Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Verstärker Hoch die internationale Solidarität (01.05.2019)

ByteFM: Verstärker vom 01.05.2019

Ausgabe vom 01.05.2019: Hoch die internationale Solidarität

Kurze Geschichte des 1. Mai

20. Juli 1889 Aufruf des Internationalen Arbeiterkongresses in Paris zu einer großen internationalen Manifestation am 1. Mai 1890. Hauptforderung: der Acht-Stunden-Arbeitstag

1890 In vielen Ländern Europas und in den USA begehen Millionen arbeitender Menschen zum ersten Mal am 1. Mai den „Weltfeiertag der Arbeit“.

1933 Die Nationalsozialisten organisieren Massenaufmärsche am arbeitsfreien 1. Mai, ihrem „Feiertag der Nationalen Arbeit“. Am 2. Mai 1933 werden die freien Gewerkschaften zerschlagen. Der 1. Mai wird „Nationaler Feiertag des deutschen Volkes“.

1946 Der alliierte Kontrollrat erklärt den 1. Mai zum Feiertag. Die Tradition des 1. Mai als Kampf- und Feiertag der Arbeiterbewegung wird in Deutschland wieder aufgenommen.

1949 Der 1. Mai wird gesetzlicher Feiertag, in der DDR in der Verfassung, in der BRD durch Ländergesetze.

1990 Die deutschen Gewerkschaften feiern gemeinsam in Ost und West 100 Jahre 1. Mai.
(Quelle: verdi)


Der Spezialverstärker mit Songs zum Thema Lohnarbeit, Mühsal, gesellschaftliche Organisation und internationale Solidarität, u. a. von Isley Brothers, Kate Bush, Perfect Pussy, Deichkind, Pisse, Christiane Rösinger, Marva Whitney, Die Goldenen Zitronen, Nina Simone, Sleaford Mods und Tocotronic.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Jaimeo Brown Transcendence / Lazarus
Work Songs / Must Have Jazz
2.  John Handcox / Roll The Union On
Classic Labor Songs from Smithsonian Folkways / Smithsonian Folkways
3.  Christiane Rösinger / Lob der stumpfen Arbeit
Lieder ohne Leiden / Staatsakt
4.  Perfect Pussy / Work
Say Yes To Love / Captured Tracks
5.  Nina Simone / Work Song
Nina Simone / Marble Arch Records
6.  Romare / Work Song
Projections / Ninja Tune
7.  Deichkind / Arbeit nervt
Arbeit nervt / Buback
8.  Sleaford Mods / Jobseeker
Chubbed Up + / Ipecac Recordings
9.  Isley Brothers / Work To Do
Brother Brother Brother / T-Neck
10.  The Almanac Singers / Talking Union
Classic Labor Songs from Smithsonian Folkways / Smithsonian Folkways
11.  Die Goldenen Zitronen / Nur ein bisschen noch
Dead School Hamburg (Give Me A Vollzeitarbeit) / Cooking Vinyl
12.  Lee Dorsey / Working In A Coal Mine
The Essential Guide to New Orleans / Union Square Production
13.  Kate Bush / This Woman’s Work
The Sensual World / EMI
14.  Pisse / Work/Life Balance
Mit Schinken Durch Die Menopause / Beau Travail
15.  Marva Whitney / You Got to Have a Job (If You Don't Work, You Can't Eat)
7“ / King Records
16.  Tocotronic / Solidarität
Rotes Album / Universal
17.  Actress / Visa
AZD / Ninja Tune