Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 14.12.2018

Sendung vom 14.12.2018

Transmusicales, Bilderbuch, Agar Agar, Kidjo, Shelley, Strummer, Beasties

Der Bürgerkrieg fällt aus. Aber: Soldaten mit Gewehren, vernagelte Banken. Die Proteste in Frankreich überschatten das 40. Festival Transmusicales im bretonischen Rennes. Die Musik ist trotzdem toll, meint Julian Weber.

Update mit Sandwiches, mehr R'n'B für Europa und größter Pop-Appeal seit Falco: Bilderbuch aus Wien haben überraschend ein neues Album veröffentlicht. Es ist vielseitig, verspielt und groovt. Ulrich Gutmaier ist schwer begeistert.

„In der Kunst nimmt man sich Dinge, die nicht zusammengehören, und kreiert daraus etwas Neues. Das Unerwartete ist wie ein Traum“, sagt Armand Bultheel. Mit Clara Cappagli ist er Agar Agar. Ein Band-Porträt von Diviam Hoffmann.

Burning down the House. Nie sah man so viele rotglühende Wangen: Die große beninische Musikerin Angélique Kidjo verwandelt die Elbphilharmonie mit Talking-Heads-Covern in einen Dancefloor. Jan Paersch feiert mit.

Die glockenhelle Stimme des Punk. Einfach, schnell, roh und schön. Pete Shelley, der Gitarrist, Songwriter und Sänger der Punkband Buzzcocks aus Manchester ist mit 63 Jahren gestorben. Ein Nachruf von Ulrich Gutmair.

Immer westwärts, Klampfer-Joe! Jens Uthoff ist hocherfreut über tolle Ausgrabungen und selten Gehörtes von Joe Strummer. Der große Internationalist des Pop ist in einer Werkschau neu zu entdecken.

Wildes Mixtape aus blitzbunten Zeiten. Diese Band muss man laut hören, meint Michael Bartle: Das „Beastie Boys Buch“ erzählt alles, was man wissen muss. Zugleich erscheint ihr bahnbrechendes Album „Paul‘s Boutique“ neu.

Und weitere Stimmen aus dem Pop-Jahresrückblick der taz-Autor*innen.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Léonie Pernet / African Melancholie
Crave / Barclay
2.  Losoul / Overland
Belong / Playhouse
3.  Agar Agar / Made
The Dog And The Future / Grönland
4.  Agar Agar / Fangs Out
The Dog And The Future / Grönland
5.  Bilderbuch / Sandwishes
Mea Culpa / Universal
6.  Bilderbuch / Taxi
Mea Culpa / Universal
7.  Angélique Kidjo / Born Under Punches
Remain In Light / Universal
8.  Angélique Kidjo / Cross Eyed And Painless
Remain In Light / Universal
9.  Beastie Boys / Shake Your Rump
Paul´S Boutique / Capitol
10.  Beastie Boys / Sure Shot
Paul´S Boutique / Capitol
11.  Joe Strummer / Two Bullets
Strummer 001 / Anti
12.  Joe Strummer / Coma Girl
Strummer 001 / Anti
13.  Buzzcocks / Ever Fallen In Love
Singles Going Steady / EMI
14.  Buzzcocks / Harmony In My Head
Singles Going Steady / EMI

ByteFM: taz.mixtape vom 14.12.2018
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor einem Monat
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor einem Monat
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 6 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 11 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 11 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 4 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 4 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.