„What Is Life“: 20. Todestag von George Harrison

Pressebild des Musikers George Harrison

George Harrison ist heute vor 20 Jahren gestorben (Foto: Universal)

„What Is Life“ von George Harrison ist heute anlässlich des 20. Todestags des britischen Sängers und Musikers unser Track des Tages. Seit einiger Zeit wird Harrison als der vielleicht coolste Beatle gehandelt. Selbstverständlich haben alle vier Bandmitglieder durch ihren jeweiligen persönlichen genialischen Beitrag The Beatles zu einer der einflussreichsten Popbands des 20. Jahrhunderts gemacht. Als Songwriter standen auf ihren Veröffentlichungen meist John Lennon und Paul McCartney in den Credits. Und so ist es wohl kaum verwunderlich, dass Fans meinten, Team John oder Team Paul sein zu müssen. Vielleicht auch nicht zuletzt dadurch, dass die Reibungen zwischen Lennon und McCartney bei der Auflösung der Band keine geringe Rolle spielten. Und die verschiedenen Images trugen vermutlich auch dazu bei: John, der laute Rebell vs. Paul, das stille Genie. Noch stiller und noch cooler war George Harrison.

Harrison war vielleicht auch der unauffälligste Beatle, derjenige, welcher am wenigsten Gewese um seine Inszenierung machte. Trotzdem stammten nicht nur einige der stärksten Beatles-Nummern wie „Taxman“, „While My Guitar Gently Weeps“ oder „Here Comes The Sun“ aus seiner Feder. Auch was er nach dem Split der Beatles veröffentlichte, verdient Beachtung. Einen Monat, nachdem sich die Band im April 1970 auflöste, ging Harrison mit dem Produzenten Phil Spector ins Studio. Noch im November des Jahres veröffentlichte er seine erste Soloplatte „All Things Must Pass“ – als Dreifachalbum. Der erste Song auf der B-Seite der ersten Platte ist heute unser Track des Tages.

Der britische Sänger und Gitarrist George Harrison wurde 1943 geboren und starb am 29. November 2001 im Alter von 58 Jahren. Zu seinem 20. Todestag ist heute sein Song „What Is Life“ unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Juana Molina – „Halo“ (Album der Woche)
    Juana Molina lässt sich nie festlegen. Auf „Halo“ mischt sie Psychfolk, Tropicália und Ambient zu bezirzenden Songs mit einer Prise unheimlicher Aura....
  • Neues Video und Tutorials von Tricot
    Tricot, die Mathrock-Band aus Kyoto, möchte, dass man ihre Songs mitspielen kann. Neben dem sehenswerten Rückwärts-Video zur neuen Single „Melon Soda“ gibt es vier Tutorials für GitarristInnen, BassistInnen und SchlagzeugerInnen....
  • http://tri-anglerecords.com/?page_id=22&artist=5
    Von wegen Witch House. Dafür sind Balam Acabs Songs schlicht zu hell, zu fein und einfach zu schön. ByteFM präsentiert die Tour von Balam Acab und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins "Freunde von ByteFM" für jedes Konzert 2x2 Karten. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr gewinnen könnt....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.