Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 21.09.2018

Sendung vom 21.09.2018

Budapest, Gaika, David Grubbs, Stella Sommer

Wummer, Wachstum, Opposition. Budapest ist für viele Kreative eine „internationale Insel“. Clubkultur wird politisch, weil die Regierung sie nicht will. Natalie Mayroth besucht für die taz das Electronic-Beats-Festival.

Physisch greifbarer Sound, Gefühl und Härte: Der britische Künstler Gaika spricht mit Philipp Weichenrieder über sein Album „Basic Volume“ und seinen musikalischen Aufruf zur permanenten Rebellion. Sein Alter hält er geheim.

David Grubbs I.: Squirrel Bait, Bastro, Gastr del Sol. Robert Mießner stellt den US-Avantgarde-Gitarristen vor und empfiehlt seine neuen Alben: „Lacrau“ mit dem Portugiesen Manuel Mota, „Failed Celestial Creatures“ mit Taku Unami.

David Grubbs II.: Gletscher aus Rost und Schmutz, gute Müllhaufen, böse Müllhaufen. Julian Weber liest „Now that the audience is assembled“: In diesem Buch schreibt der vielseitige Künstler in Langgedichtform über ein Konzert.

Bei ihrem ersten Konzert nach Veröffentlichung ihres Solodebüts „13 Kinds of Happiness“ trug Stella Sommer graue Mauseohren. Steffen Greiner ist angetan. Die Sängerin von Die Heiterkeit könnte auch über Käse schön singen, zur Not.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Stella Sommer / 13 Kinds Of Happiness
13 Kinds Of Happiness / Staatsakt
2.  Losoul / Overland
Belong / Playhouse
3.  Stella Sommer / Birds Of The Night
13 Kinds Of Happiness / Staatsakt
4.  David Grubbs / Failed Celestial Creatures
Failed Celestial Creatures / Empty Editions
5.  David Grubbs / Vigário
Lacrau / Blue Chopsticks / Rough Trade
6.  David Grubbs / Transom
Rickets & Scurvy / Thrill Jockey
7.  Gaika / Immigrant Sons (Pesos & Gas)
Basic Volume / Warp
7.  Gaika / Hackers And Jackers
Basic Volume / Warp
8.  AIWA / Werkstation
Werkstation / Soundcloud
9.  Nora Matisse / The Best Bad Trip In Hong Kong
The Best Bad Trip In Hong Kong / Soundcloud
10.  A Guy Called Gerald / Voodoo Ray
Voodoo Ray / Warp

ByteFM: taz.mixtape vom 21.09.2018
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor einem Monat
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor einem Monat
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 6 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 11 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 11 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 4 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 4 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.