Diana Ross – „Upside Down“

Foto von Diana Ross

Diana Ross auf dem Cover ihres Albums „Diana“

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Nur die Lead-Sängerin des erfolgreichsten US-amerikanischen Gesangsensembles zu sein, war für Diana Ross nicht genug. 1970 verließ die Musikerin aus Detroit The Supremes, die Band, mit der sie in den 60er-Jahren eine beeindruckende Anzahl von Hits veröffentlichte, um eine Solokarriere zu starten. Mit ihrem selbstbetitelten Solodebüt feierte sie direkt im gleichen Jahr erste Erfolge – doch ihren kommerziellen Höhepunkt erreichte sie erst ein Jahrzehnt später. Gemeinsam mit ihren Produzenten Nile Rodgers und Bernard Edwards erfand sie sich 1980 als Disco-Diva neu – um mit Songs wie „Upside Down“ die internationalen Charts zu dominieren.

Diana Ross wird heute 75 Jahre alt – und „Upside Down“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Pressefoto der Band Little Dragon, deren Stück „Frisco“ heute unser Track des Tages ist.
    Mit der kühlen, aber zwingenden Dancefloor-Single „Frisco“ kündigen Little Dragon die EP „Opening The Door“ an. Unser Track des Tages!...
  • Ist im Alter von 81 Jahren gestorben: Lamont Dozier.
    Der US-amerikanische Songwriter Lamont Dozier ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Er war ein Drittel des legendären Motown-Produktionsteams Holland-Dozier-Holland mit Brian und Eddie Holland, aus dessen Feder zahlreiche Motown-Klassiker stammen....
  • Beyoncé – „Renaissance“ (Album der Woche)
    Mit der spektakulären House-, Disco- und Funk-Party „Renaissance“ demonstriert Beyoncé erneut, wie viel Spaß ein Mainstream-Pop-Blockbuster machen kann. Das ByteFM Album der Woche!...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.