10.12.: Noch zwei Wochen

(Nicht im Bild: der Weihnachtsmann. Deshalb gucken Porthishead auch so trübselig)

In zwei Wochen ist Weihnachten, juhu!

Heute ist aber erstmal internationaler Tag der Menschenrechte und welcher Tag wäre passender um den kompletten Erlös eines Songs an Amnesty International zu spenden? Ja eben.
Portishead veröffentlichen für 99cent auf 7digital den Song „Chase The Tear“ und liefern gleich ein passendes Video dazu. Mehr wissen Spex Online und nicorola.de.

Auch das Hamburger Avantgarde(!)-Label Audiolith Records, das für seine grandiosen Ideen bekannt ist, hat eine grandiose Idee. In Zeiten von nervtötender Klingelton-Werbung für kostenintensive und schlechte Klingeltöne, hat sich das kleine Label zusammen mit der linken Wochenzeitung Jungle World etwas ganz besonderes ausgedacht.
Passend zum Weihnachtsfest werden unter dem Namen Jungle Bells kostenlose Klingeltöne einiger Audiolith-Künstler zum Download angeboten. Weihnachten ist gerettet!

Ob der „Skandalrapper“ Sido Weihnachten feiert ist derweil noch fraglich. Nichtsdestotrotz war er maßgebend am Erfolg des „Skandallabels“ Aggro Berlin beteiligt. Mit „Skandalsongs“ und „Skandaloutfits“ erregte er die Gemüter vieler ordinärer Bürgerinnen und Bürger in vielerlei Hinsicht. Daniel Haas schreibt auf Spiegel Online über ‚Den Soundtrack von Hartz IV‘.

Und nun folgen die Kurznachrichten. Sonic Youth arbeiten an einem neuen Album (The Quietus), Massive Attack wollen unbedingt mit Patti Smith zusammenarbeiten (Spinner) und die 22-jährige Ellie Goulding erhält den Critic’s Choice Brit-Award 2010 (Spinner). Dass die Britin in Zukunft Erfolg haben wird, prophezeite Michael Mahler allerdings schon vor einiger Zeit. Daher verleihen wir Ellie Goulding an dieser Stelle den ByteFM-hätte-es-vor-der-Brit-Award-Jury-gewusst-Award. Herzlichen Glückwunsch, Ellie!

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Cover des Albums Of Desire von The KVB
    Für ihr viertes Album sind The KVB nach Bristol gereist, um im Studio von Geoff Barrow aufzunehmen. Auf zwölf Stücken spinnen die Wahlberliner Nicholas Wood und Kat Day ein zwielichtiges, sinnliches Netz aus Wave, Shoegaze, Synth-Pop und etwas Rock ’n’ Roll....
  • Cover des Albums „Dummy“ von Portishead
    Songs, die den ganzen Körper zum Vibrieren bringen: Auch 25 Jahre nach seiner Veröffentlichung zählt das Debüt von Portishead immer noch zu den intensivsten Platten der Pop-Musik. „Dummy“ ist das ByteFM Album der Woche. ...
  • Cover des Albums „Grace“ von Jeff Buckley
    Ob Jeff Buckley sein erstes und einziges Album jemals hätte toppen können, werden wir nie erfahren. Vielleicht ist das auch egal. Denn was bleibt, ist „Grace“, eines der großen Meisterwerke der 90er-Jahre – das nun 25 Jahre alt wird....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.