Dolly Parton wird 75: „Jolene“ und die Entdeckung der Langsamkeit

Pressebild der Country-Sängerin Dolly Parton, deren Song „Jolene“ anlässlich ihres 75. Geburtstags heute unser Track des Tages ist.

Dolly Parton

„Jolene“, einer der größten Hits aus der Feder von Dolly Parton, wird ein ganz neuer Song, wenn man die Single auf der falschen Geschwindigkeit abspielt. Und dieses ganz neue Stück ist derart gut, dass es heute, am 75. Geburtstag der Country-Sängerin, unser Track des Tages ist. Es hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten ein regelrechter Kult um Platten entwickelt, die langsamer abgespielt werden als beabsichtigt. Im HipHop hört man bis heute den Einfluss von DJ Screw, der seine Mixe radikal verlangsamte und auch in Genres wie Chill– und Vaporwave sind verlangsamte Samples an der Tagesordnung.

Weniger üblich ist das vorsätzliche Falschabspielen in gitarrendominierten Genres wie Rock, Folk oder Country. Doch gerade Dolly Partons 1973er Aufnahme ihrer Eifersuchtsballade Jolene entfaltet ein ungeahntes Potential, wenn man die Single auf 33 statt 45 Umdrehungen in der Minute abspielt. Das liegt zum einen an der Band, die so tight zusammenspielt, dass sich auch durch die Verlangsamung keine Fehler offenbaren. Vielleicht gewinnt der Song auf 33 sogar noch an Groove. Zum anderen ist der Zauber dieser Version auch Partons besonderem hohen und durchdringenden Timbre geschuldet. Denn wenn auch man ihren Gesang um 20 Prozent tieferlegt, klingt er nicht unnatürlich. Stattdessen erweckt das modifizierte Stück den Anschein, dass ein männlicher Folksänger am Mikro ist. Und mit der besungenen Jolene um einen Mann buhlt. Weit zumindest ist es von Sängern wie Fred Neil stimmlich nicht entfernt.

Die US-amerikanische Country-Sängerin Dolly Parton wurde am 19. Januar 1946 in Sevierville, Tennessee geboren und wird heute 75 Jahre alt. Ihr Song „Jolene“ ist heute in einer verlangsamten Version unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

2 Kommentare
  1. posted by
    Frank
    Jan 19, 2021 Reply

    Wie geil ist das denn? Danke für diesen Track des Tages, liebe Byte Redaktion!

  2. posted by
    Stefan Cerin
    Jan 19, 2021 Reply

    Von 45 auf 33 zurückdrehen, das täte ja so manchen Herr- und Damschaften gefallen, was niemandem gefallen sollte.
    In diedem Fall sollte das jeder und jedem gefallen. Gänsehaut!

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.