Lambchop: Neues Album und Wilco-Cover

Foto von Lambchop, die mit

Lambchop (Foto: New Formalists)

Lambchop, das US-amerikanische Kollektiv um Mastermind Kurt Wagner, hat ein neues Album angekündigt. Das verzichtet im Gegensatz zu den Vorgängern „FLOTUS“ und „This (Is What I Wanted To Tell You)“ überraschenderweise komplett auf Autotune-Effekte. Und auf eigene Songs. Denn bei „Trip“ handelt es sich um ein Cover-Album, das die Band bereits im Dezember 2019 in Nashville, Tennessee aufgenommen hat.

Wagners Intention war es, zu sehen, was passiert, wenn er sich komplett aus dem kreativen Prozess herauszieht. Und zu entdecken, welche Elemente an die Oberfläche treten, die vielleicht zuvor womöglich von seinem Songwriting überschattet wurden.

Und so durfte sich jedes der sechs Bandmitglieder einen Song aussuchen, dem Lambchop dann gemeinschaftlich ein neues Gewand verpasst haben. Als erster Albumvorbote wurde der Song „Reservations“ veröffentlicht – ein Song von Wilcos 2002er Album „Yankee Hotel Foxtrot“, den Wagners Kreativpartner und Bon-Iver-Drummer Matthew McCaughan ausgesucht hat.

Die Tracklist von „Trip“:

1. „Reservations“ (Wilco)
2. „Where Grass Won‘t Grow“ (George Jones)
3. „Shirley“ (Mirrors)
4. „Golden Lady“ (Stevie Wonder)
5. „Love Is Here And Now You’re Gone“ (The Supremes / Michael Jackson)
6. „Weather Blues“ (James McNew)

„Trip“, das neue Album von Lambchop, erscheint am 13. November auf dem Label City Slang. Hört Euch den ersten Vorboten, das 13-minütige „Reservations“, hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.