Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 4. November von 12 bis 13 Uhr

Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 4. November von 12 bis 13 UhrDasha Rush, die im Rahmen der Reihe „ePhil“ Anfang Dezember zu Gast in Hamburg ist. (Foto: Triangle Agency)

Experimentierfreudige Electronica, anmutige Pop-Chansons und Avantgarde-Jazz stehen in diesem Monat auf dem Programm der Elbphilharmonie, das unser Moderator Michael Hager in einer neuen Ausgabe des Elbphilharmonie Mixtapes vorstellt.

Ab November erklingt im resonanzraum in Hamburg erneut die Reihe „ePhil“, die seit 2015 Elektronik-KünstlerInnen und musikalischen Freigeister im Bunker an der Feldstraße eine Bühne bietet. In der abgedunkelten Atmosphäre des 2017 als „Hamburger Musikclub des Jahres“ ausgezeichneten resonanzraums geben vier KünstlerInnen mit analogen und digitalen Klängen sowie visuellen Installationen einen Einblick in die Musik der Zukunft. Den Auftakt macht Peder Mannerfeldt, der unter dem Alias The Subliminal Kid auch als Techno-Produzent aktiv ist. Im Dezember ist Dasha Rush zu Gast im resonanzraum, die in ihrer Show ihre elektronische Musik auf die Visuals des Künstlers Stanislav Glasov treffen lässt. Im Februar und März komplettieren die auf Réunion geborene Künstlerin Bérangère Maximin und der Berliner Grischa Lichtenberger die Reihe. Michael Hager stellt einige der KünstlerInnen vor.

Ebenfalls Thema des Elbphilharmonie Mixtapes ist Benjamin Clementine, der am 18. November mit seiner Stimme und seiner Bühnenpräsenz den Großen Saal einnehmen wird. Der Brite, der jahrelang mittel- und obdachlos durch die Straßen von Paris gezogen ist, wurde 2015 für sein Debütalbum „At Least For Now“ mit dem angesehenen Mercury Prize ausgezeichnet und gehört seitdem zur A-Liga der feinsinnig-exaltierten Pop-Chansoniers. In der Elbphilharmonie wird der Songwriter und Poet mit der markanten Stimme Songs seines neues Albums „I Tell A Fly“ zum Besten geben.

Ebenso virtuos wie Benjamin Clementine mit seiner Stimme kann Andreas Schaerer mit seinem Organ umgehen. Der Schweizer Vokal-Akrobat beherrscht nicht nur Scatgesang und Beatboxing, sondern wurde 2015 außerdem mit dem Echo Jazz ausgezeichnet. Zusammen mit seiner Avantgarde-Jazz-Band Hildegard Lernt Fliegen steht der Musiker und ehemalige Schüler von Bobby McFerrin am 21. November auf der Bühne des Großen Saals.

Das Elbphilharmonie Mixtape mit Michael Hager läuft am Samstag, dem 4. November, von 12 bis 13 Uhr.

Möglichkeiten unseren Podcast zu hören

Den Podcast zum Elbphilharmonie Mixtape könnt Ihr direkt auf der Webseite der Elbphilharmonie, über iTunes oder bei Audioboom nachhören. Außerdem lässt er sich auch mittels RSS-Feed über alle gängigen Podcatcher abonnieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Elbphilharmonie Mixtape
    Vom 21. April bis zum 22. Mai 2016 findet zum zweiten Mal das Internationale Musikfest Hamburg statt, diesmal unter dem Motto „Freiheit“. Ein guter Grund für Eva Garthe, sich in einer neuen Ausgabe des Elbphilharmonie Mixtapes am 2. April ab 12 Uhr einmal ausführlich mit dem bevorstehenden, vielfältigen Programm auseinanderzusetzen....
  • Nachwuchsprogramm ETEP: Digitaler Showcase für Newcomer*innen
    Das Nachwuchsprogramm ETEP (European Talent Exchange Programme) vermittelt junge, aufstrebende Künstler*innen an europäische Festivals. Nach dem Krisenjahr 2020 soll Newcomer*innen im Januar 2021 nun eine digitale Bühne bereitet werden....
  • Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 23. November
    Mit ihrer Plattform „Made In Hamburg“ bietet die Elbphilharmonie Hamburger Künstler*innen eine Bühne. Mehr über die für 2021 geplanten Konzerte hört Ihr in der neuen Ausgabe des Elbphilharmonie Mixtapes....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.