Zeitgeister-Podcast #38: „All You Need Is Love“– kann uns die Liebe heute noch helfen?

Foto der britischen Band The Beatles

Mit „All You Need Is Love“ veröffentlichten The Beatles ein Plädoyer dafür, Konflikte hinter sich zu lassen und endlich auf die guten Kräfte des Menschen zu vertrauen

Im Podcast Zeitgeister stellt sich Ralf Schlüter einmal im Monat die Frage, wie eng Popkultur, Kunst und gesellschaftliche Realität zusammenhängen. In bisher 37 Folgen ging es dabei unter anderem um die neue Zoom-Weltgemeinschaft, darum, wer eine Stimme hat in Kultur, Musik und Literatur oder um die Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Maschine.

In der letzten, der 38. Ausgabe seines Podcasts fragt der Kulturjournalist nun, ob uns Liebe bzw. die Vorstellung von Liebe in einer Welt, die gekennzeichnet ist durch Terror, Krieg, Populismus, Misstrauen, Klimawandel und Krankheit, überhaupt noch weiterbringen kann. Ausgangspunkt für seine Überlegungen ist „All You Need Is Love“ – ein Song, den The Beatles erstmals 1967 aufführten.

Welche Arten von Liebe gibt es?

Der Sommer 1967 ging als „Summer Of Love“ in die Kulturgeschichte ein. The Beatles hatten in diesem Jahr „All You Need Is Love“ komponiert, das in der weltweit übertragenen BBC-Sendung „Our World“ uraufgeführt. Bei genauerem Hinsehen war auch diese Zeit voller Konflikte und Kriege, ähnlich wie unsere. „All You Need Is Love“ bildet den Ausgangspunkt für die Frage danach, welche Arten von Liebe es eigentlich gibt und wofür sie gut sind. Ist die Liebe ein eigenständiger „Player“ in der Weltgeschichte, und gilt das dann auch für den Hass? Lassen sich Fähigkeiten wie Empathie politisch nutzen? Diesen Fragen geht Ralf Schlüter in dieser Folge nach, zusammen mit seiner Gästin, der Politologin und Friedensforscherin Ursula Schröder.

Mehr über die aktuelle Folge erfahrt Ihr auch am 20. Dezember 2023 ab 14 Uhr im ByteFM Magazin mit Paula Bühler, die Ralf Schlüter zum Gespräch begrüßt. Die 38. Ausgabe des Zeitgeister-Podcasts ist auch die letzte. Alle Folgen, die in Zusammenarbeit mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius entstanden sind, könnt Ihr überall dort nachhören, wo es Podcasts gibt.

Bild mit Text: „Ja ich will Radiokultur unterstützen“ / „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.