Sendungen
Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Y
Z


Let's get lost!


Alle vier Wochen | Mittwoch 13 - 14 Uhr

Lass uns verloren gehen, gemeinsam, im Abenteuerland der Musik.

Einmal vom Weg abgekommen, stoßen wir auf paradiesische Landschaften, spannende Naturphänomene, kauzige Bewohner abgelegener Landstriche.

Im Klartext: eine Stunde gute Musik ohne Genregrenzen, aber gerne mal mit Hintergrundinfos. Die Reiseroute mag wild scheinen, orientiert sich jedoch stets an important landmarks wie Labels, Künstlern, Stilen und Szenen. Irgendwo kommt man am Ende vielleicht sogar an...?

Kontakt: letsgetlost[at]byte.fm

Schreibt auch an diese Adresse, wenn Ihr den Let's get lost!-Newsletter bekommen wollt.

Genres:
Boogie, Elektro, Elektronika, Folk, House, Indie, Jazz, Neo-Folk, Outernational, Pop, Post-Rock, Rock, Singer-Songwriter, Soul


Sendung vom 11.01.2017

Tortoise & Tigran Hamasyan
Ein unverwechselbarer Sound, der Elemente aus Indierock, Jazz, Minimal Music, Electronica, Dub und Krautrock beinhaltet. Damit sind Tortoise berühmt geworden, damit haben sie das Genre Postrock wie keine andere Band geprägt und die Chicagoer Szene auf die musikalische Landkarte gesetzt.
Das aktuelle zehnte Album der Band heißt "The Catastrophist". Ausgangspunkt dafür war eine Auftragsarbeit für die Kulturbehörde von Chicago, für die Tortoise mit wechselnden Musikern der Szene für improvisierte Musik zusammen gearbeitet haben. Dieses Material wurde für die CD dann neu arrangiert und auf Albumlänge zusammengekürzt. Außerdem gibt es eine absolute Premiere: Es findet sich erstmals Gesang auf einer Tortoise-Platte! Die Schlagzeugerin und Sängerin Georgia Hubley von Yo La Tengo hat im Studio Vocals zu dem Song „Yonder Blue“ beigesteuert. Ein Highlight des Albums.
Die Mitglieder von Tortoise spielen seit mittlerweile 26 Jahren zusammen. 1990 haben sie sich zusammengefunden. Anfangs bestand die Band nur aus Schlagzeug, Percussion und Bass. Eine ungewöhnliche Besetzung! Obendrein spielten sie rein instrumentale Musik, keine Pop- oder Rocksongs im herkömmlichen Sinne. Erstaunlich eigentlich, dass sie mit diesem sperrigen Konzept trotzdem sehr schnell sehr erfolgreich waren. Chicago wurde damals Mitte der 90er als "Hauptstadt des Postrock" gepriesen, als musikalischer Melting Pot, in dem eine bewundernswerte Durchlässigkeit bestand zwischen den verschiedenen kulturellen Disziplinen: zwischen Kunst und Musik, sowie zwischen den einzelnen musikalischen Sub-Szenen.
Bassist, Gitarrist und Tortoise-Gründungsmitglied Doug McCombs hat Let’s Get Lost vom Entstehungsprozess des aktuellen Albums erzählt.

Zweiter Schwerpunkt der heutigen Sendung ist der armenische Pianist Tigran Hamasyan. Er bewegt sich an der Grenze von Klassik und Jazz und flicht in seine introspektive Musik oft die Folktraditionen seiner Heimat ein. Aufgewachsen ist Tigran Hamasyan in Yerevan. Später hat er in Los Angeles und New York studiert, bevor er sich schließlich wieder in Armenien niederließ.
Hamasyans aktuelles Album nennt sich "Atmospheres". Darauf spielt der 29-jährige mit drei norwegischen Jazzmusikern zusammen: dem Trompeter Arven Henriksen, Gitarrist Eivind Aarset – und der Schlagzeuger Jan Bang war für die elektronischen Klangerzeuger und das Live Sampling zuständig.
Was ihm bei den Aufnahmen für "Atmospheres" am meisten Spaß gemacht hat und warum der Produktionsprozess seines Vorgängeralbums "Luys i Luso" unterschiedlicher nicht hätte sein können, das hat Tigran Hamasyan im Gespräch mit Let’s Get Lost verraten.



1.  Ryley Walker / A Choir Apart
Golden Sings That Have Been Sung / Dead Oceans
2.  Ryley Walker / The Halfwit In Me
Golden Sings That Have Been Sung / Dead Oceans
3.  Tortoise / Tesseract
The Catastrophist / Thrill Jockey
4.  Tortoise / Yonder Blue
The Catastrophist / Thrill Jockey
5.  Tortoise / Ox Duke
The Catastrophist / Thrill Jockey
6.  Tortoise / Glass Museum
Millions Now Living Will Never Die / Thrill Jockey
7.  Tortoise / Hot Coffee
The Catastrophist / Thrill Jockey
8.  Tortoise / The Catastrophist
The Catastrophist / Thrill Jockey
9.  Drugdealer / Suddenly
The End Of Comedy / Weird World
10.  Malia / Love Is Holding Both Our Hands
Malawi Blues/Njira / MPS
11.  Tigran Hamasyan / Traces I
Atmosphères / ECM
12.  Tigran Hamasyan / Traces VI
Atmosphères / ECM
13.  Tigran Hamasyan / Bazum En Qo Gtutyunqd
Luys i Luso / ECM
14.  Tigran Hamasyan / Ov Zarmanali
Luys i Luso / ECM
15.  Tigran Hamasyan / Ankanim Araji Qo
Luys i Luso / ECM
16.  The Notwist / Consequence
Superheroes, Ghostvillains + Stuff / Alien Transistor
17.  The Notwist / Gone Gone Gone
Superheroes, Ghostvillains + Stuff / Alien Transistor


1958nichaels vor 7 Monaten
Was für eine wunderschöne, anregende Musik.

marco vor 10 Monaten
Danke Eva :) War eine superschöne Sendung, die mir sehr gut gefallen hat :) Hörte sie das erste Mal....

Machinist vor einem Jahr
Danke für die Musik - wieder ein Album, dass ich ohne byte nicht gekauft hätte!
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.