Prince wäre 60 geworden

Prince wäre 60 Jahre alt geworden

„Nothing Compares 2 Him“: Prince wäre am 7. Juni 2018 60 Jahre alt geworden (Foto: NPG Records)

Man kann ohne Übertreibung behaupten, dass Prince Rogers Nelson einer der wichtigsten und erfolgreichsten Musiker der letzten Jahrzehnte war. Seit seinem Debüt „For You“ 1978 verging kaum ein Jahr ohne neues Album, kaum ein paar Monate ohne Nachrichten um den Sänger, Produzenten, Virtuosen, Songschreiber und Entertainer. Nicht immer waren die Nachrichten um die Funk-Legende von musikalischer Natur: Ein spektakulärer Streit mit seiner Plattenfirma, neue Bands, neue Namen, die aus den Rechtsstreits hervorgingen, eine oft missverstandene Äußerung über das Ende des Internets, eine legendäre Superbowl-Halbzeit-Show im Platzregen, Engagements als Schauspieler und Regisseur (unter anderem „Purple Rain“, dessen Soundtrack auch einen Oscar bekam).

Am 21. April 2016 starb der Künstler an einer Überdosis des Schmerzmittels Fentanyl. Sein musikalischer Nachlass ist gigantisch, je nach Zählweise veröffentlichte er über 40 Alben – nicht zu sprechen von den unzähligen unveröffentlichten Songs, die in seinem „Vault“ lagern. Am 7. Juni 2018 wäre Prince 60 Jahre alt geworden – das nehmen wir zum Anlass, um uns mal wieder durch das ByteFM Archiv zu wühlen. Mitglieder in unserem Förderverein Freunde von ByteFM können dort zahlreiche Sondersendungen nachhören.

Unreleased & Rare: Prince bei ByteFM

Keiner hat sich bei ByteFM so intensiv mit dem „Purple One“ auseinander gesetzt wie der selbsternannte Prince-Fetischist Norman Müller. „Ein Künstler, der die Pop-Musik der letzten 40 Jahre so geprägt hat wie nur wenige“, sagte er in seinem zweistündigen ByteFM Freispiel, nur einen Tag nach seinem Tod. Der Künstler war und ist eine Konstante seiner Sendung Sounds Outta Range. Im ByteFM Archiv gibt es außerdem drei Sonderausgaben, in der Norman Müller seltene Songs präsentierte, die zwar unveröffentlicht geblieben sind, es aber auf irgendeine Weise aus dem Studio geschafft haben. Sie liefen am 4. Mai 2016, am 26. Juli 2017 und am 21. März 2018.

Klaus Walter befasste sich in seiner Sendung Was ist Musik mit dem Tod der Funk-Legende: In seiner Ausgabe vom 24. Mai 2016 nannte er ihn „eine fleischgewordene Utopie der Grenzüberschreitung“. „Prince ist Funk und Prince ist Soul, er ist Rock und ist Electro-Pop, Prince ist schwarz und Prince ist weiß, Prince ist ein Mädchen und Prince ist ein Junge.“

Bereits ab dem 5. Mai 2011 stellte der Hamburger DJ Lucky Drama in der Sendung Groove Crates mit viel Liebe und Mühe eine sechsteilige Sammlung musikalischer Perlen zusammen. Wie er selbst beschrieb: „Diese Prince-Selections sind keine ausgenudelten ‚Best-Of‘-Compilations, die irgendeine Plattenfirma raushaut, um nochmal an den Hits Geld zu verdienen.“ Stattdessen bietet seine ausgiebige Serie die Möglichkeit in die Welt des Genies einzutauchen, ohne sich mit den Gassenhauern befassen zu müssen.

Die jüngste Sondersendung stammt von Volker Rebell, der zwei Ausgaben seines Kramladens dem 60. Geburtstag von Prince widmet. Den Anfang machte Vol. 1 am 31. Mai 2018 mit einem Schwerpunkt auf seinem letzten Lebensjahrzehnt. Am 14. Juni folgt Teil 2, in dem sich Volker Rebell mit der Zeit davor beschäftigen wird.

Das könnte Dich auch interessieren:

Janelle Monáe – „Dirty Computer“ (Rezension) Auf ihrem dritten Album zeigt sich die afrofuturistische, erdenfremde Androidin Janelle Monáe zum ersten Mal menschlich und greifbar. Ihre Musik aber wirkt steriler als je zuvor.
Mavis Staples in sechs Songs: von der Bürgerrechtsbewegung in den Indie-Olymp Mavis Staples kann von sich behaupten, sowohl vor einer Rede von Martin Luther King Jr. als auch auf einem Gorillaz-Album gesungen zu haben. Am 10. Juli 2019 wird die US-amerikanische Gospel-Ikone 80 Jahre alt.
Steve Lacy – „Playground“ Steve Lacy ist so cool, weil er genau weiß, was er tut, sich das aber nicht anmerken lässt. Ein leicht ausgebremster Groove zwischen Funk und Mac DeMarco macht „Playground“ zu unserem Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.