Die Regierung

Die Regierung Die Regierung (Foto: Christoph Voy)

Die Regierung ist eine 1982 in Hamburg gegründete deutsche Band um den Sänger, Songwriter und Gitarristen Tilman Rossmy. Weitere Langzeitmitglieder sind Robert Lipinski (Bass) und Thomas Geier (Schlagzeug). Ihr Debütalbum „Supermüll“ ist im Jahr 1984 im Self-Release erschienen. 

Die Regierung wird häufig, neben Bands wie Cpt. Kirk & und Kolossale Jugend, zur ersten Generation der „Hamburger Schule“ gezählt. Ihre deutschsprachigen, zwischen introspektiv und politisch schwankenden Texte werden von einer Soundkulisse mit Elementen aus unter anderem Rock, Pop, Punk und Folk begleitet. Gegründet wurde Die Regierung ursprünglich als Soloprojekt des aus Essen stammenden Singer-Songwriters Tilman Rossmy. Das Debütalbum „Supermüll“, das er im Alleingang finanziert und veröffentlicht hatte, wurde in der Zeitschrift Spex als das beste deutschsprachige Album der 80er-Jahre bezeichnet. Es wurde 2008 über Play Loud! Productions wiederveröffentlicht. 2015 erschien zusätzlich ein Tributealbum, auf dem Künstler*innen wie Dirk von Lowtzow, Schneider TM und Die Sterne die Stücke von „Supermüll“ neu interpretierten. Die Regierung veröffentlichten in den 90er-Jahren drei weitere Alben – darunter zwei über L’Age d’Or – bevor sie sich 1995 zeitweise auflösten. 2006 kam es zu einer „Reunion“, bei der Tilman Rossmy mit neuen neuen Mitmusikern spielte. 2015 wurde bekannt gegeben, dass die Gruppe nun wieder aus Rossmy, Lipinski und Geier bestand. Das Album „Raus“ erschien 2017 über Staatsakt. Anlässlich dessen war die Band zu Gast im ByteFM Magazin. 

2020 erschien mit „Tiefe Tiefe Liebe“ eine Vorabsingle von „Da“, dem siebten Album von Die Regierung.



Die Regierung im Programm von ByteFM:

Gemeinsame Single von Die Regierung & Sandra: „Der Pfad“

Von ByteFM Redaktion
(22.06.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gemeinsame Single von Die Regierung & Sandra: „Der Pfad“
In ihrer schweizerischen Wahlheimat haben Die Regierung & Sandra den Track „Der Pfad“ zusammen aufgenommen (Bild: Single-Cover „Der Pfad“) Für ihre gemeinsame Single „Der Pfad“ haben Die Regierung & Sandra einen schon existenten Song zu einem sonnigen Hit umgebaut. Ursprünglich hat die Band Die Regierung ein Stück mit demselben Titel und identischen Lyrics auf ihrem Album „Da“ veröffentlicht. Es ist noch nicht einmal sonderlich lange her, dass die Gruppe um den mittlerweile in der Schweiz wohnhaften Sänger Tilman Rossmy diesen äußerst gelungenen Longplayer herausgebracht hat. Darauf klingt das Stück besonnen nach Rückschau, Ruhe und Altersweisheit. Ruhig, beinahe meditativ gleitet der Song wunderschön dahin. Doch Rossmys wie immer treffsicheren Lyrics steht im vorliegenden Fall auch ein Perspektiv- und Tempowechsel ziemlich gut zu Gesicht. In der neuen Version erscheint das Stück leichtfüßig und positiv. Als hätte die Band gemeinsam mit Sandra Zettpunkt den Song auf links gedreht, durchgespült und an einem sonnigen Tag in der Bergluft getrocknet. Tilman Rossmy und Sandra Zettpunkt verbindet eine gemeinsame Wegstrecke in Hamburg. Dort machte Die Regierung ihr vielleicht wichtigstes Album „Unten“, während Zettpunkt unter anderem in der Band Die Fünf Freunde spielte. Und auch als Tourmanagerin für Die Regierung arbeitete. Als Rossmy erfuhr, dass sie wie er mittlerweile in der Schweiz wohnte, lud er sie ein, ein paar Songs neu einzusingen. Unser Track des Tages ist einer davon, mit einem ganz anderen musikalischen Arrangement als die Albumversion. Die Band hatte den Mix als „Yacht Rock“ abgespeichert. Die namentlich an The Velvet Underground & Nico angelehnte erweiterte Band hat zudem eine Alternativ-Version des Songs „Lass die Gans raus“ versprochen. Der Song „Der Pfad“ von Die Regierung & Sandra ist auf dem Label Staatsakt erschienen und heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Verliebt in die Liebe: Die Regierung mit „Wenn die Liebe ruft“

Von ByteFM Redaktion
(02.06.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Verliebt in die Liebe: Die Regierung mit „Wenn die Liebe ruft“
Die Regierung hat ihr neues Album „Nur“ angekündigt (Foto: Christoph Voy) „Wenn die Liebe ruft“ heißt eine neue Single von Die Regierung. Mit ihrer neuen Single kündigt die Band um den Sänger und Songschreiber Tilman Rossmy ihr neues Album „Nur“ an. Es ist das achte Album der Gruppe, 39 Jahre nach ihrem Debütalbum „Supermüll“. Im Prinzip ist die Band, deren Line-up oft gewechselt hat, dort zu Hause, wo Tilman Rossmy zu Hause ist. Anfänglich war Rossmy das einzige Mitglied, als er Anfang der 80er erste Demoaufnahmen, nur mit Drumcomputer und Synthie, verschickte. In der britischen Musikpresse fand dieses Tape positive Erwähnung, doch es sollte noch lange dauern, bis Die Regierung zur Underground-Größe wurden. Rossmy transportierte seine simplen, aber ultrapräzisen Lyrics zunächst im rauen, rumpeligen Lo-Fi-Gewand; der Titel „Supermüll“ beschrieb den Klang der ersten LP ziemlich treffend. Mit „So Drauf“ (1992) wurden die Songs zugänglicher und auch ausgearbeiteter. „Unten“ von 1994 gilt als Meilenstein der sogenannten „Hamburger Schule“, und das mit Recht. Doch nach dem Meisterwerk kam die Auflösung, Rossmy machte solo weiter und zog in die Schweiz. Erst 13 Jahre später veröffentlichte er ein Album mit einer neu besetzten Regierung. Es war eine der besten Besetzungen, die musikalisch zusammenpasste und zusammenfasste, was den Sound der Band seit jeher ausmacht. Seien das Synthies, Country-Anleihen, rauer Rock oder klangliche Experimente. Es ist auch eine Band, die immer noch lieber interessant als durchproduziert klingt. Ein schönes Beispiel ist unser garagig stampfender Track des Tages. Das Album „Nur“ von Die Regierung erscheint am 25. August 2023 auf dem Label Staatsakt. Die erste Vorabsingle „Wenn die Liebe ruft“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört sie Euch hier an:

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Die Regierung zu Gast bei Norman Müller

(18.04.2017 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - am Nachmittag: Die Regierung zu Gast bei Norman Müller
1984 begann die Geschichte der Band Die Regierung mit Tilman Rossmy als Ein-Mann-Projekt. Weitere Musiker kamen dazu und die erste Platte "Supermüll" entstand, eigens finanziert von Rossmy. Das Album gilt als Vorreiter der Hamburger Schule und wird vom Musikmagazin Spex als "beste deutsche Platte der 80er" beschrieben. Spätestens nach dem Album "Unten" (1994) konnte Die Regierung viele Verehrer um sich scharen. Nach Umbesetzungen innerhalb der Band und verschiedenen Ups and Downs löste sich die Band allerdings auf. Ab 1995 war Rossmy mit seinem Tilman Rossmy Quartett solo unterwegs war, spielte allerdings auch Regierungs-Stücke. 2008 wurde auch das Album "Supermüll" erneut veröffentlicht. Diesen Frühling haben Tilman Rossmy als Sänger und Gitarrist, Robert Lipinski am Bass und Thomas Geier an den Drums als Die Regierung nun die erste LP nach über 20 Jahren namens "Raus" veröffentlicht. Endlich sind sie wieder auf Tour und haben sich zur Unterstützung Ralf Schlüter an die Tasten geholt.

„Da“: Neues Album von Die Regierung

Von ByteFM Redaktion
(10.11.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Da“: Neues Album von Die Regierung
Die Regierung (Foto: Christoph Voy) Die Regierung hat mit „Da“ ihr drittes Album seit der Reunion vor vier Jahren angekündigt - mit der frisch erschienenen Single „Tiefe Tiefe Liebe“ gibt es bereits jetzt einen Vorgeschmack auf die Platte. Es ist die insgesamt siebte der Band. Synthesizer und E-Gitarre dominieren auf der instrumentalen Seite des Stücks und verleihen der Musik einen gewissen Retro-Touch, der auch im Lyric-Video bedient wird: ein digital animierter Raumflug mit Warpgeschwindigkeit, dazu bunte Einblendungen des Songtexts. Die 80er-Jahre lassen grüßen, sind sie doch alte Bekannte der Gruppe um Tilman Rossmy. Die Regierung gründete er schließlich bereits im Jahr 1982, wenn auch zunächst nur als Soloprojekt. Inzwischen besteht die Formation neben Rossmy aus Robert Lipinski, Ralf Schlüter, Ivica Vukelic und Alexander Fürst von Lieven.

Container

Die Regierung mit Johannes Huhmann

(02.04.2021 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - Die Regierung mit Johannes Huhmann
Die Regierung, eine Formation um den Songschreiber und Sänger Tilman Rossmy, gilt als eine der Vorreiterbands der sogenannten Hamburger Schule. Nicht wenige aus dieser Szene zogen aus dem rohen, einfachen Sound und den unverschörkelten Texten Rossmys Inspiration. // Den Hype um Gitarrenmusik mit deutschen Texten verpasste Die Regierung knapp, weil sie sich 1994 auflöste. Für viele völlig überraschend kam die Band 2015 zurück und hat seitdem schon drei neue Platten veröffentlicht. Dieser ByteFM Container (2. April, 18 Uhr) erzählt die Geschichte von Die Regierung – vom ersten, krachigen Album “Supermüll” bis zum aktuellen Album “Da”, auf dem Rossmy über Themen wie Selbstfindung, Transzendenz und das Leben nach dem Tod singt.

Was ist Musik

Loswerden: Die Regierung. Supermüll: Die Geheime Weltregierung

(10.05.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Candy says, Caroline says, Stephanie says, Natalie sagt, und als Marlies dann gesagt hat…Männer singen über Frauen, die was sagen. Männer singen über Charlotte, Corinna, Nicole, Angela. Das ist mein Territorium, singt Tilman Rossmy, willkommen bei der Regierung, Schule ist aus. Essener Schule? Rocko Schamoni wurde von Knarf Rellöm auf Die Regierung aufmerksam gemacht, weil die nicht immer ich und du singen, sondern es. Aber auch: Ich will dich lieber loswerden. Zu wenig Sonnenschein, zu viel Regen. Ist das wieder so ne Phase? Bist du bereit für eine neue Regierung? Für eine neue Szene? Kein Gott, kein Staat, kein Kalifat.

ByteFM Magazin

Tilman Rossmy (Die Regierung) & Sebastian Reier im Gespräch

(11.02.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Tilman Rossmy (Die Regierung) & Sebastian Reier im Gespräch
Der Essener Liedermacher Tilman Rossmy gründete 1982 die Band Die Regierung und arbeitet sich seitdem mit wechselnden Mitmusikern sowie als Solokünstler durch die Eigentümlichkeiten des Country, Chanson, Jazz, Punk und Rock 'n' Roll. Das erste Album der Gruppe gilt als Vorreiter der Hamburger Schule und wird vom Musikmagazin Spex als "beste deutsche Platte der 80er" beschrieben. 1995 löste sich die Band auf und fand 20 Jahre später dann doch wieder zusammen. Mit „Da“ hat Die Regierung nun ihr drittes Album seit der Reunion vor vier Jahren angekündigt. Sänger und Gitarrist Tilman Rossmy ist heute im Gespräch bei Christa Herdering.

taz.mixtape

Halo, Camille, Regierung, Gorillaz, Tocotronic, FlyLo, G'n'R

(30.06.2017 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Tilman Rossmy beweist auf "Raus", dass er noch immer einer der besten deutschsprachigen Sänger ist, die es je gegeben hat. Susanne Messmer hält überglücklich "Raus" in den Händen, das neue Album von Die Regierung.

CO2-Emissionen der Musikindustrie: Massive Attack appellieren an britische Regierung

Von ByteFM Redaktion
(06.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
CO2-Emissionen der Musikindustrie: Massive Attack appellieren an britische Regierung
Basierend auf den Erkenntnissen des Berichts fordern die Trip-Hop-Pioniere nun einen Aktionsplan von der britischen Regierung, um der Live-Musikindustrie bei der Transformation zu mehr Klimafreundlichkeit unter die Arme zu greifen. Doch die Studie setzt nicht nur bei der Politik an, sondern auf allen Ebenen der Branche. So gibt der Original-Report in englischer Sprache eine Reihe von Handlungsempfehlungen für Künstler*innen und Bands, Manager*innen, Tour-Manager*innen, Promoter*innen, Designer*innen, Labels, Veranstaltungsstätten und sogar für Firmen, die Equipment herstellen. Hier könnt Ihr den Bericht nachlesen.

ByteFM Magazin am Abend

Die Realität, die Regierung & die Arbeit

(21.06.2021 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik von unserem aktuellen Album der Woche "Broken Hearts & Beauty Sleep" von Mykki Blanco und von Die Arbeit und Die Regierung.

ByteFM Magazin

Billie Holiday, Martin Frawley und Die Regierung

(07.04.2020 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Musik von Martin Frawley und Die Regierung.

80Prozent

Die Regierung Ist Uns Auf Den Fersen

(18.07.2017 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Chaos, Gewalt und Räuberbanden spielen wie immer keine Rolle bei 80 Prozent, denn mit G20, G36 oder GSG9 wollen wir nix am Hut haben. Stattdessen gibt es zumeist frische Musik von ISS, den Lost Balloons, Needles//Pins, den Impalers und den Nervärschen von Die Shitlers.

60minutes

Die Regierung, Tiña, Django Django

(21.11.2020 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die dunkler werdende Jahreszeit zieht ruhigen Wohlklang an, gemischte Gefühlslagen und kickende Knaller. Die Band Tiña aus London setzen ein Ausrufezeichen mit dem Debüt „Positive Health Music“. Nick McCarthy & Seb Kellig alias The Nix debütieren mit den ausgelassenen „Sausage Studio Sessions“. The Düsseldorf Düsterboys verzaubern mit Winterfolk. Cordovas aus Nashville chillen an der mexikanischen Küste und servieren SouthernCountryFolk. Und das ist noch längst nicht alles, Leute!

Superstar, Systemkritiker, Provokateur – Fela Kuti in sechs Songs

Von ByteFM Redaktion
(15.10.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Superstar, Systemkritiker, Provokateur – Fela Kuti in sechs Songs
Neben seiner einzigartigen musikalischen Laufbahn war Kuti eine prominente politische Figur seines Landes. Ein Künstler, der mehr als einmal aufgrund seiner systemkritischen Texte von der Regierung eingesperrt und körperlich angegriffen wurde. Am 15. Oktober 2018 wäre er 80 Jahre alt geworden. Wir haben Moores Zitat zum Anlass genommen, Fela Kuti in sechs Songs zu porträtieren. // 1969 reiste Kuti gemeinsam mit Koola Lobitos für zehn Monate nach Los Angeles. Dort lernte er über seine Freundin die Black-Panther-Bewegung kennen, eine Erfahrung, die endgültig seinen politischen Aktivismus weckte. Zeit seines Lebens war er großer Befürworter des Panfrikanismus, eine Bewegung, die sich für Solidarität zwischen allen afrikanischen Bevölkerungsgruppen ausspricht, sowohl auf dem afrikanischen Kontinent als auch in Nord- und Südamerika. Außerdem verurteilte er mit Songs wie „Beast Of No Nation“ das südafrikanische Apartheidssystem sowie das korrupte Regime seines eigenen Heimatlandes. Als der Systemkritiker immer populärer wurde, ergriff die nigerianische Regierung drastische Maßnahmen: Am 1977 brannten 1000 Soldaten die Kalakuta Republic nieder und verletzten und vergewaltigten die BewohnerInnen. Kutis Kiefer wurde gebrochen, seine Mutter wurde aus einem Fenster gestoßen – an den Folgen des Sturzes starb sie kurze Zeit später. Als Antwort ließ Kuti den Sarg seiner Mutter vor eine Militärbarracke in Lagos liefern – und schrieb später den Song „Coffin For Head Of State“. // Fela Kutis Verhältnis zu Frauen war kompliziert. 1978 heiratete er 27 Frauen an einem Tag, die meisten von ihnen Tänzerinnen oder Sängerinnen seiner Band, die mit ihm in der Kommune lebten. In älteren Lesarten der Yoruba-Religion, mit der Kuti sich identifizierte, ist Polygamie erlaubt. Kutis Massenhochzeit lässt sich einerseits als Protest gegen die streng christliche Regierung Nigerias interpretieren, die genau ein Jahr vor der Hochzeit die Kalakuta Republic und seine Mutter umbrachte. Außerdem wurden diese 27 Frauen aufgrund des kommunalen Zusammenlebens von der Regierung verdächtigt, Prostituierte zu sein – eine Anschuldigung, vor der die Hochzeit sie schützte.

28.01.: Die Welt gefangen im (Inter)Netz

Von ByteFM Redaktion
(28.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Internet eröffnet wahrlich weite aber auch gefährliche Welten. So gefährlich, dass die ägyptische Regierung im Zuge der laufenden Proteste im Inland gestern Nacht gegen 22:30 Uhr den Großteil seines Internetzuganges gesperrt hat. "Egypt cuts off internet access", lautet der Guardian-Artikel. Circa 88 % des "ägyptischen Internets" sei nun geschlossen. Fast alle Internetprovider seien demnach offline und soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter komplett geblockt. Besorgt reagiert Tim Bray auf diesen harschen Umgang mit dem Internet: "I feel that as soon as the world can't use the net to watch, awful things will start happening." Auch Spanien hat Bedenken zum heißen Thema Internet: Mit einem Gesetz gegen die Internet-Piraterie will die spanische Regierung vor Urheberrechtsverletzungen schützen. Dieser Gesetzentwurf, welcher bereits im Dezember letzten Jahres aufgerollt wurde, "sieht vor, ohne richterliche Anordnung Websites sperren zu lassen, die das illegale Kopieren von Musik, Filmen oder Software ermöglichen", so heise online. Der Versuch der spanischen Regierung gegen die Internet-Piraterie stößt nach wie vor auf heftigen Widerstand.

Hidden Tracks

(Ganz tief) Unten

(19.02.2014 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Und du magst keine Polizisten, Und du magst keine Männer in Anzügen, Und du hasst dieses ganze Schweinesystem, Und du siehst aus wie der junge Brian Eno (An einem guten Tag)" (Aus dem Song "1975"/Die Regierung) "Die Regierung":

Presseschau 14.05.: Die China-Affäre

Von ByteFM Redaktion
(14.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In seinem Internetblog äußert sich Bob Dylan zu der sogenannten „China Affäre“, wie u. a. jetzt.de berichtet. Seit einem Jahr halten Spekulationen über eine vermeintliche Selbstzensur an. Der Hintergrund: Laut Medienberichten habe Dylan mit seiner Band in Peking auftreten wollen, aber keine Genehmigung der chinesischen Regierung erhalten. Monate später wurde jedoch bekannt, dass 2011 ein Konzert stattfinden solle – für das Billboard Magazin der Beweis, Dylan hätte sich der chinesischen Regierung gebeugt. Dylans Reaktion findet Ihr auf jetzt.de.

Hidden Tracks

Keine Bewegung

(29.11.2017 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hidden Tracks - Keine Bewegung
Musik aus dem Land ohne Regierung mit z.B. Die Regierung, Isolation Berlin oder dem Rauch-Haus-Song!

25.01.: When in Rome...

Von ByteFM Redaktion
(25.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nach dem gestrigen Selbstmordattentat auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo, dem 35 Menschen zum Opfer fielen, gehen die ermittelnden Behörden von einem kaukasischen Terroranschlag aus, über dessen Motivation von der russischen Regierung lieber geschwiegen wird. In der SZ erinnert Sonja Zekri daran, dass es in der Vergangenheit schon einmal auf Grund von Sicherheitslücken auf dem Flughafen in Russlands Hauptstadt zu einem Anschlag kam, bei dem 2004 90 Menschen starben. Im März vergangenen Jahres wurde Moskau ebenfalls Opfer eines Anschlages, als sich kaukasische Selbstmordattentäter in der U-Bahn in die Luft sprengten. Nach der Verabschiedung des umstrittenen Mediengesetzes von Victor Orbán mag immer noch keine Ruhe in Ungarn einkehren. Heute wenden sich Deutschlands Vorzeige-Intellektuellen Jürgen Habermas und Julian Nida-Rümelin in der SZ an die EU Kommission, auf dass diese endlich das ungarische Mendiengesetz prüfe. Weiter fordern sie auf, den Blick für die Behandlung zu sensibilisieren, die gegenwärtig Intellektuelle und kritische Stimmen in Ungarn widerfahren. In einem weiteren Artikel wird zu Obacht gemahnt, ist die ungarische Regierung doch gerade im Begriff, die Führungsetagen der großen Kulturhäuser neu zu besetzen und Fördergelder für kleine unabhängige Kultureinrichtungen einzusparen. // Derweil sich Europa über die Ungarn sorgt, schafft ein Mann im Süden, trotz direkter Nachbarschaft zum Vatikan, sein Betragen so zu perfektionieren, dass man mit seinem Namen Lasterhaftigkeit und Sünde neu definieren könnte: In der FR gönnt sich Tim Parks den Spass, Silvio Berlusconis (Fehl)Verhalten als italienischer Regierungschef nachzuzeichnen, um verwundert den Kopf zu schütteln, dass dem Mann, auf dessen Konto sich mittlerweile 27 Strafanzeigen belaufen, so gut wie alles verziehen wird. Aber Berlusconi ist schließlich kein Amateur, im Gegenteil ein wahrer Meister im Hals-aus-der-Schlinge-ziehen, der sich auch nicht hat lumpen lassen, diverse Gesetze zu seinen Gunsten ummodeln zu lassen und der die Medien kontrolliert. Laut Parks kommt ihm ein entscheidender Bonus zugute: Der Hang, die Leidenschaft der Italiener, die Realität zu leugnen.

Presseschau 11.02.: Shine Your Shoes

Von ByteFM Redaktion
(11.02.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nach gut 365 Tagen Nichtstun kommt es auf einen weiteren auch nicht mehr an. So oder so ähnlich scheinen es zumindest Regierung und Opposition zu sehen. Nun berichtet die Zeit, dass die für heute geplante Abstimmung im Bundesrat über die geplante Hartz IV Reform verschoben werden soll, weil der Regierung im Bundesrat eine Stimme zur Mehrheit fehlt und somit ein Scheitern droht. Wie lange noch verhandelt und aufgeschoben werden soll und ob dies überhaupt noch im Interesse der Betroffenen sein kann, bleibt weiterhin ungeklärt.

Die besten Alben 2017

Von ByteFM Redaktion
(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Alben 2017
Die Regierung – „Raus“ // Die Regierung – "Raus"

Was ist Musik

King – wo sind deine Leute heute?

(30.03.2008 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Probleme nach der achtjährigen Herrschaft der Republikaner sind einfach zu groß. Ich weiß nicht ob ein Präsident ein guter Mensch sein kann innerhalb dieser Regierungsblase. Es gibt so viele andere Leute, die mitentscheiden. Als Präsident musst du deine Entscheidungen durchs Kabinett bringen, durch den Senat, den Kongress. Der Präsident ist oft nur der Repräsentant all dieser Institutionen. Um etwas zu bewirken musst du ein produktiver Präsident sein, John F.Kennedy war so ein produktiver Präsident. Also ist die Frage: haben wir einen neuen JFK? Nein, haben wir nicht. Seit JFK hatten wir keinen. Wird ein schwarzer Mann in Amerika die Chance bekommen, die nötigen Veränderungen herbeizuführen um unser Land von den letzten acht Jahren zu heilen? Ich glaube, dass jeder ein guter Mensch sein kann, aber werden sie ihm erlauben, ein guter Mensch zu sein?“ // Der Hurrikan Katrina in New Orleans 2005 und die unterlassenen Hilfeleistung der Regierung Bush hat ja vielen Afroamerikanern die Augen geöffnet und das Wort Rassismus wieder so akut gemacht wie damals, zu Lebzeiten von MLK. // „Auf seinem zweiten Album "Never Forget: A Journey Of Revelations" (Hidden Beach) hat sich der engagierte Intellektuelle mit namhaften Musikern verbündet, um das politische Bewusstsein der Jugend mit den Mitteln des Hiphop und Neo-Soul zu mobilisieren. Darauf rechnen Talib Kweli und KRS-One in gewohnt kämpferischer Manier mit der Bush-Regierung ab, Jill Scott hält für ihre Schwestern die Fackel hoch, und der geläuterte Prince sorgt sich um das Klima.

Hidden Tracks

Der Traum vom Anderssein und Raus

(22.03.2017 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hidden Tracks - Der Traum vom Anderssein und Raus
In dieser Woche erscheinen von der Berliner Band Mutter und der Band Die Regierung (Essen/Hamburg) neue Alben. Beide Bands existieren seit Anfang der 80er Jahre. Wobei Tilman Rossmys-Die Regierung immer wieder längere Pausen (zuletzt 23 Jahre) einlegte.

Container

HipHop in der DDR mit Paula Steinbauer

(20.01.2019 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Grafitti auf der Ostseite der Mauer? Breakdance und Rap unter der Nase der SED-Regierung? Ghettoblaster auf dem Trabbi-Parkplatz? // Aus der Sicht zweier Akteure von damals erzählt Euch Paula Steinbauer in diesem Container, wie sich die HipHop-Szene in der DDR entwickelte, welche Musik gehört und produziert wurde und was die Regierung dazu zu sagen hatte.

Presseschau 25.08.: Medienroulette

Von ByteFM Redaktion
(25.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ob auch die Plattenverkäufe von Künstlern wie Lady Gaga, Beyoncé oder Take That in China demnächst dem Untergang geweiht sind bleibt abzuwarten. Ginge es nach der chinesischen Regierung, wäre die Abstinenz jener kulturgefährdender Musik (O-Ton chinesische Regierung, nachzulesen bei BBC) das Optimum. Und damit die internationale Medien- und Musikwelt die nationale Kultursicherheit nicht gefährdet, wurden u.a. Songs von den oben genannten Künstlern direkt auf den Index gesetzt. Websites, die diese Musik vertreiben oder bereitstellen, müssen die Dateien vom Server schmeißen, sonst drohen Strafen.

14.12.: "...reichlich abgenudelte Heuler..."

Von ByteFM Redaktion
(14.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Weniger gut gesonnen steht es heute um Silvio Berlusconi. Heute muss sich Italiens Ministerpräsident drei Misstrauensanträgen stellen. Der geschwächte Regierungschef konnte die erste Abstimmung im Senat für sich entscheiden. Die Parlamentskammer sprach der Regierung mit 162 von 308 Stimmen das Vertrauen aus. Dennoch könnte nach zwei Jahren die dritte Amtszeit von Italiens Ministerpräsident enden. Denn nun folgt die entscheidende Abstimmung über einen Misstrauensantrag der Opposition gegen seine Mitte-Rechts-Regierung im Abgeordnetenhaus. Sollte der Medienunternehmer und Milliardär diese Abstimmung verlieren, muss er abtreten. Nachzu lesen auf ZEIT Online.

Vierundzwanzig Sieben

(07.10.2013 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Politik: Festung Europa: Wenn ich ein Turnschuh wär. Häuserkampf in Hamburg. Britpop – eine Propagandawaffe der britischen Regierung zur Ankurbelung des Patriotismus? Wirtschaft: „Don´t fuck with the past, fuck with the future“ - zum Ende der Konzertagentur Berthold Seliger

Desmond Dekker wäre heute 80: „007 (Shanty Town)“

Von ByteFM Redaktion
(16.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Desmond Dekker wäre heute 80: „007 (Shanty Town)“
1968 ist auch ungefähr das Geburtsjahr des Reggae. So genau kann man das bei einem Genre ja selten sagen. Davor hieß auf Jamaika das coole neue Ding „Rocksteady“. Auch in diesem aus Ska geborenen Genre war Dekker ein Star. Unser heutiger Track des Tages stammt vom ersten Album, das er mit The Aces aufnahm. Oberflächlich war er klar von James-Bond- und Gangster-Filmen inspiriert. Doch der Hintergrund war ein viel dringlicherer als das bloße Spiel mit popkulturellen Symbolen. Er behandelte das Leben in den Slums und die Gleichgültigkeit der Regierung gegenüber deren Bewohner*innen. Durch die Lyrics wurde der Song auch zu einer Hymne der Straßenkultur der „Rude boys“. In Großbritannien, der späteren Wahlheimat von Desmond Dekker, inspirierte die Medienpräsenz eines jamaikanischen Popstars auch die große jamaikanische Community. Die Rude-boy-Ästhetik wurde zudem nicht zuletzt durch Dekker zum identitätsstiftenden Moment der Jugendlichen der jamaikanisch-britischen Jugend.

Apparat - "The Devil's Walk"

Von Marc Beham
(19.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„The Devil's Walk“ ist eine Anspielung auf ein gleichnamiges Gedicht von Percy Bysshe Shelly aus dem Jahr 1812, eine satirische Kritik an der Politik der britischen Regierung des frühen 19. Jahrhunderts, zudem eine Reminiszenz an den von Sascha Ring bei einem längeren Aufenthalt in Mexiko kennengelernten, ungewöhnlichen Umgang der Einwohner mit dem Tod, welcher in dem Land nicht unbedingt Grund zur Trauer ist. Als Musikalbum aber funktioniert „The Devil's Walk“ auf einer anderen, nicht primär sozialkritischen Ebene wie in Shellys Gedicht, es ist vielmehr eines der schönsten, verträumtesten Alben, die 2011 bislang erschienen sind.

This Land - Your Land?

Spain In My Heart

(28.07.2013 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
40.000 Freiwillige aus 52 Ländern bildeten die fünf internationalen Brigaden, die – vergeblich – von Mitte bis Ende der Dreißigerjahre im Spanischen Bürgerkrieg auf Seiten der republikanischen Regierung Spaniens gegen die aufständischen faschistischen Truppen unter General Francisco Franco kämpften. Vor 75 Jahren fand die letzte republikanische Offensive in der Schlacht am Ebro statt. Aus diesem Anlass stehen Lieder aus dem spanischen Bürgerkrieg im Mittelpunkt dieser Ausgabe von „This Land – Your Land? Songs for political action und mehr“. Darüber gibt es in einer weiteren Folge der Reihe vergessene Juwelen der US-Musikgeschichte Aufnahmen von der Gruppe Earth Opera. Am Mikrofon: Michael Kleff.