liebesbrief in den Knast: The Zombies mit „Care Of Cell 44“

Von ByteFM Redaktion, 14. Juni 2020

Bild der britischen Band The Zombies, deren Song „Care Of Cell 44“ ein Liebesbrief in den Knast ist.

The Zombies (Cover des Box-Sets „The Complete Studio Recordings“)

Ein Liebesbrief in den Knast eröffnete 1968 „Odessey And Oracle“, das zweite Album der britischen Baroque-Pop-Band The Zombies. Sänger Colin Blunstone war fürbass erstaunt, dass „Care Of Cell 44“ kein Hit wurde. Er hatte den Song eigentlich als chartorientiert eingeordnet. Und verdient hätte es das Lied allemal. Aber vielleicht war ein Stück, das die Vorfreude auf ein Wiedersehen mit jemandem hinter schwedischen Gardinen zum Thema hat, damals zuviel. Womöglich war das Vereinigte Königreich noch nicht bereit für einen Liebesbrief in den Knast. Das hat heute den Vorteil, dass der Song noch immer ohne die Patina der Abgenudeltheit goutierbar ist.

Geschrieben hatte „Care Of Cell 44“ Rod Argent, ebenfalls Sänger, aber auch Keyboarder und neben Blunstone so etwas wie der Kopf der Gruppe aus St Albans. Er hat sich für das Stück wohl ein wenig bei „Good Vibrations“ bedient. Zumindest ähnelt ein Gesangspart unseres Track des Tages frappierend dem Breakdown des The-Beach-Boys-Hits von 1966. Doch The Zombies waren ansonsten klanglich doch so eigenständig, dass sie mittlerweile als Kultband gelten. Leider war der psychedelische Kammerpop von „Odessey And Oracle“ nicht auf Anhieb erfolgreich. Die Band löste sich enttäuscht noch im selben Jahr auf. Erst Jahre nach der Veröffentlichung der Platte stellte sich der Erfolg ein – ein historischer Treppenwitz.

Rod Argent wurde am 14. Juni 1945 geboren und wird heute 75 Jahre alt. Der von ihm geschriebene The-Zombies-Song „Care Of Cell 44“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert