Rap, Post-Punk, Kunstleder: „Faux Leather“ von They Hate Change

Foto der Rap-Gruppe They Hate Change, deren Stück „Faux Leather“ heute unser Track des Tages ist.

Das Rap-Duo They Hate Change ist in seiner neuesten Single unter anderem von Post-Punk beeinflusst

Mit unserem Track des Tages „Faux Leather“ feiert das US-HipHop-Duo They Hate Change seinen Einstand bei Jagjaguwar. Ein erstes Album für das Label soll Anfang 2020 erscheinen. Nach drei Alben, die teilweise zunächst nur auf Kassette erschienen waren, ist das DIY-Duo aus Tampa Bay nun bei einem größeren Indie-Label gelandet. Die Rapper, die sich schlicht Andre und Vonne nennen, kennen sich seit deutlich über zehn Jahren, als sie sich im Teenageralter begegneten und gemeinsam zu rappen begannen. Ihre Beats sind weit entfernt von dem, was man erwartet. Denn zwar bewegen sie sich schon noch im HipHop-Kontinuum, fliegen aber vorwiegend durch dessen Randbereiche. Sie verstehen sich als Punks, und zwar mit dem englischen Adjektiv „daft“. Auf Deutsch heißt das soviel wie „beknackt“.

Womit sie sich natürlich auf gar nicht so dämliche Weise auf ein weiteres grandios-experimentelles Duo beziehen: Daft Punk. Aber anders als die grenzgenialen französischen House-Produzenten scheinen They Hate Change nicht auf die Mainstreamcharts abzuzielen. Denn ihr HipHop ist ungefähr hitparadenkompatibel wie der von Shabazz Palaces – noch so ein eigensinniges Duo. Referenzen hin oder her – in unserem Track des Tages passiert eine Menge unerwartetes Zeug. Der Beat bezieht sich auf Bassmusik wie Footwork und Jungle, Andre und Vonne rappen eine Strophe unisono und dann zitieren sie auch noch Post-Punk. Letzterer Referenzpunkt ist nicht, wie der Titel vielleicht nahelegt „Warm Leatherette“ von The Normal. Der Bezug ist auch eher visueller Natur, denn das Video ist dem Cover des Albums „Early“ von A Certain Ratio nachempfunden.

Die Single „Faux Leather“ von They Hate Change ist auf dem Label Jagjaguwar erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.