Doja Cat

Doja Cat Doja Cat

Doja Cat ist der Künstlername von Amala Zandile Dlamini, einer 1995 in Los Angeles geborenen Sängerin, Rapperin und Songwriterin. Ihre Debüt-EP „Purrr!“ erschien 2013 über RCA Records.

Doja Cats Musik lässt sich als eine Mischung aus modernem HipHop, Pop und R&B beschreiben. Ihre Texte sind zumeist betont sexuell. Einen hohen Stellenwert nimmt zudem die visuelle Komponente ihrer Kunst ein. So sind ihre Musikvideos sehr farbenfroh und schrill gestaltet und enthalten absurde Elemente sowie sexuelle Anspielungen. Das Video zu ihrer Single „Mooo!“, in der sie darüber fantasiert, wie es wäre, eine Kuh zu sein, wurde im Jahr 2018 viral verbreitet, konnte bei YouTube die Millionenmarke überschreiten und erhielt Lob von MusikerInnen wie Chance the Rapper, Katy Perry und Chris Brown. Doja Cat arbeitete bereits mit unterschiedlichen RapperInnen und SängerInnen zusammen, darunter Tyga, Rico Nasty und Elliphant.

Im Jahr 2018 erschien mit „Amala“ das Debütalbum von Doja Cat.



Doja Cat im Programm von ByteFM:

„Vegas“: eine der letzten Singles von Doja Cat?

Von ByteFM Redaktion
(16.05.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Vegas“: eine der letzten Singles von Doja Cat?
Doja Cat ist mit unserem Track des Tages auf dem Soundtrack zum 2022er Film „Elvis“ vertreten (Foto: David LaChapelle) Unser heutiger Track des Tages „Vegas“ ist die erste Singleauskopplung des Soundtracks zu einem Hollywood-Film, der im Juni 2022 erscheint. Aufgenommen hat ihn eine 26-jährige Künstlerin, die Ende 2021 angekündigt hat, in Rente zu gehen, sobald sie all ihre vertraglichen Verpflichtungen erfüllt habe. Die Künstlerin heißt Amala Ratna Zandile Dlamini, nennt sich als Rapperin Doja Cat und ist in der jüngeren Vergangenheit von einer verspielten Underground-Künstlerin zum Mainstream-Star aufgestiegen. Für ihren eigenen Geschmack offenbar sogar ein wenig zu schnell. Anfang 2020 veröffentlichte die Künstlerin, die bis dahin noch keinen Top-40-Hit gehabt hatte, „Say So“, die fünfte Single aus ihrem zweiten Album „Hot Pink“. Seit dieser Song die US-Charts toppte, ist Doja Cat kaum mehr zur Ruhe gekommen. Wegen des Burnouts, zu dem diese Überarbeitung führte, entschied sie, dem Musik-Biz den Rücken zu kehren. Wie viel Musik von Doja Cat noch zu erwarten ist, ist also nicht klar. Einen neuen Song gibt es auf jeden Fall noch. Und der ist, wie gesagt, Teil eines Soundtracks. Dieser gehört zu dem Film „Elvis“, Baz Luhrmanns Biopic über das Leben von Elvis Presley. Oder eigentlich, wie der Regisseur sagt, über die USA in den 50er-, 60er- und 70er-Jahren. Denn um diese Zeit zu porträtieren, findet Luhrmann, gibt Elvis die perfekte Leinwand ab. Einer von Presleys ersten Hits war „Hound Dog“, ein Song, den Doja Cat in unserem Track des Tages sampelt. Allerdings nicht die Elvis-Version, sondern das Original. Wie Elvis in den 50ern bedient sie sich bei der Aufnahme von Big Mama Thornton. Geändert hat sich in den fast 80 Jahren, die seit Thorntons Aufnahme verstrichen sind wenig: Wie schon diese schimpft Doja über einen unwürdigen Lover, der sich für einen Player hält. Der Soundtrack zu dem Film „Elvis“ soll im Sommer 2022 auf dem Label RCA Records erscheinen. Der vorab daraus als Single ausgekoppelte Song „Vegas“ von Doja Cat ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Saweeties Freundinnen-Hymne „Best Friend“ (feat. Doja Cat)

Von ByteFM Redaktion
(12.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Saweeties Freundinnen-Hymne „Best Friend“ (feat. Doja Cat)
Für den jüngsten Album-Vorboten hat Saweetie nun die Rapperin und Sängerin Doja Cat mit ins Boot geholt. Doja Cat hatte im vergangenen Jahr mit „Say So“ (feat. Nicki Minaj) ihren ersten Nummer-eins-Hit und auch ihre Zusammenarbeit mit Saweetie hat Hit-Potenzial, sollte sein Thema doch vielen Hörerinnen aus der Seele sprechen: Frauenfreundschafen. Saweetie selbst ist als Einzelkind aufgewachsen, was so etwas wie eine beste Freundin für sie besonders wichtig macht. Als Verbündete im Alltag, etwa gegen den pseudo-„woken“ Typen am Anfang des Videos zu dem Song. Oder einfach, weil man sich gegenseitig bestärkt und zur Seite steht. Das Album „Pretty Bitch Music“ von Saweetie erscheint 2021 auf  dem Label Warner Records. Die Vorabsingle „Best Friend“ (feat. Doja Cat) ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Räudiger Bass, raue Raps: Doja Cats neuer Track „Harley“

Von ByteFM Redaktion
(14.01.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Räudiger Bass, raue Raps: Doja Cats neuer Track „Harley“
Doja Cat Ein räudiger Bass-Groove ist nicht unbedingt, was man von Amala Zandile Dlamini alias Doja Cat so kurz nach ihrem 2019 erschienenen zweiten Album „Hot Pink“ erwartet hätte. Auf dem verfolgte die US-amerikanische Sängerin und Rapperin aus Los Angeles nämlich einen entgegengesetzten Kurs. Es hatte stärkere R&B-Schlagseite und die Produktion schielte mit mindestens einem Auge in Richtung Mainstream. Das Album konnte den Eindruck erwecken, dass möglichst viele Sparten abgedeckt werden sollten. Was den Album-Fluss leider ein wenig ins Stocken bringen konnte. Und jetzt: ein verzerrter, räudiger Bass, der auch auf Little Simz' letztjährigem Longplayer „Grey Area“ eine gute Figur gemacht hätte. Und das war immerhin unser meistgespieltes Album 2019. Ein herausfordernder HipHop-Partytrack ist „Harley“ geworden. Doja Cat hatte bereits einen Teaser des Stück im Internet gepostet. Der offenbar ihre Fans genug überzeugt hat, dass sie ihn einforderten, als die Künstlerin verlauten ließ, dass sie schon wieder im Studio sei. Zurecht, wirkt das Stück doch fast wie ein Befreiungsschlag. Ein Brett von einem Track, bei dem die Rapperin frei aufspielt. „Harley“ von Doja Cat ist auf Soundcloud erschienen und heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

„Attention“: Doja Cats (mögliche) Rückkehr zum HipHop

Von ByteFM Redaktion
(21.06.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Attention“: Doja Cats (mögliche) Rückkehr zum HipHop
Hat ihre erste Single des Jahres 2023 veröffentlicht: Doja Cat (Foto: Jacob Webster) „Attention“ ist die erste neue Single des Jahres 2023 der US-amerikanischen Rapperin Doja Cat. Mit der titelgebenden Aufmerksamkeit ihres Publikums spielt die Künstlerin aus Los Angeles seit 2018 virtuos. Denn in vielerlei Hinsicht benimmt sich Doja Cat in ihren Socials ziemlich trollhaft. Es ist daher nicht immer unbedingt für bare Münze zu nehmen, was sie verlauten lässt. Dennoch lohnt es sich, ihr gelegentlich zuzuhören. Schließlich ist sie neben ihrer Troll-Aktivität eine Musikerin, die im Stande ist, großen Pop abzuliefern. So gehörte der Pop-Smasher „Say So“ zu den Songs, um die man 2020 schwer herumkam. Das dazugehörige Album „Hot Pink“ tut Doja allerdings wie den Nachfolger „Planet Her“ mittlerweile als „Beutelschneiderei“ mit „mittelmäßigem Pop“ ab. In der Tat wirkten die Alben etwas unausgewogen in ihrer unfokussierten Zielgruppenmaximierung qua stilistischem Eklektizismus. Auch wenn die überproduzierten LPs verdientermaßen Riesenhits abwarfen, fehlte ihnen die unbeschwerte Verspieltheit von Dojas 2018er Albumdebüt „Amala“. Zwar missfällt der Künstlerin auch diese LP, aber in diesem Fall, weil sie sie als unfertig empfindet. Nun hat sie eine neue LP angekündigt, auf der sie zum HipHop zurückkehrt. Behauptete sie zumindest jüngst. Und ein Troll behauptet viel, wenn der Tag lang ist. „Hellmouth“ und „First Of All“ etwa sind angekündigte und verworfene LP-Titel. „Deutsche elektronische Tanzmusik“ war noch so eine falsche Fährte. Fest steht: Unser Track des Tages ist Doja Cats neue Single von ihrem angeblich 2023 erscheinenden vierten Album, das irgendeinen Titel trägt. Fest steht auch: Er ist ein sehr gelungener HipHop-Track. Das noch unbetitelte vierte Album von Doja Cat soll noch 2023 auf dem Label Kemosabe / RCA Records erscheinen. Die erste Single „Attention“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Songs des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(13.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2023
Doja Cat – „Paint The Town Red“ // Doja Cat – „Paint The Town Red“ // Doja Cat – „Paint The Town Red“

ByteFM Magazin

Diana Ross & The Supremes, Doja Cat, King Krule

(14.01.2020 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Brandneue Musik hört ihr heute von King Krule und Doja Cat. Die neue Single "Harley" der US-amerikanischen Rapperin und Musikerin aus LA ist unser Track des Tages.

Roskilde Festival 2024 (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(14.05.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roskilde Festival 2024 (Ticket-Verlosung)
So stehen beim Roskilde Festival auch 2024 wieder viele Pop-Größen oben auf der Headliner-Liste, von Rap- und R&B-Superstars; wie 21 Savage oder Doja Cat über die Stadion-Rock-Institution Foo Fighters bis hin zu Blockbuster-EDM-Meister Skrillex. Auch Indie-Darlings wie Alvvays, Khruangbin und Jungle sind vor Ort, genauso wie Jane's Addiction, Kim Gordon, Belle And Sebastian oder PJ Harvey. Und auch für Newcomer gibt es beim Roskilde Festival 2024 Platz: ob Indie-Glam-Rock-Hoffnung The Last Dinner Party oder Hybrid-Pop-Künstlerin Nia Archives. Ergänzt wird das Line-up wie in jedem Jahr von einem Programm aus Performance Art, Bildender Kunst und politischen Vorträgen. // Das Roskilde Festival findet vom 29. Juni bis zum 6. Juli 2024 in Roskilde in Dänemark statt. Mit dabei: 21 Savage, Doja Cat, Foo Fighters, SZA, Aurora, Ice Spice, Jane's Addiction, Jungle, Kali Uchis, Khruangbin, PJ Harvey, Action Bronson, Alvvays, Barry Can't Swim, Belle And Sebastian, Brutalismus 3000, Blondshell, Frank Carter & The Rattlesnakes, Kim Gordon, Jessie Ware, Les Amazones D'Afrique, Nia Archives, Noname, The Last Dinner Party, Róisín Murphy, Romy, Tinashe und viele, viele mehr.

10 bis 11

Sade slowed down

(09.04.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Singles hört Ihr heute u. a. von Doja Cat und Japanese Breakfast, Track 10 und 11 kommen heute von "Promenade Blue", dem neuen Album von Nick Waterhouse.

Verstärker

Baddadan die verdammte Hitparade

(13.09.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Rücksichtslos ist Böhme auch wenn es darum geht, im Studio den gottverdammten BASS aufzudrehen und einen Hit an den nächsten zu knallen.Genau das geschieht in dieser Ausgabe von Verstärker, mit neuer Musik von Doja Cat, Tirzah, Jamila Woods, James Blake, Noname, The Chemical Brothers, Isabelle Pabst und BODIES.

ByteFM Magazin am Abend

Blumen Von Der Tanke

(26.07.2022 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Doja Cat, Team Scheisse und Jacques Greene.

ByteFM Magazin

Aktivistinnen & Trump-Anhänger

(08.01.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Doja Cat und Saweetie haben gerade mit „Best Friend“ eine Hymne auf Freundinnenschaft veröffentlicht. Im Musikvideo stellen beide klar, dass ihre Freundinnenschaft sie vor pseudo-„woken" Typen schützt.

Verstärker

Vermaledeit

(02.09.2020 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Verstärker-CEO D. Böhme flüchtet sich mal wieder in seine Telegram-Gruppe, um den Schuldigen zu diskutieren (5G!) und propagiert gute neue Musik: Etwa den anspruchsvollen Stolperpostpunk der Glasgower Band Still House Plants, den Post-Krautpop von Urlaub In Polen oder The Notwist oder den slicken, sexy Pop von Doja Cat oder Megan Thee Stallion.

Verstärker

Verkracht

(22.01.2020 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit 070 Shake und Doja Cat hören wir außerdem zwei der besten neuen Stimmen im US-amerikanischen Pop-R&B-HipHop-Spannungsfeld.

ByteFM Magazin

Black Power, Homeoffice-House und Robert Wyatt

(26.06.2020 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zwar sieht es diesen Sommer festivaltechnisch mau aus, aber hier und da finden sich Veranstaltungen, die Euch Konzert-Feeling ins Wohnzimmer bringen. Am 27. und 28. Juni z. B. findet das Black Power Live Festival statt. Initiiert wurde es für die gute Sache: Die Spendenerlöse der Veranstaltung gehen an die Black-Lives-Matter-Bewegung in den USA. Kamasi Washington, Blood Orange oder Doja Cat werden im Livestream auftreten.

Songs des Jahres 2021

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2021
Saweetie – „Best Friend (Remix)“ (feat. Doja Cat & Stefflon Don)

Zwischen Club und Block-Party: „Fast (Motion)“ von Saweetie

Von ByteFM Redaktion
(18.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zwischen Club und Block-Party: „Fast (Motion)“ von Saweetie
Mit unserem heutigen Track des Tages „Fast (Motion)“ verkürzt die US-amerikanische Rapperin Saweetie die Wartezeit bis zu ihrem ersten richtigen Album. Für die HipHop-Künstlerin mit dem tollen, aber unhandlichen bürgerlichen Namen Diamonté Quiava Valentin Harper ging dieses Jahr gut los. Gemeinsam mit Doja Cat landete Saweetie mit dem Song „Best Friend“ einen Nummer-eins-Hit. Seit die Rapperin aus Kalifornien im Jahr 2016 begann, auf sozialen Medien kurze Raps zu posten, läuft es ziemlich rund. Sie wurde zunächst zu einem Internetphänomen und nutzte den viralen Schwung, um daraus eine echte musikalische Karriere zu machen. 2017 droppte sie ihre erste Single „Icy Girl“ und schaffte es abgesehen vom Interneterfolg auch immerhin auf Anhieb in die Top 40 der US-R&B/Hip-Hop-Verkaufscharts.

10 bis 12

Paint The Town Red

(03.11.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So wie diese Ausgabe heißt auch der aktuelle Track von Doja Cat. Überhaupt gibt es geballte Female Power in diesen zwei Stunden.

10 bis 11

Monday Afternoon

(14.06.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Singles gibt es Doja Cat und Charlotte Day Wilson.

Beat Repeat

Hiatus Kaiyote

(27.01.2024 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - Hiatus Kaiyote
Der Titel „Your Favourite Artists‘ Favourite Band“ geht definitiv an Hiatus Kaiyote. Questlove und Erykah Badu schwärmen von ihnen, Doja Cat covert ihre Songs und sogar Prince hat ihnen einen Re-Tweet spendiert. In dieser Woche gab es nach drei Jahren eine neue Single von der australischen Band. Aus diesem Anlass gibt es heute bei Beat Repeat ein Feature mit vielen Hintergrundinfos und einem „Deep Dive“ in die Diskografie.

ByteFM Magazin

I Think I'm Gonna Lose My Head

(16.06.2023 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hören wir sommerliche Neuerscheinungen von The Düsseldorf Düsterboys und Doja Cat sowie weitere Songs von u. a. The Police, Girlwoman und Blur.

BTTB – Back To The Basics

Mel Made Me Do It

(06.10.2022 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Stormzy, Oliver Sim und Doja Cat.

10 bis 12

Last Time I Saw You

(04.09.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit "Last Time I Saw You" hat die US-amerikanische Rapperin Nicki Minaj einen ungewöhnlich emotionalen Popsong veröffentlicht, der ein weiterer Vorbote ihres noch undatierten kommenden Albums "Pink Friday 2" ist. Rap-Kollegin Doja Cat präsentiert ebenfalls mit "Demons" einen weiteren Vorgeschmack auf ihr neues Album "Scarlet", das in zwei Wochen erscheint. Neue Singles hört Ihr heute außerdem von Devendra Banhart und Smile.

Songs des Jahres 2022

Von ByteFM Redaktion
(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2022
Doja Cat – „Vegas“

Korridor

That's Not Korri At All

(13.08.2023 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Korridor - That's Not Korri At All
Dieser Blick hinter die Sendungskulissen lässt vermuten: es handelt sich um eine besonders fein abgestimmte Folge Korridor. Schon möglich. Die Musik kommt jedenfalls von The Hives, Jane Birkin, Burt Bacharach, Doja Cat, Mitski, De La Soul und weiteren. Für eine cineastische Grundstimmung sorgen zudem Ennio Morricone, Ichiko Aoba und Trent Reznor & Atticus Ross.

Sounds Outta Range

Rap Excursion

(17.01.2024 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute gibt’s einen Abstecher ins (US-)Rap-Genre – mit neuer Musik von Doja Cat, Erick The Architect, Rapsody, IAMDDB und vielen anderen.

Auf „Dip“ sind Stefflon Don & Ms Banks ein Dream-Team

Von ByteFM Redaktion
(24.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auf „Dip“ sind Stefflon Don & Ms Banks ein Dream-Team
Nun haben sich die beiden MCs also wiedergefunden und zeigen auf ihrer ersten regulären gemeinsamen Single, dass ihre Duo-Chemie noch immer etwas Besonderes ist. Über die Jahre haben sich die beiden schon in sehr unterschiedliche Richtungen entwickelt. Nach ihrem Hit „16 Shots“, auf den sich wohl die meisten einigen konnten, wählte Stefflon Don einen internationalen, chartorientierten Sound. Dazu passen dann auch Kollaborationspartner*innen wie Sean Paul, Doja Cat oder der Schauspieler Idris Elba. Ms Banks hingegen blieb „street“ zwischen Grime, UK-Drill und rhythmischem Geklöppel, das stark nach London klingt. Im gemeinsamen Track treffen sie sich irgendwo in der Mitte. Und diese Mitte ist ein minimalistisch-perkussiver Clubsound mit Afrobeats-Einschlag und Flötensample.

10 bis 11

Barbara und die Grammys

(04.04.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Grammys, der Musikpreis der US-amerikanischen Recording Academy, wurden in diesem Jahr zum 64. Mal verliehen. Zu den Gewinner*innen zählten bei der Award-Gala am Sonntagabend in Las Vegas u. a. Jon Batiste mit seinem Album „We Are“ und die beiden Rapperinnen und Sängerinnen Doja Cat und SZA, die eine Trophäe für ihren gemeinsamen Track „Kiss Me More“ abstauben konnten.

Ein Topf aus Gold

Guter Punsch

(06.12.2023 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Andere Highlights des zu Ende gehenden Jahres kommen in dieser Ausgabe von Doja Cat, Isabella und André 3000.

Alben des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2023
Doja Cat – „Scarlet“

Korridor

Regulär

(08.10.2023 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Husten, Sufjan Stevens, Doja Cat, Mitski, The National, The Screenshots und vielen mehr.


Doja Cat live

Roskilde: (DK): Roskilde-Festivalgelände 29.06.2024

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z