Kim Gordon

Kim Gordon Kim Gordon (Foto: Bertrand from Paris, France, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons)

Mit einem Abschluss des Otis College of Art and Design im Gepäck zog Kim Gordon in den 80er Jahren nach New York, schrieb für ein Kunstmagazin, arbeitete für mehrere Gallerien und war nebenbei Mitglied in einer Band namens CKM mit Christine Hahn und Stanton Miranda. Miranda stellte Kim Gordon einem Freund namens Thurston Moore vor und eins der einflussreichsten Paare der Rockmusik war geboren. Mit Thurston Moore und Lee Ranaldo gründete Kim Gordon Sonic Youth, die mit ihrer Mischung aus Punk, Post-Punk, Hardcore und No Wave zu einer der wichtigsten Bands der 90er Jahre wurden und seitdem eine Unzahl von KünstlerInnen beeinflusst haben.

2011 zerbrach die über 25 Jahre lange Ehe von Gordon und Moore, Sonic Youth lösten sich auf. 2013 gründete sie das experimentelle No-Wave-Duo Body/Head.



Kim Gordon im Programm von ByteFM:

Zum 60. Geburtstag von Kim Gordon

Von ByteFM Redaktion
(28.04.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Manche Quellen sagen, Kim Gordon wurde am 28. April 1953 geboren, andere behaupten, es war im Jahr 1958. Worin sich allerdings alle einige sind: Kim Gordon gehört zu den wichtigsten Frauen der Rockgeschichte. Der Einfluss ihrer Band Sonic Youth ist unbestritten, sie selbst thematisierte in ihren Texte Themen wie Vergewaltigung, Anorexie oder sexuelle Belästigung. Dabei war Musik eigentlich lange nur Gordons zweite Leidenschaft neben der Kunst. Mit einem Abschluss des Otis College of Art and Design im Gepäck zog Gordon in den 80er Jahren nach New York, schrieb für ein Kunstmagazin, arbeitete für mehrere Gallerien und war nebenbei Mitglied in einer Band namens CKM mit Christine Hahn und Stanton Miranda. Miranda stellte Kim Gordon einem Freund namens Thurston Moore vor und eins der einflussreichsten Paare der Rockmusik war geboren. Mit Thurston Moore und Lee Ranaldo gründete Kim Gordon Sonic Youth, die mit ihrer Mischung aus Punk, Post-Punk, Hardcore und No Wave zu einer der Kultbands der 90er Jahre wurden und seitdem eine Unzahl von Rockbands beeinflusst haben. Kim Gordon ließ sich allerdings nie auf Sonic Youth reduzieren und veröffentlichte auch mit ihrer Band Free Kitten weiterhin Musik. Für die Band The Breeders führte sie Mitte der 90er in den Videos zu "Divine Hammer" und "Cannonball" Regie, und auch in der Modewelt hinterließ sie ihre Spuren: Ihre gründete mit X-Girl und Mirror/Dash eigene Modelinie und modelte für Calvin Klein. Im letzten Jahr erschien eine Kooperation von Kim Gordon und einer anderen Frau, die die Rockgeschichte maßgeblich beeinflusst hat: Zusammen mit Yoko Ono und Thurston Moore veröffentlichte Kim Gordon das Album „YOKOKIMTHURSTON“.

„Little Trouble Girl“ – Kim Gordon in sieben Songs

Von ByteFM Redaktion
(28.04.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Little Trouble Girl“ – Kim Gordon in sieben Songs
65 Jahre zwischen No-Wave und Pop: Kim Gordon (Foto: By Bertrand from Paris, France (Route du Rock day 3//#4), CC BY 2.0, via Wikimedia Commons) „What‘s it like to be a girl in a band? / I don‘t quite understand“, sang Kim Gordon auf dem letzten Album ihrer Band Sonic Youth. Diese Zeilen fassen sehr treffend das komplizierte Verhältnis der Künstlerin mit der Rockmusik zusammen. Ihre Band wurde im Jahr 1981 von Gordon, Thurston Moore und Lee Ranaldo gegründet, um eben dieses Genre zu dekonstruieren. Ihr Werkzeug: der abstrakte, stellenweise brutale New-York-No-Wave. Für alle Zeit konnten Sonic Youth sich dem Rock jedoch nicht entziehen: Alben wie „Daydream Nation“ und „Goo“ wurden zu gefeierten Meilensteinen der Gitarrenmusik. Doch auch in ihren größten Pop-Momenten war diese Band – allen voran Gordon – immer ein bisschen schräger und ein bisschen schlauer als ihre MitstreiterInnen. 2011 zerbrach die über 25 Jahre lange Ehe von Gordon und Moore, Sonic Youth lösten sich auf. Am 28. April 2018 wird Kim Gordon 65 Jahre alt. Ein guter Anlass, einen musikalischen Querschnitt durch ihr vielfältiges Schaffen zu wagen – das auch außerhalb ihrer einflussreichen Hauptband bemerkenswert ist. // Im Gesamtkontext von Sonic Youth ist „Little Trouble Girl“, erschienen auf ihrem neunten Album „Washing Machine“, wahrscheinlich ein weniger essentieller Song. Trotzdem beweist er auf wunderbare Art und Weise den subversiven Humor von Kim Gordon. Im Duett mit Kim Deal (Pixies, The Breeders) dekonstruiert sie Mädchen-Pop-Klischees, begleitet von zuckersüßen Gitarrenharmonien – die genau an den richtigen Stellen Richtung Dissonanz entgleisen. Klingt wie ein Fiebertraum von Phil Spector. // Kim Gordon – „Murdered Out“ (2016) // Nach einem Body/Head-Album, vier Langspielern mit der Supergroup Free Kitten und 15 Sonic-Youth-Platten erschien 2016 mit „Murdered Out“ die allererste offiziele Solo-Veröffentlichung von Kim Gordon. Die Single war kein Teaser auf ein kommendes Soloalbum, kein Beitrag zu einem Soundtrack, sondern einfach ein eigenständiger Song. Und was für einer: „Murdered Out“ ist mehr Kraftbeweis als Pop-Song, ein mächtiges Stück Garage-Punk – das eindrucksvoll demonstriert, dass Kim Gordon bis heute nichts von ihrem Biss verloren hat.

„The Collective“: Kim Gordon kündigt neues Soloalbum an

Von ByteFM Redaktion
(17.01.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„The Collective“: Kim Gordon kündigt neues Soloalbum an
Hat ein neues Soloalbum angekündigt: Kim Gordon (Foto: Danielle Neu) Die US-amerikanische Musikerin und Künstlerin Kim Gordon hat ein neues Album namens „The Collective“ angekündigt, den Nachfolger zu ihrem Solodebüt „No Home Record“ (2019). Als Vorgeschmack gibt es die neue Single „Bye Bye“ zu hören, zu der es auch ein Musikvideo gibt. Der Longplayer entstand in Zusammenarbeit mit Justin Raisen und Anthony Paul Lopez und erforscht Trap- und Dub-Terrain. // Kim Gordon untersucht in der Musik ihres neuen Albums das zeitgenössische Denken und Fühlen unter dem Einfluss der Konsumgesellschaft und medialer Dauerberieselung. Im neuen Song „Bye Bye“ spult sie mantraartig eine Art Einkaufsliste ab. Erwartbar, aber dadurch nicht weniger fresh: Die instrumentale Seite der Trap-Nummer verbaut kratzende Noise- und Industrial-Bausteine. // Kim Gordon – „The Collective“ // „The Collective“ erscheint am 8. März 2024 bei Matador Records. Die Hauptrolle im Musikvideo zur neuen Single spielt Coco Gordon Moore, die gemeinsame Tochter von Kim Gordon und Thurston Moore. Schaut Euch hier das Musikvideo zum Track „Bye Bye“ an:

Feministischer Kampftag 2024: „I'm A Man“ von Kim Gordon

Von ByteFM Redaktion
(08.03.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Feministischer Kampftag 2024: „I'm A Man“ von Kim Gordon
Kim Gordon hat gerade ihr Album „The Collective“ veröffentlicht (Foto: Danielle Neu) „I'm A Man“ von Kim Gordon ist unser Track des Tages zum Feministischen Kampftag 2024. Ab den 1980ern führte Gordon mit ihrem damaligen Mann Thurston Moore die Noise-Rock-Band Sonic Youth an. Nicht nur als Bassistin und Sängerin prägte sie eine Band, die in ihren besten Momenten Avantgarde-Lärm und Pop mit einer progressiver Message verband. Denn zusätzlich war sie (und ist noch immer) eine erhabene Erscheinung. Als Inbegriff von Coolness zeigte sie sich zugleich unnahbar-schroff, offenherzig-nerdig und neugierig. Mit perfekter Balance zwischen Punk-Underground und Kunstszene wurde sie zur feministischen und allgemein popkulturellen Ikone von unerreichter Autorität. Während sie zur Sonic-Youth-Zeit zum Vorbild für Generationen von Musikerinnen wurde, macht Gordon auch nach Abwicklung von Ehe und Band weiter. Allgemein scheint ihr Soloschaffen besser anzukommen als das von Thurston Moore. Mitunter, weil Gordon nicht nur mehr Charisma besitzt, sondern auch neue Wege weitab der von Sonic Youth ausgewalzten Pfade sucht. Gerade hat Kim Gordon ihre neue LP „The Collective“ veröffentlicht. Darauf versetzt sie sich in unserem Track des Tages in die Perspektive eines Mannes. Immer wieder muss dieser sich und seiner Umwelt versichern, dass er ein Mann ist. Doch anders als in Muddy Waters' Blues-Klassiker „Mannish Boy“, in dem Gordons Titelzeile die Emanzipation von rassistischer Unterdrückung bedeutet, klammert sich hier jemand an den letzten Strohhalm. Aber die Fassade eines Mannes, der gegenleistungslose Privilegien einfordert, bröckelt. So hören wir über einem noisigen Trap-Beat nur noch das Wehklagen eines pathetischen Jammerlappens. Im Gegensatz zu seiner Frau besitzt er weder Abschluss noch Arbeit. Dafür ist ihm wichtig, dass die Welt weiß, dass er auf Trucks und Ärsche steht. Längst hat er den Teil seiner Persönlichkeit, der gerne manikürte Finger hätte und Röcke anprobieren möchte, in die Abseite seiner Seele gesperrt. Denn vor langer Zeit hat er seinen Weg verloren. Erst viel zu spät merkt er, dass Männlichkeit als einzige Eigenschaft etwas dürftig ist, wenn man Respekt sucht. Das Album „The Collective“ von Kim Gordon ist auf dem Label Matador erschienen. Der Song „I'm A Man“ daraus ist heute unser Track des Tages zum Feministischen Kampftag 2024. Hört und seht ihn Euch hier an:

„Kool Thing“: Kim Gordon wird 70!

Von ByteFM Redaktion
(28.04.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Kool Thing“: Kim Gordon wird 70!
Die Bassistin und Sängerin Kim Gordon wird heute 70 Jahre alt „Kool Thing“ von Sonic Youth ist unser Track des Tages zum 70. Geburtstag von Kim Gordon. Als Bassistin, Songschreiberin und Sängerin prägte die US-amerikanische Künstlerin vor allem in den 80ern und 90ern die Musiklandschaft. Während Sonic Youth überwiegend Noise-Rock spielten, waren die Einflüsse der Band ziemlich breit aufgestellt und auch der Einfluss, den sie ausübte, ging weit über der lärmenden Underground hinaus. Anfang der 80er gegründet, waren Sonic Youth das Produkt einer aufregenden Zeit an einem aufregenden Ort. Denn die Band startete nicht als Garagen-Punk-Kapelle, sondern als musikalisches Projekt an der Schnittstelle von Avantgarde-Kunst und No Wave. Obschon Sonic Youth ungezügelt und dilettantisch klingen konnten, hatte ihr Krach Methode. Doch Kim Gordon war nicht bloß eine Musikerin einer hippen Band, sondern eine der wichtigsten weiblichen Identifikationsfiguren der 80er-Jahre. So war sie nicht nur eine über jeden Zweifel erhabene ultracoole Erscheinung, sondern sprach deutlich an, was ihr missfiel. In unserem Track des Tages spiegeln sich sowohl ihre musikalische Offenheit als auch ihre Haltung. Denn Gordon zeigt in ihm nicht nur ihre Liebe zum HipHop, sondern bringt auch ihre Enttäuschung zum Ausdruck. Als sie LL Cool J, einen ihrer liebsten Rapper, interviewte, desillusionierten sie dessenen ignorant-misogynen Äußerungen. Als musikalische Antwort bastelt Gordon aus impliziten LL-Cool-J-Referenzen so etwas wie einen tanzbaren Rock-Diss-Track. Zusätzliche Szene-Legitimität verleiht diesem ein Feature des MCs Chuck D von Public Enemy. Seit sich Sonic Youth 2011 auflösten, hat Gordon unter anderem zwei Soloalben, mehrere LPs mit dem Projekt Body/Head und eine Autobiografie veröffentlicht. Zudem widmet sie sich verstärkt der bildenden Kunst, die sie zugunsten der Band vernachlässigt hatte. Die US-amerikanische Bassistin und Sängerin Kim Gordon wurde am 28. April 1953 in Rochester im Staat New York geboren. Anlässlich ihres 70. Geburtstags ist der Song „Kool Thing“ ihrer Band Sonic Youth heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Kim Gordon (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(18.05.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kim Gordon (Ticket-Verlosung)
Kim Gordon kommt im Juni 2022 für zwei Konzerte nach Deutschland (Foto: Natalia Mantini) Während die Kollegen ihrer Ex-Band Sonic Youth in ihren jeweiligen Solo-Projekten eher altersgemäßem Folk-Rock zelebrieren, hat Kim Gordon andere Pläne: Die US-Musikerin verbrachte die Zeit nach dem Band-Aus lange mit diversen Kunst-Projekten und der abstrakten Noise-Musik ihres Duos Body/Head. Und dann kam das Jahr 2019. Gordon veröffentlichte zum ersten Mal ein offizielles Soloalbum – und die radikale Musik, die sie auf „No Home Record“ zur Schau stellt, lässt die Werke von Lee Ranaldo oder Thurston Moore beinahe wie Eagles-Cover-Alben wirken. // ByteFM präsentiert die Tour von Kim Gordon und verlost unter allen Mitgliedern im Förderverein „Freunde von ByteFM“ Gästelistenplätze. Wenn Ihr gewinnen wollt, hinterlasst einfach bis zum 30. Mai 2022 unter diesem Beitrag einen Kommentar mit Eurer Wunschstadt. Die Gewinner*innen benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Kim Gordon kündigt ihr erstes Soloalbum an

Von ByteFM Redaktion
(21.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kim Gordon kündigt ihr erstes Soloalbum an
Kim Gordon Seitdem sich Sonic Youth vor acht Jahren aufgelöst haben, stand das künstlerische Schaffen der einstigen Mitbegründerin Kim Gordon nicht still. Sie wirkte bei diversen Kunstausstellungen mit, veröffentlichte ihre Autobiografie „Girl In A Band“ und brachte mit dem experimentellen Noiserock-Duo Body/Heat drei Platten raus. Die letzte erschien 2018.

Hidden Tracks

Kim Gordon

(20.03.2024 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Anlässlich des neuen Kim-Gordon-Albums „The Collective“ hören wir uns durch ihre Musik bzw. der Nebenprojekte (Mirror/Dash, Body/Head und Free Kitten).

Kim Gordon & Stephen Malkmus im Country-Duett

Von ByteFM Redaktion
(26.04.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kim Gordon & Stephen Malkmus im Country-Duett
Bittet die Sonic-Youth-Gründerin Kim Gordon zum Duett: Stephen Malkmus (Foto: Giovanni Duca) Obwohl sie zwei sehr gut vernetzte Ikonen des US-amerikanischen Indie-Rocks sind, haben Kim Gordon und Stephen Malkmus bisher noch nie einen gemeinsamen Song veröffentlicht. Als Letzterer in den 1990er-Jahren mit seiner Band Pavement Indie-Rock-Geschichte schrieb, war Gordons Band Sonic Youth auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Die beiden arbeiteten auch bereits im Jahr 1999 in dem kurzlebigen Nebenprojekt Kim‘s Bedroom zusammen, von dem aber niemals eine Single oder ein Album das Tageslicht erblickt hat. Nun hat Malkmus eine Single von seinem kommenden Album „Sparkle Hard“ veröffentlicht, auf der die beiden musikalisch endlich zueinander finden.

„Grass Jeans“: Kim Gordon veröffentlicht Benefiz-Track

Von ByteFM Redaktion
(03.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Grass Jeans“: Kim Gordon veröffentlicht Benefiz-Track
Setzt sich für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen in Texas ein: Kim Gordon (Foto: LivePict.com, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons) Die US-amerikanische Musikerin und Künstlerin Kim Gordon (ehemals Sonic Youth) hat einen neuen Track mit dem Titel „Grass Jeans“ veröffentlicht. Das Stück ist ein Benefiz-Track, mit dem Gordon die Initiative Fund Texas Choice unterstützt. Das ist eine Organisation, die finanzielle Unterstützung für Frauen bietet, die den US-Bundesstaat Texas für Schwangerschaftsabbrüche verlassen müssen. Anfang dieses Jahres wurde in dem traditionell eher konservativ geprägten US-Bundesstaat Texas ein fast vollständiges Abtreibungsverbot erlassen, sodass Frauen de facto keine legalen Möglichkeiten für einen Schwangerschaftsabbruch bleiben.

Neuland

Kim Gordon, Oscar Scheller & Angel Olsen

(11.10.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Woche u. a. mit neuer Musik von Kim Gordon, Big Thief, Julien Chang und Oscar Scheller. Außerdem hören wir in unser Album der Woche „All Mirrors“ von Angel Olsen rein.

Von Schlampen, Schlitzen und Löchern

Von Klaus Walter
(12.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
An der New Yorker Universität wurde kürzlich das 20-jährige Jubiläum des Riot-Grrrl-Sommers mit einem Kathleen-Hanna-Tribute Konzert gefeiert. Als Mitbegründerin der Band Bikini Kill (!) und später mit Le Tigre (Raubkatze) ist Hanna die bekannteste Stimme der Riot-Grrrl-Bewegung. Bei besagtem Konzert gab Coco Gordon-Moore den Signatursong von Bikini Kill zum Besten, er heißt „Rebel Girl“. Coco Gordon-Moore ist die Tochter von Kim Gordon und Thurston Moore, dem auch im fortgeschrittenen Alter notorisch glamourösen Ehepaar im Zentrum von Sonic Youth (Jugend). Vom ersten Tag an nutzte Kim Gordon ihre Prominenz, um den Riot Grrrls Aufmerksamkeit und Gehör zu verschaffen. Mit ihrem Bandprojekt Free Kitten – mit Julie Cafritz von der Band Pussy Galore (!) – ist Gordon selbst Teil dieser Jugendbewegung, in der feministisch gestimmte Jugendliche aller Altersklassen und Geschlechter für sexuelle Freiheit und Selbstbestimmung ag(it)ieren, acten, performen, Musik machen. Free Kitten, noch so ein Name. Kitten ist eine kleine (Mieze-)Katze, als Sex Kitten gilt umgangssprachlich eine sexually provocative female.

Lee Ranaldo zum 65.: „Saucer-Like“ von Sonic Youth

Von ByteFM Redaktion
(03.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Lee Ranaldo zum 65.: „Saucer-Like“ von Sonic Youth
„Saucer-Like“ von Sonic Youth ist heute unser Track des Tages, denn heute vor 65 Jahren wurde sein Komponist geboren: Lee Ranaldo. Der Gitarrist und Sänger ist das ständige Sonic-Youth-Mitglied, das weniger bekannt ist als Thurston Moore und Kim Gordon. Nun waren Moore und Gordon auch ein Paar, und noch dazu ein glamouröses und auffälliges. Und haben außerdem die meisten Stücke geschrieben. Was nun aber mit Hinblick auf Lee Ranaldos klanglichen Einfluss innerhalb der Band überhaupt nichts aussagt. Kim Gordon und Thurston Moore haben ja bekanntlich schon immer mit einem Bein in der Avantgarde-Kunstszene gestanden. Und dort fanden sie in Ranaldo einen Verbündeten, der Krach und künstlerischen Anspruch gekonnter verband als alle anderen.

taz.mixtape

Kim Gordon, Hjirok, Lindy Morrison, Ulli Koch im Pudel Club, Böse Musik

(15.03.2024 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fakten, Sprengen, Scheitern. „The Collective“ heißt das neue Soloalbum der New Yorker Noisekünstlerin Kim Gordon. Sagt die Musik etwas aus über die gesellschaftliche Atmosphäre in den USA? Antworten von Dirk Schneider.

ByteFM Magazin

Art Blakey zum 100., Neue LP von Big Thief und Kim Gordon

(11.10.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein paar interessante neue Veröffentlichungen stehen heute an. Neben dem Album „2020“ vom englischen Singer-Songwriter Richard Dawson bringen Big Thief schon ihr zweites Album in diesem Jahr raus. Auch Ex-Sonic-Youth-Bassistin Kim Gordon hat ein neues Album am Start: "No Home Record". Wir hören rein und fragen uns auch, was denn die anderen beiden Ex-Mitglieder von Sonic Youth so treiben.

Schraubenzieher

Ungreifbares Doppel: Still House Plants & This Heat

(05.05.2024 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schraubenzieher - Ungreifbares Doppel: Still House Plants & This Heat
Außerdem lauschen wir neuer Stressmusik von Couch Slut, Kim Gordon und Death By Gong. Bild (von oben links im Uhrzeigersinn): Albencover von Couch Slut – „You Could Do It Tonight“; Kim Gordon – „The Collective“; This Heat – „Deceit“; Still House Plants – „If I Don’t Make It, I Love U“

Hidden Tracks

Mirror/Dash (1980 - 2011)

(23.10.2019 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hidden Tracks - Mirror/Dash (1980 - 2011)
Unter dem geheimnisvollen Namen „Mirror/Dash“ nahmen Kim Gordon und Thurston Moore (Sonic Youth) im Jahr 1992 zwei Songs auf. Die beiden waren auch bis 2011 privat ein Paar. // Was die Gründungsmitglieder Kim Gordon, Thurston Moore und Lee Ranaldo seit dem Ende der Band gemacht haben, gibt es in dieser Ausgabe zu hören.

Neue Platten: Thurston Moore - "The Best Day"

Von hannesstutz
(15.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Waren die Soloarbeiten der jeweiligen Individuen einst Nebenschauplätze und vom Projektcharakter geprägt, so entstand ab der dramatischen Trennung vom einstigen Indie-Traumpaar Gordon-Moore nach 27-jähriger Ehe und einer gemeinsamen Tochter Raum für Neues und so wurde mit durchaus spannenden Releases über die schleichende Auflösung (?) hinweggetröstet. Steve Shelley sprang kurzzeitig als vollwertiges Mitglied der Chicagoer Kraut-Wiedergänger Disappears ein und ist als Session-Drummer für Spectre Folk, Sun Kil Moon (et al.) tätig. Lee Ranaldo veröffentlichte indes zwei zeitlos-frische, von Psychedelic, Yo La Tengo und seiner Jugend bzw. Kindheit beeinflusste Alben. Kim Gordon widmete sich u. a. ihrer bald erscheinenden Autobiografie und dem fordernden Noise-Duo Body/Head. Und Thurston Moore?

Tickets für Thurston Moore

Von ByteFM Redaktion
(04.11.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thurston Moore, seines Zeichens Sänger von Sonic Youth und Ex-Ehemann von Kim Gordon, ist nun schon einige Zeit auf Solopfaden unterwegs. Mit Sonic Youth beeinflusste er maßgeblich den Noise-Rock, mittlerweile scheint dem 55-Jährigen seine Rolle als musikalischer Geheimtipp besser zu gefallen. Ob nun allein, in Begleitung immer wieder umbesetzter Bands oder in seltsamen Kooperationen auf Zeit wie etwa jener mit Kim Gordon und Yoko Ono 2012 hält er sich dennoch eine treue Fangemeinde warm.

Roskilde Festival 2024 (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(14.05.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roskilde Festival 2024 (Ticket-Verlosung)
So stehen beim Roskilde Festival auch 2024 wieder viele Pop-Größen oben auf der Headliner-Liste, von Rap- und R&B-Superstars; wie 21 Savage oder Doja Cat über die Stadion-Rock-Institution Foo Fighters bis hin zu Blockbuster-EDM-Meister Skrillex. Auch Indie-Darlings wie Alvvays, Khruangbin und Jungle sind vor Ort, genauso wie Jane's Addiction, Kim Gordon, Belle And Sebastian oder PJ Harvey. Und auch für Newcomer gibt es beim Roskilde Festival 2024 Platz: ob Indie-Glam-Rock-Hoffnung The Last Dinner Party oder Hybrid-Pop-Künstlerin Nia Archives. Ergänzt wird das Line-up wie in jedem Jahr von einem Programm aus Performance Art, Bildender Kunst und politischen Vorträgen. // Das Roskilde Festival findet vom 29. Juni bis zum 6. Juli 2024 in Roskilde in Dänemark statt. Mit dabei: 21 Savage, Doja Cat, Foo Fighters, SZA, Aurora, Ice Spice, Jane's Addiction, Jungle, Kali Uchis, Khruangbin, PJ Harvey, Action Bronson, Alvvays, Barry Can't Swim, Belle And Sebastian, Brutalismus 3000, Blondshell, Frank Carter & The Rattlesnakes, Kim Gordon, Jessie Ware, Les Amazones D'Afrique, Nia Archives, Noname, The Last Dinner Party, Róisín Murphy, Romy, Tinashe und viele, viele mehr.

ByteFM Container: „Hyper! A Journey Into Art And Music“ mit Max Dax

Von ByteFM Redaktion
(05.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Container: „Hyper! A Journey Into Art And Music“ mit Max Dax
Dass sich Musik und Kunst aufeinander beziehen, ist nicht neu: So stürmte das britische Duo The KLF mit Songs wie „What Time Is Love“ Anfang der 90er-Jahre nicht nur die Charts, sondern schockierte mit zahlreichen Kunst-Aktionen, wie dem öffentlichkeitswirksamen Verbrennen von einer Million britischer Pfund, auch den Pop-Betrieb. Bevor Kim Gordon Bassistin und Sängerin bei Sonic Youth wurde, war sie bildende Künstlerin, die in verschiedenen Galerien in New York arbeitete. Wolfgang Tillmans macht nicht nur selbst Musik, sondern hat als Fotograf auch seit vielen Jahren die großen Popstars vor seiner Linse. Auch Kunsthochschulen sind immer wieder Treffpunkt für junge Menschen, die musikalische Ambitionen haben, wie etwa Palais Schaumburg. Das sind nur einige wenige der zahlreichen Beispiele dafür, wie ausgeprägt die Überschneidungen zwischen den Gattungen Kunst und Musik waren und sind. Einen umfassenderen Blick auf diese Symbiose wirft derzeit die Ausstellung „Hyper! A Journey Into Art And Music“. Diese ist noch bis zum 4. August 2019 in den Deichtorhallen Hamburg zu sehen. Ausgestellt sind dort mehr als 300 Arbeiten von 60 nationalen und internationalen KünstlerInnen und MusikerInnen. Darunter Werke vom US-amerikanischen Klangkünstler und Musiker Arto Lindsay, der deutschen Konzeptkünstlerin Cosima von Bonin, Kompakt-Gründer Wolfgang Voigt aka GAS, der F.S.K.-Mitbegründerin und bildenden Künstlerin Michaela Melián oder eben Ex-Sonic-Youth-Bassistin und -Sängerin Kim Gordon.

Die 30 besten Noise-Rock-Alben aller Zeiten

Von ByteFM Redaktion
(20.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die 30 besten Noise-Rock-Alben aller Zeiten
Sonic Youth sind für den Noise-Rock, was Joy Division für den Post-Punk oder Oasis für den Brit-Pop sind: das platonische Ideal. Die Band, die die meisten Menschen mit diesem Genre verbinden. Spätestens seitdem das New Yorker Quartett 1990 mit seinem überraschend erfolgreichen Album „Goo“ den Noise-Rock ins Musikfernsehen brachte. Hört man ihre früheren LPs, zum Beispiel das dritte Album „Evol“, lassen sich die tiefen No-Wave-Wurzeln dieser Band erahnen. Die von Glenn Branca sozialisierten Gitarristen Thurston Moore und Lee Ranaldo experimentierten mit ins Griffbrett geklemmten Schraubenziehern und seltsamen Stimmungen, während die Rhythmusgruppe aus Kim Gordon und Steve Shelley ihre dissonanten Klangskulpturen erdeten. „Evol“ zeigt den besten Mix aus Harmonie und Disharmonie – ihr schönstes und gefährlichstes Album. // Free Kitten sind die möglicherweise spannendste Supergroup des Noise-Rock. Der Kern der Band: Sonic-Youth-Bassistin und Sängerin Kim Gordon, Pussy-Galore-Gitarristin Julia Cafritz und Boredoms-Drummerin Yoshimi P-We. Gemeinsam mit wechselnden Gast-Musiker*innen schufen sie ein paar von der Zeit vergessene LPs, die eigentlich einen festen Platz im Krachmusik-Kanon verdienen. Allen voran „Sentimental Education“, ein windschiefes Pop-Wunder von einem Album, auf dem die Ohrwurm-Melodien genauso mächtig sind wie die omnipräsenten Lärm-Elemente.

Was ist Musik

ich+will-für_immer_betäubt★彡sein+++. Fliegen auf der Windschutzscheibe?

(29.01.2024 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Deutschsprachiger Rap kommt eher selten vor in Was ist Musik. Das ändert sich mit „ich+will-für_immer_betäubt★彡sein+++”  von Danzinger 99, weil die Zeiten nicht aufhören so zu sein, dass ich manchmal für_immer_betäubt★彡sein+++will. So, dass mir der bescheuertste Song über den Tod ever einfällt: „Death is everywhere, there are flies on the windscreen for a start.” OMG. Vielleicht singt Lars Brinkmann heute den Anfang von “Computerstaat” (Abwärts), vielleicht spielen Tokio Hotel was für Jan Wigger (danke für den Hinweis an Paula Irmschler). Vermutlich singt Michaela Melián Melanie mit den Goldenen Zitronen. Nia Archives, Kim Gordon und Coco Gordon Moore stehen auf der Playlist von Pitchfork, das jetzt vom Kicker übernommen wird, oder wie hieß noch das Männermagazin? Ann Powers hält die Trauerrede. Jerry Thackray aka Everett True aka The Legend! erinnert sich ans Laufen im Sand, mit den Shangri-Las. Cleveland Watkiss erinnert an Marlena Shaw, remember me!

ByteFM Magazin

Tricky, Kim Gordon, Snack Villain und Status Quo

(24.12.2019 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Weltschmerz in Songs gegossen: Portisheads Debütplatte Dummy wird dieses Jahr 25 und ist unser Album der Woche.

Was ist Musik

6.1.2015 Frankfurt-Bochum-Frankfurt

(11.01.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Demnächst in Electric Beats: Das neue Buch des legendären Kim Gordon über die wilden Jahre mit seiner legendären Band Sonic Youth. Der legendäre Kim Deal von den legendären Pixies und den Breeders, der legendären Band, die er mit seinem Zwillingsbruder Kelley Deal gegründet hatte mit einem Erfahrungsbericht aus dem Heroin-Rehab. Manchmal schießt Geld auch Eigentore.

Tickets für Body/Head

Von ByteFM Redaktion
(12.06.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Trennungen müssen nicht immer etwas Schlechtes sein. Man nehme Sonic Youth: nach dem Ehe- und mutmaßlichen Band-Ende, scheinen sowohl Thurston Moore, als auch Kim Gordon ihre musikalischen Vorlieben voll auszuleben. Moore konzentrierte sich auf Gitarrenpop und Gordon gründete das Body/Head-Projekt. Hier dreht sich alles um experimentelle und raumfüllenden Klänge der Gitarre, begleitet von Gordons Gesang. Der Klangteppich wird zusätzlich unterstützt von Bill Nace und Schlagzeugerin Ike Mori (bekannt durch DNA). Wem Gordons Elemente schon bei Sonic Youth gefallen haben, wird von Body/Head nicht enttäuscht: freier, experimenteller Gitarren-Noise, der fesselt.

10 bis 12

Rock-Disstrack gegen LL Cool J

(28.04.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Disstracks kennt man ja eher aus dem HipHop. Kim Gordon von der Band Sonic Youth machte aber so etwas wie einen tanzbaren Rock-Diss-Track gegen ihren ehemaligen Lieblingsrapper LL Cool J. Nach frauenfeindlichen Äußerungen des Rappers war die Enttäuschung bei Gordon groß. Dafür gab es genug Inspiration für den Diss-Track „Kool Thing“ und der ist unser Track des Tages.

Tickets für Chelsea Light Moving

Von ByteFM Redaktion
(25.06.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nachdem sich Thurston Moore und Kim Gordon im Jahr 2011 nach 27 Jahren Ehe trennten, blieb die Zukunft von Sonic Youth ungewiss. Zwar gab es keine offizielle Auflösung, doch wurde es merklich ruhiger um die New Yorker Noise-Rock Band.

Zum 70. Geburtstag von Joni Mitchell

Von ByteFM Redaktion
(07.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Joni Mitchell ist eine herausragende Musikerin und Künstlerin. Sie kann auf eine über 50-jährige Karriere zurückblicken. Begonnen hat sie mit Folksongs. Mit den Jahren hat sich die Musikerin zu anderen Stilrichtgungen bewegt, zum Beispiel zum Jazz. Mit Herbie Hancock und Charles Mingus stand sie bereits im Studio. Joni Mitchell hat Generationen von Musikerinnen und Musikern beeinflusst, darunter Kim Gordon, Tori Amos und Madonna.

ByteFM Charts

2024 – Woche 12

(25.03.2024 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik von Mina Richman, Ana Lua Caiano, Kim Gordon und Real Estate.