Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Was ist Musik

Musik zur Zeit – Muldrow, Farai, Cherry, Leigh

ByteFM: Was ist Musik vom 28.10.2018
Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor einer Woche
danke marco, ja, hab sie auch unterschätzt

marco vor einer Woche
wunderbare Sendung, lieber Klaus :) Danke dafür...Lana wird doch unterschätzt...:)...LG Marco

hape60 vor 2 Monaten
die mond sendung auf repeat heute

hoobsmccan vor 3 Monaten
Hallo Klaus, vielen Dank für die tollen Sendung mit den schönen Abschweifungen zu Dorothy und Cristina. Wann gibt es denn die Sendung zum neuen Album von Equiknoxx?

marco vor 4 Monaten
hallo klaus, sehr sehr geile Beats von Maribou State und Sly and the Family Stone beeindrucken sowie, durch ihren queren Sound, wie ich finde...sehr geil...

klauswalter vor 5 Monaten
hallo peter collacationist, immer radikal, niemals konsequent, hat walter benjamin gesagt. deshalb scheue ich vor dieser konsequenz zurück. obwohl es verlockend wäre. noch weniger arbeit als bei underworld. ansage und absage in einem. best, klaus

collocationist vor 5 Monaten
Erst das Appleshine Continuum mit 47, nun 25 mit Yesternow (sehr verdienstvoll, und ja: wg. des Archivmodus immer eine Bestätigung, sich gut und stolz als “Freund” dieses Radios zu fühlen). Auf diesem Weg kann die nächste Station, Klaus, doch nur und konsequent 103:32 heißen, will sagen: „Grayfolded“, die finale, aus mehr als 100 Grateful Dead-Konzertversionen penibel, genialisch und künstlerisch souverän von John Oswald 1994/95 zusammengeschnittene Großversion von DARK STAR. O-Ton Oswald: „Plunderphonics, or audio piracy as a compositional prerogative”. Hmm? Best, Peter

robertwiedemann vor 5 Monaten
Sehr schön! Danke, dass Du diesen beiden Stücken eine Bühne gegeben hast.

klauswalter vor 5 Monaten
hallo peter, freut mich, dass du dir die zeit genommen hast für den etwas längeren track. love supreme dann bei gelegenheit, best, klaus

collocationist vor 5 Monaten
Ein Song, der “etwas” länger ist als das Dreiminutenpopformat? 47 waren’s nach meiner Zählung (und keine davon zuviel). Eigen- und grossartig, Klaus, und nun bitte A Love Supreme OHNE Speed irgendwann in der nahen Zukunft. Gruß, Peter

klauswalter vor 5 Monaten
hallo ankahl, der song von sophia kennedy heißt "perfect girl", nicht "banana song", obwohl da der bananenbaum besungen wird...

ankahl vor 5 Monaten
Hallo, habe eben dieses tolle Stück gehört: irgendwie "Banana Tree, lets make kids underneath the tree...o.s.ä...Eine Musikerin aus HH. Keine Information... Wie heisst das Lied und die Sängerin? Ist am morgen untergegangen. Schönen Tag.

CaShmerz vor 6 Monaten
Hallo Klaus, ich habe erst in der heutigen Wiederholungssendung von dem Osterereignis "The Only Good System Is A Sound System" gehört. Gibt es für Nicht-Berliner (also Rheinmainler) die Möglichkeit, live oder zeitversetzt die interessanten Beiträge zu hören? - Bytheway: die beiden letzten (Wiederholungs-)Sendungen fand ich sehr gut (die davor habe ich leider verpasst). Frohe Ostern - frohe Western! Bernhard (ein Langzeitfan)

murak vor 7 Monaten
Guten Morgen Klaus, mal wieder eine tolle Antwort und Sendung. Danke dir und euch

paulee vor 8 Monaten
Hallo Klaus Walter, danke für diese mal wieder sehr unterhaltsame Sendung, Gruß Paul

kopflos vor 8 Monaten
Free Gaza T-Shirt= Hamas Unterstützer? Passt schon!

jerid vor 8 Monaten
Free Gaza T-Shirt= Hamas Unterstützer? Ist das nicht ein wenig einfach und undifferenziert? Ich finde wenn ihr politische Themen behandelt könnte es etwas feinfühliger passieren...

hape60 vor 8 Monaten

ankahl vor 10 Monaten
Hey, boaah ja,darauf habe ich dann doch gewartet: "I believe" "There is no love in this world anymore!" Was für eine Aussage! - I don`t believe in. ( So ändern sich die Zeiten...fast vierzig Jahre später) Schöne Sendung, auch wenn der Anlass wieder einmal ein sehr trauriger ist. Danke

ppanta vor 10 Monaten
Music is indeed everything - able to enrich everything - able to improve "my ever changing moods" - able to comment on "Hier und Jetzt" Danke für die Sendung, tat gut. Erst Einstieg mit Melodien zur Jahreszeit, zur Besinnlichkeit und Ausklang eines turbulenten Jahres (looking for Peanuts, aus dem ich "Christmas Time is here" kannte). Dann über Dub, 4AD, ZickZack zu wunderbar energetischen Covern von Rocksteady Beat und man kann es gar nicht oft genug sagen/hören/spielen: We don´t need that fascist groove thang (Sollte unbedingt mal auf der Afterparty eines AfD Parteitags gespielt werden. Zuletzt von Heaven 17 in einer Umbaupause im Das BETT in Frankfurt gehört, bevor mir Fehlfarben das Herz erwärmten. Brass Versionen von der Depressiven Love Hymne überhaupt - gibt auch Hoffnung. Gut auch die Gudrun mit ihrem feministischen Beatles Take (war das Laurie Anderson mit "Oh Superman" im Hintergrund?). Und Beatles werde ich wohl erst richtig entdecken, wenn ich über 60 bin, aber fange langsam damit an. Thank You For the Music & Keep on Movin!

tomwaits vor 11 Monaten
Großes Kompliment für diese unglaublich interessante/aufschlussreiche Stunde - viel gelernt und entdeckt!

hoobsmccan vor 11 Monaten
Tolle Idee, ich freue mich als Fan von brasilianischer Popmusik und JaKönigJa schon auf die Sendung.

klauswalter vor einem Jahr
Christian Fausten: Word Up, mal mehr, mal weniger, best, Klaus

christian fausten vor einem Jahr
Hallo Klaus! Du hast angedroht, in Zukunft weniger zu kommentieren, da von Seiten eines oder mehrerer(?) Hörer Deine Sendungen als zu textlastig empfunden werden. Ich spreche dagegen und wünsche kein Wort zu wenig! Gruß Christian

klauswalter vor einem Jahr
peter & paul, danke für die blumen, best, klaus

collocationist vor einem Jahr
Oh ja, Paulee & Klaus: I second that emotion. Peter

paulee vor einem Jahr
Hallo Klaus, danke für diese coole Sendung, LG Paul

tomwaits vor einem Jahr
Schliesse mich "collocationist" voll und ganz an. Und danke für den Konzerttipp Astatke->Mannheim; hat noch geklappt :-) Viele Grüße, Frank

collocationist vor einem Jahr
Auch beim Wiederhören am Mittwoch Morgen: große Sendung, Klaus! Gruß, Peter (F.)

JuliaNordholz vor einem Jahr

ddrummer vor einem Jahr
Hallo! Also mich erinnert das Saxophon persönlich sehr stark an "Van der Graaf Generator" (David Jackson) "!. Grüße Manfred

.ptk. vor einem Jahr
... solange der Radio-DJ auch 2018 noch die besten Sendungen macht (insbesondere die Carib Souls -merci !) dann kann während der grossartigen Mark E Smith Sendung der Hörer auch mal kurz gequält werden (was ja dann auch ganz im Sinne des Fall Gründers ist, der sich darüber bestimmt gefreut hätte). Tolle Sendethemen, perfekte Musikauswahl !

jod vor einem Jahr
"Die Kollegen schauen ihn ratlos an / Es geht wieder los, ruf den Irrenarzt an!" Ein erheiternder Einblick- und gut, dass es wieder vorbei ist! ;-) Danke!

klauswalter vor 2 Jahren
Is there life on Mars, Lutz Eßler?

lutz eler vor 2 Jahren
Tja, lieber Klaus, es sind ja 'bloß' 12,6% geworden. By the way: bei den Reichstagswahlen 1928 hat die NSDAP 2,6% bekommen. Jetzt flugs die Taschenrechner raus und mal hochgerechnet. Danach den Atlas durchgeblättert: wohin soll man denn auswandern, bitteschön?

klauswalter vor 2 Jahren
thanx for your interest in gentryfication & the sound of money. long live rubber soul & billie joe!

tomwaits vor 2 Jahren
thanx for this interesting kind of gentryfication

martin lickleder vor 2 Jahren
danke schön! und auch an dieser stelle noch mal entschuldigung für den fauxpas auf dem inner sleeve: "suburb role" ist natürlich kein anagramm von "revolver", sondern von "rubber soul". "1000x korrigiert, 1000x ist nix passiert", wie's bei klaus lage so schön heißen sollte... herzliche grüße the sound of money

sizou vor 2 Jahren
(zu Was ist Musik) so wunderbares und lustiges interview mit christiane rösinger. danke!

sizou vor 2 Jahren
(zu Was ist Musik) so wunderbares und lustiges interview mit christiane rösinger. danke!

karstenfrehe vor 2 Jahren
Coole Sendung vom 12.2.! Danke dafür :-)

klauswalter vor 2 Jahren
ja, sebastian, du hast recht. wenn ich mal viel zeit habe, gibts eine ganze sendung bam bam. danke!

senest vor 2 Jahren
Statt Depression: Großes Danke fürs Ausspielen der Isaac-Hayes-Nummer! Und nicht vergessen sollte man hinsichtlich BAM BAM Biggie Smalls’ a.k.a. Notorious B.I.G.’s »Big Poppa Bam Bam« – und wahrscheinlich zahllose weitere Referenzen … Gruß Sebastian

klauswalter vor 2 Jahren
danke, christian und ricardo...no depression!

christian fausten vor 2 Jahren
Mark Fisher tot und vergangenen Sonntag starb Jaki Liebezeit. Auch dieses Jahr kommt auf Touren (siehe 2016). It's getting cold in this hotel. Und nun? Depression? Gut möglich, aber ich nehm's nicht persönlich. Lieber Klaus, vielen Dank für diese Sendung. Gruß Christian

ricardo vor 2 Jahren
Das war eine super spannende Sendung. Chapeau

klauswalter vor 2 Jahren
Liebe Bettina, klar erinnere ich mich an die Wrangelconnection, schön, dass Du jetzt hier gelandet bist, viel Spass mit unserem Programm! Best, Klaus

kopflos vor 2 Jahren
Liebe Bettina, Du warst nicht allein...

bettina_berlin vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, Wer hätte das gedacht: "Status Quo Vadis" ...wie lange habe ich das nicht mehr gehört und dann diese Stimme des Moderators... Zwischen Zeit und Ewigkeit... Ein Lichtblick... Musik für eine andere Wirklichkeit.... Lieber Herr Walter. Ohne Übertreibung kann ich behaupten, nicht nur in den 80ern Ihr größter Fan gewesen zu sein. Damals habe ich ALLE "der Ball ist rund" Sendungen auf Kassette aufgenommen + gefühlte 100 mal gehört. Diese Kassetten habe ich immer noch! Können Sie sich noch an die "Wrangelstraßen Connection" erinnern? Herzliche Grüße, Bettina Hirsch

tazredaktion vor 3 Jahren
stimmt, war mein fehler. tatsächlich wurden beide alben am todestag noch einmal bemustert, daher mein irrtum.

hoobsmccan vor 3 Jahren
Hit 'n Run Phase One und Hit 'n Run Phase Two sind beide letztes Jahr in relativ kurzen Abständen als Stream und Download erschienen.

kopflos vor 3 Jahren
Sehr sehr schöne Sendung. ... wie fast immer!

klauswalter vor 4 Jahren
danke für die blumen, freut mich.

senest vor 4 Jahren
Wir haben eine ganz feine Sendung. Danke!

hoobsmccan vor 4 Jahren
Hallo Klaus, vielen Dank für die tolle Sendung, insbesondere für Take Five von Rico. Der Song ist mindestens so klasse wie die Tracks auf der Wareika Dub-LP, die ich vor einigen Jahren ergattern konnte.

klauswalter vor 4 Jahren
danke für die blumen, echt unterschätzte band.

bobstrummer vor 4 Jahren
Danke, endlich wird diese große "vergessene" Band mal gewürdigt.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Ausgabe vom 28.10.2018: Musik zur Zeit – Muldrow, Farai, Cherry, Leigh

Spex nochmal. Vier oder mehr Gründe, das vorletzte Heft zu lesen.

„Harmonische Thanksgiving-Dinner, frisch geschmierte Pausenbrote und bedingungslose elterliche Unterstützung: All das gibt es eher selten in Familien, die noch vor 150 Jahren vor Sklaventreibern geflüchtet sind. Mit ihrem neuen Album Overload untersucht Georgia Anne Muldrow die Auswirkungen vererbter Traumata auf heutige schwarze Lebensrealität. Die Musikerin aus Las Vegas versteht sich als Bewahrerin des Soul – und durchaus gewaltbereite Revolutionärin der Selbstliebe.“
Daniel Gerhardt über Georgia Anne Muldrow

„Ein tiefer, synthetischer Bass. Leicht verzerrt, bratzig, direkt in die Fresse. Damit wurde in der Vergangenheit schon oft für Druck gesorgt. Kaum etwas drängt so effektiv ins Hirn. Doch „This Is England“ geht einen Schritt weiter: Der Bass imitiert in dem Song das Glissandojaulen britischer Polizeisirenen. Nicht schrill und durch dringend jedoch, sondern bedrohlich heruntergepitcht. Er schleicht sich langsam an und versetzt einen ganz behände, dafür aber umso quälender in eine seltsam verhaltene Alarmstimmung. Das ist exemplarisch: Farai klagt auf ihrem Debüt Rebirth drängend und bestimmt politische und gesellschaftliche Missstände an. Trotz einiger Schreie und beträchtlicher Wut schwappt die Stimmung dabei jedoch nie über. Es geht nicht um Hysterie als Stilmittel. Sondern um ganz konkreten Druck.“
Rita Argauer über „Rebirth“ von Farai, Album der Ausgabe

„Tobi Müller: Sie lassen den einzelnen Elementen auf der Platte viel Raum.

Neneh Cherry: Vielleicht habe ich nach Blank Project wieder weniger Angst vor der Stille. Man kann auf dem neuen Album die Fehler besser hören, klar. Die Stille kann sehr laut sein, aber sie schafft auch Räume. Ich möchte momentan nicht mehr so sehr die Rampensau geben, sondern mich mehr wie eine Frau meines Alters fühlen. Natürlich fühlt es sich seltsam an, zu sagen: Ich bin eine 54 Jahre alte Frau. Aber ich will das Alter auch ehren, im Sinne von: Puh, bis hierher habe ich es schon geschafft.

Tobi Müller: Macht sich da auch Nostalgie breit?

Neneh Cherry: Ich empfinde weiterhin großes Interesse an wahnsinnig vielen verschiedenen Dingen. Das ist schon schön. Aber es ist auch absurd, weil ich gleichzeitig denke: Oh, eben gerade war ich noch 25 Jahre alt. Ich kann diese Zeit quasi noch berühren, wenn ich mich kurz nach hinten aus dem Fenster lehne.“
Tobi Müller im Interview mit Neneh Cherry

„Wieder mehr Song also. Nach Heather Leighs in jeder Hinsicht spartanischem letzten Album 'I Abused Animal', auf dem es sehr wenige Instrumente und noch weniger Entwicklunggab, nimmt sich die US-amerikanische Wahlschottin auf Throne vergleichsweise viel vor. Neben Pedal-Steel-Gitarre und ihrer Stimme lässt sie etwa Synthesizer und Drumcomputer zu, die den sechs Songs wieder zu klarer konturierten Melodien verhelfen. Und manchmal sogar zu Refrains. Was natürlich nicht heißen soll, dass Leigh jetzt eine gewöhnliche Singer-Songwriterin ist. Auch Throne ist eine höchst zurückgenommene und offene Angelegenheit. Allerdings weniger ausgestellt, reine A-cappella-Nummern sucht man beispielsweise vergebens. Trotzdem zeichnen sich Leighs Gitarrenspiel und ganz besonders ihr Gesang noch immer durch eine körperlose, beinahe gespenstische Entrücktheit aus, die sie stellenweise wie ein Nachbild ihrer selbst wirken lassen.“

Tim Caspar Boehme über Heather Leigh

Danke Spex, der letzte überlebende Musikjournalist der Welt.
ByteFM: Was ist Musik vom 28.10.2018
Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor einer Woche
danke marco, ja, hab sie auch unterschätzt

marco vor einer Woche
wunderbare Sendung, lieber Klaus :) Danke dafür...Lana wird doch unterschätzt...:)...LG Marco

hape60 vor 2 Monaten
die mond sendung auf repeat heute

hoobsmccan vor 3 Monaten
Hallo Klaus, vielen Dank für die tollen Sendung mit den schönen Abschweifungen zu Dorothy und Cristina. Wann gibt es denn die Sendung zum neuen Album von Equiknoxx?

marco vor 4 Monaten
hallo klaus, sehr sehr geile Beats von Maribou State und Sly and the Family Stone beeindrucken sowie, durch ihren queren Sound, wie ich finde...sehr geil...

klauswalter vor 5 Monaten
hallo peter collacationist, immer radikal, niemals konsequent, hat walter benjamin gesagt. deshalb scheue ich vor dieser konsequenz zurück. obwohl es verlockend wäre. noch weniger arbeit als bei underworld. ansage und absage in einem. best, klaus

collocationist vor 5 Monaten
Erst das Appleshine Continuum mit 47, nun 25 mit Yesternow (sehr verdienstvoll, und ja: wg. des Archivmodus immer eine Bestätigung, sich gut und stolz als “Freund” dieses Radios zu fühlen). Auf diesem Weg kann die nächste Station, Klaus, doch nur und konsequent 103:32 heißen, will sagen: „Grayfolded“, die finale, aus mehr als 100 Grateful Dead-Konzertversionen penibel, genialisch und künstlerisch souverän von John Oswald 1994/95 zusammengeschnittene Großversion von DARK STAR. O-Ton Oswald: „Plunderphonics, or audio piracy as a compositional prerogative”. Hmm? Best, Peter

robertwiedemann vor 5 Monaten
Sehr schön! Danke, dass Du diesen beiden Stücken eine Bühne gegeben hast.

klauswalter vor 5 Monaten
hallo peter, freut mich, dass du dir die zeit genommen hast für den etwas längeren track. love supreme dann bei gelegenheit, best, klaus

collocationist vor 5 Monaten
Ein Song, der “etwas” länger ist als das Dreiminutenpopformat? 47 waren’s nach meiner Zählung (und keine davon zuviel). Eigen- und grossartig, Klaus, und nun bitte A Love Supreme OHNE Speed irgendwann in der nahen Zukunft. Gruß, Peter

klauswalter vor 5 Monaten
hallo ankahl, der song von sophia kennedy heißt "perfect girl", nicht "banana song", obwohl da der bananenbaum besungen wird...

ankahl vor 5 Monaten
Hallo, habe eben dieses tolle Stück gehört: irgendwie "Banana Tree, lets make kids underneath the tree...o.s.ä...Eine Musikerin aus HH. Keine Information... Wie heisst das Lied und die Sängerin? Ist am morgen untergegangen. Schönen Tag.

CaShmerz vor 6 Monaten
Hallo Klaus, ich habe erst in der heutigen Wiederholungssendung von dem Osterereignis "The Only Good System Is A Sound System" gehört. Gibt es für Nicht-Berliner (also Rheinmainler) die Möglichkeit, live oder zeitversetzt die interessanten Beiträge zu hören? - Bytheway: die beiden letzten (Wiederholungs-)Sendungen fand ich sehr gut (die davor habe ich leider verpasst). Frohe Ostern - frohe Western! Bernhard (ein Langzeitfan)

murak vor 7 Monaten
Guten Morgen Klaus, mal wieder eine tolle Antwort und Sendung. Danke dir und euch

paulee vor 8 Monaten
Hallo Klaus Walter, danke für diese mal wieder sehr unterhaltsame Sendung, Gruß Paul

kopflos vor 8 Monaten
Free Gaza T-Shirt= Hamas Unterstützer? Passt schon!

jerid vor 8 Monaten
Free Gaza T-Shirt= Hamas Unterstützer? Ist das nicht ein wenig einfach und undifferenziert? Ich finde wenn ihr politische Themen behandelt könnte es etwas feinfühliger passieren...

hape60 vor 8 Monaten

ankahl vor 10 Monaten
Hey, boaah ja,darauf habe ich dann doch gewartet: "I believe" "There is no love in this world anymore!" Was für eine Aussage! - I don`t believe in. ( So ändern sich die Zeiten...fast vierzig Jahre später) Schöne Sendung, auch wenn der Anlass wieder einmal ein sehr trauriger ist. Danke

ppanta vor 10 Monaten
Music is indeed everything - able to enrich everything - able to improve "my ever changing moods" - able to comment on "Hier und Jetzt" Danke für die Sendung, tat gut. Erst Einstieg mit Melodien zur Jahreszeit, zur Besinnlichkeit und Ausklang eines turbulenten Jahres (looking for Peanuts, aus dem ich "Christmas Time is here" kannte). Dann über Dub, 4AD, ZickZack zu wunderbar energetischen Covern von Rocksteady Beat und man kann es gar nicht oft genug sagen/hören/spielen: We don´t need that fascist groove thang (Sollte unbedingt mal auf der Afterparty eines AfD Parteitags gespielt werden. Zuletzt von Heaven 17 in einer Umbaupause im Das BETT in Frankfurt gehört, bevor mir Fehlfarben das Herz erwärmten. Brass Versionen von der Depressiven Love Hymne überhaupt - gibt auch Hoffnung. Gut auch die Gudrun mit ihrem feministischen Beatles Take (war das Laurie Anderson mit "Oh Superman" im Hintergrund?). Und Beatles werde ich wohl erst richtig entdecken, wenn ich über 60 bin, aber fange langsam damit an. Thank You For the Music & Keep on Movin!

tomwaits vor 11 Monaten
Großes Kompliment für diese unglaublich interessante/aufschlussreiche Stunde - viel gelernt und entdeckt!

hoobsmccan vor 11 Monaten
Tolle Idee, ich freue mich als Fan von brasilianischer Popmusik und JaKönigJa schon auf die Sendung.

klauswalter vor einem Jahr
Christian Fausten: Word Up, mal mehr, mal weniger, best, Klaus

christian fausten vor einem Jahr
Hallo Klaus! Du hast angedroht, in Zukunft weniger zu kommentieren, da von Seiten eines oder mehrerer(?) Hörer Deine Sendungen als zu textlastig empfunden werden. Ich spreche dagegen und wünsche kein Wort zu wenig! Gruß Christian

klauswalter vor einem Jahr
peter & paul, danke für die blumen, best, klaus

collocationist vor einem Jahr
Oh ja, Paulee & Klaus: I second that emotion. Peter

paulee vor einem Jahr
Hallo Klaus, danke für diese coole Sendung, LG Paul

tomwaits vor einem Jahr
Schliesse mich "collocationist" voll und ganz an. Und danke für den Konzerttipp Astatke->Mannheim; hat noch geklappt :-) Viele Grüße, Frank

collocationist vor einem Jahr
Auch beim Wiederhören am Mittwoch Morgen: große Sendung, Klaus! Gruß, Peter (F.)

JuliaNordholz vor einem Jahr

ddrummer vor einem Jahr
Hallo! Also mich erinnert das Saxophon persönlich sehr stark an "Van der Graaf Generator" (David Jackson) "!. Grüße Manfred

.ptk. vor einem Jahr
... solange der Radio-DJ auch 2018 noch die besten Sendungen macht (insbesondere die Carib Souls -merci !) dann kann während der grossartigen Mark E Smith Sendung der Hörer auch mal kurz gequält werden (was ja dann auch ganz im Sinne des Fall Gründers ist, der sich darüber bestimmt gefreut hätte). Tolle Sendethemen, perfekte Musikauswahl !

jod vor einem Jahr
"Die Kollegen schauen ihn ratlos an / Es geht wieder los, ruf den Irrenarzt an!" Ein erheiternder Einblick- und gut, dass es wieder vorbei ist! ;-) Danke!

klauswalter vor 2 Jahren
Is there life on Mars, Lutz Eßler?

lutz eler vor 2 Jahren
Tja, lieber Klaus, es sind ja 'bloß' 12,6% geworden. By the way: bei den Reichstagswahlen 1928 hat die NSDAP 2,6% bekommen. Jetzt flugs die Taschenrechner raus und mal hochgerechnet. Danach den Atlas durchgeblättert: wohin soll man denn auswandern, bitteschön?

klauswalter vor 2 Jahren
thanx for your interest in gentryfication & the sound of money. long live rubber soul & billie joe!

tomwaits vor 2 Jahren
thanx for this interesting kind of gentryfication

martin lickleder vor 2 Jahren
danke schön! und auch an dieser stelle noch mal entschuldigung für den fauxpas auf dem inner sleeve: "suburb role" ist natürlich kein anagramm von "revolver", sondern von "rubber soul". "1000x korrigiert, 1000x ist nix passiert", wie's bei klaus lage so schön heißen sollte... herzliche grüße the sound of money

sizou vor 2 Jahren
(zu Was ist Musik) so wunderbares und lustiges interview mit christiane rösinger. danke!

sizou vor 2 Jahren
(zu Was ist Musik) so wunderbares und lustiges interview mit christiane rösinger. danke!

karstenfrehe vor 2 Jahren
Coole Sendung vom 12.2.! Danke dafür :-)

klauswalter vor 2 Jahren
ja, sebastian, du hast recht. wenn ich mal viel zeit habe, gibts eine ganze sendung bam bam. danke!

senest vor 2 Jahren
Statt Depression: Großes Danke fürs Ausspielen der Isaac-Hayes-Nummer! Und nicht vergessen sollte man hinsichtlich BAM BAM Biggie Smalls’ a.k.a. Notorious B.I.G.’s »Big Poppa Bam Bam« – und wahrscheinlich zahllose weitere Referenzen … Gruß Sebastian

klauswalter vor 2 Jahren
danke, christian und ricardo...no depression!

christian fausten vor 2 Jahren
Mark Fisher tot und vergangenen Sonntag starb Jaki Liebezeit. Auch dieses Jahr kommt auf Touren (siehe 2016). It's getting cold in this hotel. Und nun? Depression? Gut möglich, aber ich nehm's nicht persönlich. Lieber Klaus, vielen Dank für diese Sendung. Gruß Christian

ricardo vor 2 Jahren
Das war eine super spannende Sendung. Chapeau

klauswalter vor 2 Jahren
Liebe Bettina, klar erinnere ich mich an die Wrangelconnection, schön, dass Du jetzt hier gelandet bist, viel Spass mit unserem Programm! Best, Klaus

kopflos vor 2 Jahren
Liebe Bettina, Du warst nicht allein...

bettina_berlin vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, Wer hätte das gedacht: "Status Quo Vadis" ...wie lange habe ich das nicht mehr gehört und dann diese Stimme des Moderators... Zwischen Zeit und Ewigkeit... Ein Lichtblick... Musik für eine andere Wirklichkeit.... Lieber Herr Walter. Ohne Übertreibung kann ich behaupten, nicht nur in den 80ern Ihr größter Fan gewesen zu sein. Damals habe ich ALLE "der Ball ist rund" Sendungen auf Kassette aufgenommen + gefühlte 100 mal gehört. Diese Kassetten habe ich immer noch! Können Sie sich noch an die "Wrangelstraßen Connection" erinnern? Herzliche Grüße, Bettina Hirsch

tazredaktion vor 3 Jahren
stimmt, war mein fehler. tatsächlich wurden beide alben am todestag noch einmal bemustert, daher mein irrtum.

hoobsmccan vor 3 Jahren
Hit 'n Run Phase One und Hit 'n Run Phase Two sind beide letztes Jahr in relativ kurzen Abständen als Stream und Download erschienen.

kopflos vor 3 Jahren
Sehr sehr schöne Sendung. ... wie fast immer!

klauswalter vor 4 Jahren
danke für die blumen, freut mich.

senest vor 4 Jahren
Wir haben eine ganz feine Sendung. Danke!

hoobsmccan vor 4 Jahren
Hallo Klaus, vielen Dank für die tolle Sendung, insbesondere für Take Five von Rico. Der Song ist mindestens so klasse wie die Tracks auf der Wareika Dub-LP, die ich vor einigen Jahren ergattern konnte.

klauswalter vor 4 Jahren
danke für die blumen, echt unterschätzte band.

bobstrummer vor 4 Jahren
Danke, endlich wird diese große "vergessene" Band mal gewürdigt.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Georgia Anne Muldrow / Overload
Overload / Ninjatune
2.  Georgia Anne Muldrow / Aerosol
Overload / Ninjatune
3.  Georgia Anne Muldrow / Blam
Overload / Ninjatune
4.  Farai / This is England
Rebirth / Ninjatune
5.  Farai / Punk Champagne (Ft.Tone)
Rebirth / Ninjatune
6.  Neneh Cherry / Shotgun Shack
Broken Politics / Smalltown Supersound
7.  Neneh Cherry / Synchronised devotion
Broken Politics / Smalltown Supersound
8.  Georgia Anne Muldrow / Williehook (Skit)
Overload / Ninjatune
9.  Blood Orange / Runnin´ (Ft. Georgia Anne Muldrow)
10.  Georgia Anne Muldrow / These are the things I really like about you
Overload / Ninjatune
11.  Me´Shell N´Degeocello / If That´s your boyfriend he wasn´t last night
Plantation Lullabies / Maverick
12.  Undisputed Truth / Smilin Faces Sometimes
Smilin Faces Sometimes / Motown
13.  Tony Joe White / Stud Spider
Collection / Warner
14.  Tony Joe White / Heartbreak Hotel
Bad Mouthin´ / Yep Rock