Zwischen Club und Block-Party: „Fast (Motion)“ von Saweetie

Saweetie, deren Rap-Stück „Fast (Motion)“ unser heutiger Track des Tages ist.

Nutzte ihren Internet-Fame, um daraus eine echte musikalische Karriere zu starten: Saweetie

Mit unserem heutigen Track des Tages „Fast (Motion)“ verkürzt die US-amerikanische Rapperin Saweetie die Wartezeit bis zu ihrem ersten richtigen Album. Für die HipHop-Künstlerin mit dem tollen, aber unhandlichen bürgerlichen Namen Diamonté Quiava Valentin Harper ging dieses Jahr gut los. Gemeinsam mit Doja Cat landete Saweetie mit dem Song „Best Friend“ einen Nummer-eins-Hit. Seit die Rapperin aus Kalifornien im Jahr 2016 begann, auf sozialen Medien kurze Raps zu posten, läuft es ziemlich rund. Sie wurde zunächst zu einem Internetphänomen und nutzte den viralen Schwung, um daraus eine echte musikalische Karriere zu machen. 2017 droppte sie ihre erste Single „Icy Girl“ und schaffte es abgesehen vom Interneterfolg auch immerhin auf Anhieb in die Top 40 der US-R&B/Hip-Hop-Verkaufscharts.

Nach drei weiteren Top-40-Hits macht sie nun mit einem frischen Banger zwischen Block-Party und Club auf sich, auf ihre Skills und ihr kommendes Album aufmerksam. Es ist ein „Ich-bin-da“-Track mit Synthies, die an frühen Chicago-House erinnern und mit rauen perkussiven Breaks mit New-Orleans-Bounce oder Dirty-South-Vibe. Und sicher spürt und hört man bei Saweetie auch Produzent*innen wie Timbaland und Missy Elliott durch. Aber man spürt und hört eben auch, dass hier eine Rapperin ihren ganz eigenen Weg geht. Und das sehr zielstrebig.

Das Album „Pretty B*tch Music“ von Saweetie erscheint am 25. Juni 2021 auf dem Label ICY / Warner Records. Die Single „Fast (Motion)“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.