Resonierender Disco-Pop: „Down By You“ von Papooz

Pressebild von Papooz, deren Song „Down By You“ heute unser Track des Tages ist.

Papooz veröffentlichen im Januar 2024 ihr viertes Album (Foto: Olga du Saillant)

Mit unserem heutigen Track des Tages „Down By You“ veröffentlicht das französische Duo Papooz einen weiteren Vorgeschmack auf sein kommendes, viertes Album „Resonate“. Wer bei dem Albumtitel an den Soziologen Hartmut Rosa und seine Resonanz-Theorie denkt, liegt erstaunlicherweise genau richtig, denn darauf beziehen sich auch Ulysse Cottin und Armand Penicaut. Der Bossa-Nova-meets-Disco-Pop von Papooz ist allerdings deutlich leichter konsumierbar als die Bücher von Hartmut Rosa. Resonanz als eine mögliche Antwort auf postmoderne Beziehungslosigkeit, das funktioniert eben auch sehr gut in Form von Musik, die ja schnell eine Verbindung zwischen Künstler*in und Publikum herstellen kann.

Im Vergleich zum ruhigeren Vorgänger-Album „None Of This Matters Now“ gehen Papooz dieses Unterfangen auf „Down By You“ deutlich beschleunigt an: Ein 70er-Jahre-Disco-Basslauf gibt den Groove vor, die Synthies schieben sich im Mix weiter und weiter nach vorn, während die Gitarre nur kleine Akzente setzt. Der mehrstimmige Gesang tut sein Übriges, damit „Down By You“ schnell ins Ohr geht. Als hätte Erlend Øye Amii Stewarts Stax-Cover „Knock On Wood“ geremixt. Der poppige Sound erklärt sich nicht zuletzt durch die Produktion von Patrick Wimberly, der einst mit Caroline Polachek als Chairlift bekannt wurde, in der Zwischenzeit aber auch schon mit Blood Orange, MGMT und Solange zusammengearbeitet hat.

Das Album „Resonate“ von Papooz erscheint am 26. Januar 2024 auf dem Label Half Awake. Der vorab daraus als Single ausgekoppelte Song „Down By You“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.