06.10.: Klagen und Kunstbücher

Die Musikseite von ZEIT ONLINE hält ein neues Feature bereit: Der ZEIT ONLINE Rekorder debütiert mit einem exklusiven Videomitschnitt von Patrick Wolf, der erstmals seine Version von „Carless Love“ zum Besten gibt.

Für dieselbe Zeitung berichtet Volker Schmidt über Geschlechterrollen im Heavy Metal. In den nächsten Tagen findet hierzu nämlich ein Kongress an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln statt.

Jan Wigger hat für Spiegel Online mit Tokio Hotel über das neue Album „Humanoid“, Sehnsüchte und Identitätsfragen gesprochen. Frontmann Bill: „Da wo wir aufgewachsen sind, haben wir uns oft wie Aliens gefühlt, tun wir heute auch noch oft.“

Ideenklau? Angeblich beinhalte der Song „Riad N’ The Bedouins“ von Guns’n’Roses Passagen aus Ulrich Schnauss’ „Wherever You Are“ und „A Strangely Isolated Place“. Deshalb werden Guns’n’Roses nun auf eine Million Dollar verklagt. Der Rolling Stone und der Guardian berichten.

Indie-Querkopf Devendra Banhart und GZA vom Wu-Tang Clan? Wie das Paste Magazine berichtet, wollen die beiden Musiker zusammen ein Album rausbringen. Da darf man gespannt sein. (via Spex)

Thurston Moore hat seinen eigenen Buchverlag gegründet, schreibt der NME. „Ecstatic Peace Library“ heißt er und wird Kunstbände von Raymond Pettibon, Dave Markey und seiner Angetrauten und Bandkollegin Kim Gordon auf den Markt bringen.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Zum 80. Geburtstag: Bob Dylan für Einsteiger*innen
    Bei dem sechs Jahrzehnte umspannenden, notorisch ungreifbaren Œuvre von Bob Dylan kann man schnell den Überblick verlieren. Wir geben allen Nicht-Dylanolog*innen Einblick in die acht Leben der Folk-Legende....
  • El Perro Del Mar veröffentlicht neues Video und kündigt EP an
    Ein verpestetes Meer aus Ölfarben, ein verschleierter Mensch auf der Flucht: El Perro Del Mar hat ein bildgewaltiges Video zum neuen Song „Fight For Life" veröffentlicht. ...
  • Daniel Rossen (Ticket-Verlosung)
    Die Solo-Musik von Daniel Rossen, Sänger und Gitarrist der US-Band Grizzly Bear, ist ein filigranes Klangnetz aus Indie-Folk und Barock-Pop. Auf seiner anstehenden Tour wird er die Songs seines Solo-Debüts „You Belong There“ ausschließlich in Kirchen performen – wir verlosen Gästelistenplätze....


Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    07.10.: Besitzansprüche : ByteFM Magazin
    Okt 7, 2009 Reply

    […] sie oder haben sie nicht? Nachdem gestern der Verdacht verbreitet wurde, Guns N’ Roses hätten die Ambient-Sounds im Song „Riad ’N The […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.