Donna Summer – „I Feel Love“

Foto von Donna Summer

Donna Summer auf dem Cover ihres Albums „On the Radio: Greatest Hits Volumes I & II“ (1979)

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Mit ihrem fünften Album „I Remember Yesterday“ wollten Donna Summer und ihre Produzenten Giorgio Moroder und Pete Bellotte eine musikalische Zeitreise erschaffen: Die Platte beginnt mit dem den 40er-Jahren Tribut zollenden Titeltrack, gefolgt von der 50s-Hommage „Love‘s Unkind“ und „Back In Love Again“, für das der Girlgroup-Sound von Phil Spector Pate stand. Um das Raum und Zeit dehnende Konzept abzuschließen, sollte der letzte Song des Albums den Sound der Zukunft darstellen. Er hieß „I Feel Love“. Und Summer, Moroder und Bellotte waren ProphetInnen: Mit seiner nahezu komplett elektronischen Instrumentierung läutete die Single nicht nur das Zeitalter von New Wave und Synth-Pop ein – sie bildete auch eine frühe Blaupause für den Techno. Und das im Jahr 1977.

Donna Summer starb am 17. Mai 2012 an einer Lungenkrebserkrankung. Heute wäre sie 70 Jahre alt geworden – „I Feel Love“ ist darum unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Bonustrack des Tages: Der silvesterpartytaugliche 16-Minuten-Mix vom DJ Patrick Cowley, der den Song fünf Jahre nach seiner Veröffentlichung erneut zum Dancefloor-Hit machte.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.